Flug Emirates suchen

Flüge buchen auf fluege.de

  • Top Airline Angebote
  • Billigfluege, Linienflüge & Charterflüge
  • 66.000 Airlinebewertungen

Flüge mit Emirates

Bild Emirates
  Jetzt bewerten!  
Airlinebewertung:
     
(4,03)
Aktuelle Bewertungen: 665
Durchschnitt:
     
(4,03)
Weiterempfehlungen: 94%
Gesamteindruck der Airline:
     
(4,33)
Multimedia-Angebot:
     
(4,11)
Sicherheit und Komfort:
     
(4,28)
Service:
     
(4,32)
Sitze:
     
(4,09)
Die Airline Emirates wurde auf Grundlage von 665 Erfahrungsberichten bewertet. Im Durchschnitt wurden 4.03 Sterne vergeben.
Emirates ist eine relativ junge Fluggesellschaft, zählt aber heute zu den am schnellsten wachsenden Airlines auf der Welt. Neben den 154 Flugzeugen, die derzeit zur Flotte zählen, wurden über 180 Maschinen neu bestellt. Zurzeit bestreitet Emirates 40 % aller Flüge von und nach Dubai allein. Diese Zahl soll auf ca. 70 % erhöht werden. Im Jahr 1985 nahm Emirates den Flugbetrieb mit zwei geleasten Maschinen auf. Die ersten Ziele waren Mumbai und Neu-Dehli. Mit den Jahren wuchs die Flotte stetig an, heute fliegen zum größten Teil Geschäftsleute und Urlauber mit Emirates, nicht wenige nutzen Dubai auch als Umsteigeflughafen zu Zielen in Neuseeland, Fernost oder Australien. Pro Jahr werden etwa 22,7 Millionen Passagiere durch günstige Flüge befördert. Das jährliche Wachstum von Emirates lag bislang noch nie unter 20 %. Heute liegt die Airline auf Platz fünf der gewinnstärksten Fluggesellschaften. Neben der Vergrößerung der Flotte will das Unternehmen auch die Anzahl der Nonstop-Flüge vergrößern. 2008 wurden diese Verbindungen nach Guangzhou, Los Angeles, San Francisco, Kapstadt und São Paulo eingerichtet. Emirates ist bislang kein Mitglied einer Allianz, die Airline hat aber Codesharing-Abkommen mit Continental Airlines und SriLankan Airlines, und ist zudem Partner der Arab Air Carriers Organization (AACO). Durch das Codesharing-Abkommen können die Passagiere auch mit anderen Airlines Billiger fliegen.
Ausklappen

Airline-Informationen Emirates

  • Gründung: 1985
  • Airport Location: Vereinigte Arabische Emirate
  • Eigentümer: Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate
  • Anzahl Ziele: über 100
  • Ziele: über 100 Destinationen in 60 Ländern, v.a. Europa, Asien, Afrika und einige weitere Ziele in Amerika und der Pazifikregion
  • Wartung: Emirates Engineering
  • Mitglied einer Allianz: keine
  • Vielfliegerprogramm: Skywards
  • Besonderheiten: Seit 2007 darf man in den Flugzeugen auch mit einem Handy telefonieren, umfangreiches Bordunterhaltungsprogramm, in First und Business Class kostenloser Chauffeur-Service in ausgewählten Städten

