Neu
für iOS &
Android!
App downloaden: 15 Rabatt
auf jede Linienflugbuchung!
 
 
 
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
Auf fluege.de zahlen Sie immer sicher!
Alle Zahlarten sind abhängig von der Akzeptanz der Fluggesellschaft oder des Drittanbieters.

Flugzeughersteller Airco

Airco ist die Kurzbezeichnung für die Aircraft Manufacturing Company, einen britischen Flugzeughersteller. Dieser wurde 1912 von George Holt Thomas im Londoner Stadtteil Hendon gegründet. Zuerst stellte man hier vor allem französische Flugzeuge der Firma Farman in Lizenz her. Zwei Jahre später kam Geoffrey de Havilland als Entwicklungsleiter in die Firma und man widmete sich zusätzlich weiteren, selbst entwickelten Modellen. Während des Ersten Weltkriegs entstand so das bekannte Jagdflugzeug Airco in unterschiedlichen Modellen und die Firma machte sich so einen Namen als Hersteller strategischer Bomber. Trotz dieser Erfolge geriet das Unternehmen nach dem Zweiten Weltkrieg in finanzielle Schwierigkeiten und musste 1920 Insolvenz anmelden. Die Werke der Firma wurden von der Birmingham Small Arms Company übernommen, die jedoch selbst keine Flugzeuge baute. Was von Airco noch übrig war, also vor allem die Produktionsanlagen, erwarb Geoffrey de Havilland, um eine eigene Firma unter dem Namen De Havilland Aircraft Company zu gründen.

Die Produkte der Airco

Mit dem Typ der D.H.2 entwickelte das Unternehmen ein Doppeldecker-Flugzeug, das als einsitziger Jagdaufklärer konstruiert wurde und einen Rumpf aus einem Holzrahmen hatte. Zum ersten Mal ging das Modell 1915 in die Luft und wurde schon Anfang 1916 in größeren Stückzahlen produziert, vor allem für militärische Zwecke. Als im Juli die britische Regierung die Wiederaufnahme des zivilen Luftverkehrs genehmigte, kam es zur Gründung der ersten Fluggesellschaft Englands – der Aircraft Transport & Travel. Diese wiederum besaß einige der Modelle von Airco, der mit dem Modell der D.H.4A ein echter Umbau eines Militärflugzeugs auf ein Zivilmodell gelang. Das Flugzeug wurde hinter dem Cockpit mit einer Passagierkabine für zwei Fluggäste ausgestattet.
Ausklappen

Informationen zu Airco

  • Offizielle Bezeichnung: Aircraft Manufacturing Company
  • Gründung des Unternehmens: 1912-1920
  • Ort: Hendon (gehört heute zu London)
  • Land: Großbritannien
Derzeit sind leider keine Angebote für diesen Flug verfügbar.
Erweitern Sie Ihre Suche über die Eingabe Ihrer Flugdetails in der oben stehenden Suchmaske.
Tipps

Copyright © 2016 by fluege.de. - Alle Rechte vorbehalten.

Flüge | Airline | Billigflüge | Last Minute Flüge | Flughafen | Flugrouten | Flugzeughersteller | Pauschalreisen | Glossar | Reiseveranstalter | Flugservice | Urlaub | Städtereisen | Billigflieger | Hotelpartner | Partnerprogramm