04.09.2014  A380 sichert Wachstum für Emirates

Die Golfairline Emirates drängt dank des Airbus A380 nicht mehr auf zusätzliche deutsche Abflughäfen. Durch den Einsatz der größten Passagiermaschine der Welt kann Emirates in Deutschland vorerst weiter wachsen. Bisher vier deutsche Flugstandorte Derzeit besitzt Emirates mit Frankfurt, München, Hamburg und Düsseldorf vier deutsche Abflughäfen. Die Golfairline schöpft ihr Kontingent damit voll aus. Durch ein Luftverkehrs-abkommen zwischen Deutschland und den Vereinigten Arabischen Emiraten aus dem Jahr 1975, ist die Zahl auf maximal vier Airports beschränkt. Die rasant wachsende Airline macht daher auch keinen Hehl daraus, gern weitere deutsche Standorte ins Streckennetz aufzunehmen. „Wir öffnen in dieser Woche noch die Strecken Dubai – Oslo“ und „Dubai – Brüssel“, verkündete Vorstandsmitglied Thierry Antinori in Frankfurt und fügte hinzu: „diese beiden Städte hätten auch Stuttgart und Berlin sein können.“ Die Bundesregierung lehnte Neuverhandlungen über das Abkommen bisher allerdings ab. „Früher oder später“ weitere Abflughäfen Durch den Einsatz des neuen Airbus A380 verliert das Vorhaben weiter zu expandieren, zunächst aber an Dringlichkeit. Die größere Maschine stellt das Wachstum in Deutschland vorerst sicher. Emirates bleibt daher gelassen und spürt keine Eile. „Früher oder später werden wir diese Flugrechte bekommen“, sagte Antinori. Bis dahin könne man warten und sei auch nicht davon „besessen“ neue Abflughäfen dazu zu gewinnen. Der erstmals auf der Strecke von Frankfurt nach Dubai eingesetzte, werksneue A380 A6-EEZ war laut eigenen Angaben gleich zu mehr als 90 Prozent ausgebucht. Aufgrund der neuen Maschine und den mittlerweile 37 Zielen in Europa, könne man damit auch ohne weitere Abflughäfen „gut leben“ und weiter wachsen. A380 seit September ab Frankfurt In Frankfurt startet Emirates mit dem A380 seit dem ersten September auf eine der drei täglichen Rotationen zwischen der Mainmetropole und Dubai. Durch den Einsatz des A380 anstatt einer Boeing 777, kann die Kapazität um insgesamt 165 Sitze erhöht werden. Mittelfristig sei daher geplant, eine weitere Boeing 777 durch eine Airbus-Maschine zu ersetzen. Wie in München würde Emirates daher zweimal täglich mit einem A380 abheben. Derzeit besitzt die Golfairline eine A380-Flotte von 51 Flugzeugen. 89 weitere Bestellungen des größten Passagierflugzeuges der Welt sind bereits in Auftrag. mehr

06.08.2014  Ebola-Epidemie: Emirates streicht Flüge nach Guinea

Emirates hat als erste bedeutende internationale Airline wegen der Ebola-Epidemie in Westafrika ihre Flüge nach Guinea eingestellt. Das Land werde bis auf Weiteres nicht mehr angeflogen. Die arabische Fluggesellschaft Emirates hat ihre Flüge nach Guinea wegen der dort grassierenden Ebola-Epidemie eingestellt. Auf der Webseite der Airline wurde mitgeteilt, dass der Sicherheit von Passagieren und Besatzung höchste Priorität zukomme und man in dieser Hinsicht seitens des Unternehmens keine Kompromisse eingehe.  Auch British Airways setzte wegen der Ansteckungsgefahr ihre Flüge von und nach Liberia sowie Sierra Leone bis zum Monatsende aus. Ebola-Epidemie ist außer Kontrolle geraten Ausgebrochen war die Ebola-Epidemie zuerst in Guinea, sie hat sich jedoch schnell nach Sierra Leone und Liberia ausgebreitet und ist nach Einschätzung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) mittlerweile außer Kontrolle geraten. Die drei von der Epidemie betroffenen  Länder haben das gemeinsame Grenzgebiet zur Quarantäne-Zone erklärt. Liberia und Sierra Leone stehen nicht auf dem Flugplan von Emirates. IATA und Lufthansa sehen aktuell keine Gefährdung Der internationale Dachverband IATA  erklärte indes, seitens der WHO  gebe es keinen Anlass für Reisebeschränkungen, da Experten die Gefahr einer Ansteckung während eines Fluges als extrem gering einschätzen. Das Auswärtige Amt  rät jedoch inzwischen dringend von Reisen in die Epidemie-Gebiete ab. Die Lufthansa sieht aktuell auch keinerlei Notwendigkeit, ihre Sicherheitsvorkehrungen zu verschärfen, obwohl mit einer bestätigten Infektion in Nigeria erstmals direkte Flugverbindungen zwischen Deutschland und einem “Ebola-Staat” betroffen sind. Lufthansa unterhält täglich zwei Verbindungen ab Frankfurt nach Nigeria – nach Lagos und Abuja. Ähnlich hält es auch die zur Lufthansa Group gehörende Brussels Airlines. Die Fluggesellschaft steuert die Region in Westafrika mit elf wöchentlichen Flügen weiter an. Ein Unternehmenssprecher erklärte, dass sich die Zahl der Stornierungen auf den Westafrika-Strecken nicht erhöht habe. In Belgien leben auf Grund der kolonialen Vergangenheit des Landes viele Afrikaner, die die Flüge zu Besuchen in ihrer Heimat nutzen. mehr

25.07.2014  Airports dieser Welt: Flughafen Madrid

Der Flughafen Madrid-Barajas, welcher 1931 eröffnet wurde, ist mit knapp 40 Millionen abgefertigten Passagieren jährlich der größte Flughafen Spaniens und liegt europaweit auf Platz sechs hinter dem Flughafen Istanbul-Atatürk. Bus zu empfehlen, U-Bahn eher nicht Nach dem Tod des ehemaligen Ministerpräsidenten Adolfo Suárez gab das Verkehrsministerium Spaniens im Frühjahr 2014 bekannt, dass der Flughafen Madrid zukünftig dessen Namen tragen werde. Zu erreichen ist der Flughafen, welcher sich etwa 15 Kilometer nordöstlich der Innenstadt befindet, über die M-14 oder die E-19. Die Fahrtzeit beträgt hierbei je nach Verkehrslage etwa 20 bis 30 Minuten. Wer sich jedoch nach der Ankunft in Madrid keinen Mietwagen nehmen möchte, der kann auch auf die zahlreichen Buslinien zurückgreifen, welche sämtliche Terminals des Flughafens im 10-Minuten-Takt mit dem Stadtzentrum verbinden. Die Anbindung an das U-Bahn-Netz der Stadt ist zwar ebenfalls gegeben, jedoch ist diese nicht zu empfehlen, da um die Innenstadt zu erreichen, bis zu zweimal umgestiegen werden muss. Sinkende Verkehrszahlen aufgrund von hohen Flughafengebühren Nachdem die Verkehrszahlen des Flughafens Madrid-Barajas mit etwas mehr als 52 Millionen abgefertigten Passagieren im Jahr 2007 ihren Höhepunkt erreichten, sinken diese seit dem kontinuierlich. Zurückzuführen ist dies auf die deutlich gestiegenen Flughafengebühren in ganz Spanien, welche jedoch zukünftig wieder angepasst werden sollen. Jedoch haben sich nicht alle Fluggesellschaften von den hohen Flughafengebühren abschrecken lassen, wie beispielsweise Emirates, die ihre Verbindungen sogar noch ausbaute. Wer in Madrid-Barajas landet, der kommt auf einer der vier 3.500 bis 4.179 Meter langen Start- und Landebahnen an, von welchen aus es in eines der fünf Terminals geht. Eine Besonderheit ist dabei, dass das Terminal T4S als Transitbereich gilt, da es nicht zum Schengen-Territorium zählt. Dadurch sind Starts und Landungen hier nur nach vorheriger Passkontrolle und unter Umständen sogar nur für Inhaber eines Schengen-Visums möglich. Ziele auf der ganzen Welt zu erreichen Insgesamt können vom Flughafen Madrid mehr als 180 Flugziele erreicht werden. Diese reichen im Norden bis nach Reykjavik in Island, im Osten bis nach Seoul in Südkorea, im Süden bis nach Buenos Aires in Argentinien und im Westen bis nach Los Angeles in den USA. Wer mal etwas mehr Zeit auf dem Flughafen Madrid-Barajas verbringen muss, der hat die Möglichkeit sich in über 40 Restaurants, Cafés und Bars zu stärken. Auch lohnt sich eine Besichtigung des Flughafens. Besonders sehenswert ist dabei das Terminal 4, welches aufgrund seiner interessanten Innengestaltung überzeugen kann, welche vom britischen Stararchitekten Richard Rogers stammt. mehr

18.07.2014  Skytrax: Die zehn besten Airlines der Welt

Auch in diesem Jahr ermittelte das Marktforschungsunternehmen Skytrax wieder die Nummer eins der Lüfte. Unter den 245 Airlines setzte sich am Ende Cathay Pacific aus Hong Kong durch und auch eine deutsche Fluggesellschaft schaffte es unter die Top Ten. Cathay Airlines erobert Spitzenposition Knapp 19 Millionen Passagiere, aus mehr als 160 Ländern, ermittelten über einen Zeitraum von zehn Monaten die besten Airlines der Welt. Über 245 Fluggesellschaften standen bei der vom britischen Marktforschungsunternehmen Skytrax durchgeführten Befragung zur Wahl. Diesjähriger Sieger und somit Airline des Jahres ist Cathay Pacific aus Hong Kong. Im letzten Jahr landete die Airline noch auf Platz sechs der Rangliste und verbesserte sich dementsprechend um fünf Plätze nach oben. Möglich machten dies vor allem die Investitionen der letzten Jahre in die Erneuerung der Flugkabinen. Die Plätze zwei und drei gehen wie im letzten Jahr an Qatar Airways und Singapore Airlines. Vorjahressieger Emirates fiel um drei Plätze auf Rang vier zurück. Als kleiner Trost für die Airline aus Dubai dient eventuell der Gewinn der Unterkategorie „Bestes Unterhaltungsprogramm“. Lufthansa rutscht in die Top Ten Auch die deutsche Lufthansa hat es, nach einem elften Platz im Vorjahr, diesmal unter die Top Ten geschafft und kletterte um einen Platz nach oben. Mit der Kranich-Airline und Turkish Airlines, die auf Rang 6 landeten, haben es daher lediglich zwei europäische Fluggesellschaften unter die besten Zehn geschafft. Ebenfalls unter die ersten zehn Plätze arbeitete sich erneut die indonesische Fluggesellschaft Garuda Airlines. Bis 2009 galt diese noch als eine der unsichersten Airlines weltweit, konnte dies aber durch zahlreiche Änderungen im Bereich Sicherheit und Service wettmachen. Etihad unzufrieden So gar nicht zufrieden mit seiner Platzierung ist Etihad Airways. Die Fluglinie aus Abu Dhabi landete nur auf Platz neun und scheint daher mit dem Ablauf der Befragung nicht ganz einverstanden zu sein. Kürzlich kündigte Etihad sogar an, sich aus der Umfrage zurückziehen zu wollen: „Die Entscheidung ist gefallen, nachdem Etihad Airways die Kriterien des Skytrax Airline Rating System überprüft hat“. Skytrax blieb gelassen und meinte, dass man sich aus einer Passagierumfrage nicht heraushalten könne. mehr

Die beliebtesten Abflughäfen für Flüge mit Emirates

Top Angebote für Flüge mit Emirates

DatumRouteAirlinePreis p.P ab
1. Flug München-Bangkok
14.10.2014 - 28.10.2014 München-Bangkok Emirates Emirates 477,00 €
15.11.2014 - 14.01.2015 München-Bangkok Emirates Emirates 477,00 €
2. Flug Frankfurt-Bangkok
21.11.2014 - 19.02.2015 Frankfurt-Bangkok Emirates Emirates 463,00 €
27.11.2014 - 21.02.2015 Frankfurt-Bangkok Emirates Emirates 463,00 €
3. Flug Hamburg-Bangkok
21.01.2015 - 10.02.2015 Hamburg-Bangkok Emirates Emirates 474,00 €
22.10.2014 - 02.11.2014 Hamburg-Bangkok Emirates Emirates 474,00 €
4. Flug Düsseldorf-Bangkok
02.12.2014 - 17.12.2014 Düsseldorf-Bangkok Emirates Emirates 481,00 €
10.11.2014 - 18.11.2014 Düsseldorf-Bangkok Emirates Emirates 481,00 €
5. Flug Frankfurt-Dubai
08.10.2014 - 24.10.2014 Frankfurt-Dubai Emirates Emirates Preis ermitteln:
04.10.2014 - 18.10.2014 Frankfurt-Dubai Emirates Emirates Preis ermitteln:
6. Flug München-Dubai
01.11.2014 - 14.11.2014 München-Dubai Emirates Emirates 267,00 €
02.02.2015 - 09.02.2015 München-Dubai Emirates Emirates 267,00 €
7. Flug Düsseldorf-Dubai
19.10.2014 - 18.12.2014 Düsseldorf-Dubai Emirates Emirates Preis ermitteln:
07.11.2014 - 12.11.2014 Düsseldorf-Dubai Emirates Emirates Preis ermitteln:
8. Flug Hamburg-Shanghai
17.10.2014 - 04.11.2014 Hamburg-Shanghai Emirates Emirates Preis ermitteln:
13.10.2014 - 27.10.2014 Hamburg-Shanghai Emirates Emirates Preis ermitteln:
9. Flug Düsseldorf-Shanghai
17.10.2014 - 10.12.2014 Düsseldorf-Shanghai Emirates Emirates Preis ermitteln:
17.10.2014 - 04.11.2014 Düsseldorf-Shanghai Emirates Emirates Preis ermitteln:
10. Flug Hamburg-Dubai
22.11.2014 - 07.12.2014 Hamburg-Dubai Emirates Emirates 257,00 €
16.01.2015 - 24.01.2015 Hamburg-Dubai Emirates Emirates 269,00 €
11. Flug Frankfurt-Kapstadt
10.11.2014 - 01.12.2014 Frankfurt-Kapstadt Emirates Emirates 750,00 €
10.11.2014 - 29.11.2014 Frankfurt-Kapstadt Emirates Emirates 750,00 €
12. Flug München-Kapstadt
16.01.2015 - 27.01.2015 München-Kapstadt Emirates Emirates 767,00 €
24.11.2014 - 28.02.2015 München-Kapstadt Emirates Emirates 800,00 €
13. Flug Wien-Bangkok
02.11.2014 - 22.12.2014 Wien-Bangkok Emirates Emirates Preis ermitteln:
09.10.2014 - 19.11.2014 Wien-Bangkok Emirates Emirates Preis ermitteln:
14. Flug Frankfurt-Shanghai
28.01.2015 - 28.02.2015 Frankfurt-Shanghai Emirates Emirates 513,00 €
11.11.2014 - 17.11.2014 Frankfurt-Shanghai Emirates Emirates 514,00 €
15. Flug Frankfurt-Brisbane
11.11.2014 - 13.12.2014 Frankfurt-Brisbane Emirates Emirates Preis ermitteln:
01.11.2014 - 20.12.2014 Frankfurt-Brisbane Emirates Emirates Preis ermitteln:
Tipps

Das Vielfliegerprogramm Emirates Skywards

Skywards von Emirates ermöglicht das Meilensammeln und die Inanspruchnahme von Rabatten

Skywards gilt als eines der bekanntesten Vielfliegerprogramme unter den Airlines auf der Welt, was auch damit zu tun hat, dass es sich hierbei um ein Punkte- und Rabattsystem des bereits mehrfach zur servicebesten Fluggesellschaft gekürten Carriers Emirates handelt. Das Besondere an Skywards ist, dass man nicht nur Meilen und somit Rabatte durch die Inanspruchnahme von Flügen über Emirates, sondern auch über Angebote ihrer Partnerairlines sammeln bzw. nutzen kann, hierzu gehören Japan Airlines, Jet Airways, Kingfisher Airlines, Korean Air und South African Airways.

... weiterlesen

Verschiedene Mitgliedschaftsarten mit bestimmten zu erfüllenden Voraussetzungen

Wer sich für Skywards interessiert und Mitglied bei diesem Vielfliegerprogramm werden möchte, hat die Möglichkeit, verschiedene Mitgliedschaftskategorien in Anspruch zu nehmen. Hierzu gehören Skywards Blue, Skywards Silver und Skywards Gold. Als Blue-Mitglied muss man abgesehen von einer Registrierung keine Voraussetzungen mitbringen. Silver-Mitglied wird man durch die Inanspruchnahme von mindestens 25.000 Statusmeilen pro Jahr und Gold-Mitglied durch mindestens 50.000 Statusmeilen.

Gepäckbestimmungen auf Flügen mit Emirates

Emirates ist eine im Jahre 1985 gegründete Airline. Sie gehört zu den weltweit größten ihrer Art, ihren Hauptsitz hat sie im Emirat Dubai. Dort befindet sich auch der Heimatflughafen von Emirates. Als Mitglied der Arab Air Carriers Organization fliegt die Fluggesellschaft weltweit rund 100 Ziele an.


Handgepäck

Zu den Handgepäckbestimmungen von Emirates ist zu sagen, dass sämtliche Gegenstände mit an Bord genommen werden dürfen, die keine gefährlichen Flüssigkeiten oder spitzen Utensilien darstellen. Als Handgepäck in der Business und First Class sind eine Aktentasche mit den Maßen 45 x 35 x 20 cm sowie eine Handtasche, welche die Maße von 55 x 38 x 20 cm nicht überschreiten darf, erlaubt. Das Gewicht pro Gepäckstück darf nicht über 7 kg liegen. In der Economy Class darf nur ein Handgepäckstück in diesen Maßen mitgenommen werden. Die Gewichtsbegrenzung liegt auch hier bei sieben kg. Jedoch darf man noch einen Laptop oder eine Handtasche mit sich führen, sofern sie Platz unter dem Sitz finden.


Aufgegebenes Gepäck

Die Menge und Gewichtsbegrenzung bei den Gepäckstücken, die am Check-in-Schalter von Emirates aufzugeben sind, hängt stark von der Flugroute ab. Auch beim aufzugebenden Gepäck hat wie beim Handgepäck die Beförderungsklasse ihren Einfluss. Bei Nordamerikaflügen und Verbindungen nach Brasilien greift das Stückprinzip. Für diese Destinationen darf man in der Economy Class zwei Gepäckstücke à 23 kg, in den höheren Klassen ebenfalls zwei Stücke bis zu 32 kg mitführen. Auf anderen Verbindungen gilt ein Gesamtgewicht von 30 kg in der Economy Class, 40 kg in der Business Class und 50 kg in der First Class.


Sonstiges Gepäck

So lange das sonstige Gepäck, das man mit an Bord nehmen möchte, den Gepäckbestimmungen in Hinsicht auf die Maße und Gewichtsbegrenzungen, die in den einzelnen Buchungsklassen und auf den verschiedenen Verbindungen vorzufinden sind, entspricht, kann es als normales Gepäck aufgegeben werden. Eine Voranmeldung ist jedoch Pflicht.

Hinweis: fluege.de übernimmt keine Garantie für die Aktualität und Richtigkeit der Informationen. Bitte wenden Sie sich für aktuelle Gepäck-Informationen an die Airline-Webseite Emirates

Umweltengagement

CO2 Effiziensklassen
72 Pkt
A
100-90
Pkt
B
89-78
Pkt
C
77-65
Pkt
D
64-51
Pkt
E
50-36
Pkt
F
35-20
Pkt

Emirates - Umweltprogramm 'A Greener Tomorrow'

Die arabische Fluggesellschaft Emirates behandelt das Thema Umweltengagement hauptsächlich über ihr Programm 'A Greener Tomorrow'. Unter dem Motto 'Plant a brighter idea for a greener tomorrow' führt die Airline Maßnahmen von Recycling über innovative Luftverkehr-Management Systeme bis hin zum Schutz verschiedener Lebensräume in Dubai und Australien durch. So ist das Netzwerk von Emirates darauf ausgelegt, Treibstoff-Verbrennung und CO2-Ausstoß zu senken. Zudem unterstützen Emirates Non-Profit Organisationen, die sich für die Umwelt und die Bekämpfung des Klimawandels einsetzen. Die vergebenen Preisgelder werden durch die Recycling Programme der Airline eingenommen. Jede erfolgreiche Bewerbung erhält ein Preisgeld von 150.000 Dollar.

Reservate in Dubai und Australien

Um zum Schutz der Umwelt beizutragen, hat Emirates gemeinsam mit den Regierungen von Dubai und Australien Reservate zur Erhaltung bedrohter Lebensräume und Tiere eingerichtet. In Dubai entstand eine 225 Quadrat-Kilometer große Fläche, die neben dem Schutz verschiedener Arten auch der Wissenschaft dient und ein luxuriöses Resort beheimatet. Die Einnahmen des Resorts kommen umweltschützenden Maßnahmen zugute. Im Oktober 2009 wurde in Australien das Wolgan Valley Resort & Spa eröffnet. Nur 2% der Fläche des Valleys werden von Hotelgebäuden eingenommen, welche auf grünen Technologien basieren und Energie- sowie Wasserverbrauch auf ein Minimum reduzieren. Der Rest des Wolgan Valley Resort dient der Erhaltung der Wildnis.

Gute Platzierung im Airline Index 2012

Die deutsche Klimaschutzorganisation atmosfair gGmbH gibt seit zwei Jahren einen jährlichen Airline Index heraus, der den Fluggästen zur Orientierung bei der großen Auswahl an Fluggesellschaften dienen soll. Das Ranking basiert auf Umweltengagement und CO2-Ausstoß. In dieser Einstufung der Fluggesellschaften belegte Emirates 2012 den 20. Platz. Bewertet mit der Effizienzklasse C, liegt das Unternehmen somit im vorderen Drittel der Gesamtwertung. Emirates erhielt 72,0 Effizienzpunkte und landete somit nur 9,0 Punkte hinter Spitzenreiter Monarch Airlines und erhielt rund 10 Punkte mehr als im Vorjahr. Aus diesem Grund machte die Airline einige Plätze innerhalb eines Jahres wett.
Airlinebewertungen

Airlinebewertungen

Erfahrungsberichte Emirates
Bewertung
>
Reisedatum
>
Veröffentlichung
Autor
>
Pünktlichkeit
"Die Pünktlichkeit war sehr gut und das..."
 
 
 
 
 
(2,3)
08/2014 09/2014 Ulrich 
Sehr zufrieden!
"Das Preis/Leistungsverhältnis war gut, das Flugzeug..."
 
 
 
 
 
(4,6)
07/2014 09/2014 Gast3546 
Sehr hilfsbereite Stewardess
"Emirates war bei allen Teilflügen in unserem Urlaub..."
 
 
 
 
 
(4,4)
08/2014 09/2014 Gast2757 
upgrade to businessclass
"------------------------------"
 
 
 
 
 
(5,0)
08/2014 09/2014 Gast3480 
Entspannend
"Flug war pünktlich, 30 kg Gepäck möglich, alles in..."
 
 
 
 
 
(4,4)
08/2014 08/2014 Gast2288 
Erster Flug nach Dubai
"Die Flugpreise sind doch ein bisschen zu viel für..."
 
 
 
 
 
(3,0)
07/2014 08/2014 isaohl 
gutes Service, wenig Platz
"Der Abflug war immer pünktlich, der Preis ist für..."
 
 
 
 
 
(4,1)
08/2014 08/2014 Kate Bush
Im Großen und Ganzen Gut
"Der Preis war natürlich das ausschlaggebende..."
 
 
 
 
 
(4,4)
08/2014 08/2014 Gast2742 
Reiseantritt
"Pünktlichkeit war sehr angenehm. Im Ganzen war der..."
 
 
 
 
 
(4,0)
07/2014 08/2014 orangboleh 
Top Flug
"Super Pünktlich keine Verspätung. Für den Preis von..."
 
 
 
 
 
(4,5)
07/2014 08/2014 Kili 1905 
1  2  3  4  5  6  7  8  ...   67  »
User suchten auch
User suchten auch:
  • Emirates Airlines
  • Arab Emirates
  • Emerates
  • Emirate Airways
  • Emirates Airlin
  • Emirates Deutschland
  • Emirates Schweiz
  • Emirates Dubai
  • Emirates Frankfurt
  • Emirates London
  • Emirates Singapore
  • Emirates New York
  • Emirates Thailand
  • Emirates buchen
  • Emirates Billigflüge

Copyright © 2014 by fluege.de. - Alle Rechte vorbehalten.

Flüge | Airline | Billigflüge | Last Minute Flüge | Flughafen | Flugrouten | Flugzeughersteller | Pauschalreisen | Glossar | Reiseveranstalter | Flugservice | Urlaub | Städtereisen | Billigflieger | Hotelpartner | Partnerprogramm