Auf fluege.de
zahlen Sie immer sicher mit:
So einfach! Mit einem Klick,
wirklich alle Flüge im Vergleich!
  •  Linienflüge
  •  Billigflüge
  •  Charterflüge
  •  Restplätze
  •  Gabelflüge
Flüge buchen
auf fluege.de
  •  Top Airline Angebote
  •  Billigfluege, Linienflüge & Charterflüge
  •  71.000 Airlinebewertungen

Flüge mit Emirates

Bild Emirates
  Jetzt bewerten!  
Airlinebewertung:
     
(4,04)
Aktuelle Bewertungen: 693
Durchschnitt:
     
(4,04)
Weiterempfehlungen: 94%
Gesamteindruck der Airline:
     
(4,34)
Multimedia-Angebot:
     
(4,12)
Sicherheit und Komfort:
     
(4,28)
Service:
     
(4,33)
Sitze:
     
(4,09)
Die Airline Emirates wurde auf Grundlage von 693 Erfahrungsberichten bewertet. Im Durchschnitt wurden 4.04 Sterne vergeben.
Emirates ist eine relativ junge Fluggesellschaft, zählt aber heute zu den am schnellsten wachsenden Airlines auf der Welt. Neben den 154 Flugzeugen, die derzeit zur Flotte zählen, wurden über 180 Maschinen neu bestellt. Zurzeit bestreitet Emirates 40 % aller Flüge von und nach Dubai allein. Diese Zahl soll auf ca. 70 % erhöht werden. Im Jahr 1985 nahm Emirates den Flugbetrieb mit zwei geleasten Maschinen auf. Die ersten Ziele waren Mumbai und Neu-Dehli. Mit den Jahren wuchs die Flotte stetig an, heute fliegen zum größten Teil Geschäftsleute und Urlauber mit Emirates, nicht wenige nutzen Dubai auch als Umsteigeflughafen zu Zielen in Neuseeland, Fernost oder Australien. Pro Jahr werden etwa 22,7 Millionen Passagiere durch günstige Flüge befördert. Das jährliche Wachstum von Emirates lag bislang noch nie unter 20 %. Heute liegt die Airline auf Platz fünf der gewinnstärksten Fluggesellschaften. Neben der Vergrößerung der Flotte will das Unternehmen auch die Anzahl der Nonstop-Flüge vergrößern. 2008 wurden diese Verbindungen nach Guangzhou, Los Angeles, San Francisco, Kapstadt und São Paulo eingerichtet. Emirates ist bislang kein Mitglied einer Allianz, die Airline hat aber Codesharing-Abkommen mit Continental Airlines und SriLankan Airlines, und ist zudem Partner der Arab Air Carriers Organization (AACO). Durch das Codesharing-Abkommen können die Passagiere auch mit anderen Airlines Billiger fliegen.
Ausklappen

Airline-Informationen Emirates

  • Gründung: 1985
  • Airport Location: Vereinigte Arabische Emirate
  • Eigentümer: Regierung der Vereinigten Arabischen Emirate
  • Anzahl Ziele: über 100
  • Ziele: über 100 Destinationen in 60 Ländern, v.a. Europa, Asien, Afrika und einige weitere Ziele in Amerika und der Pazifikregion
  • Wartung: Emirates Engineering
  • Mitglied einer Allianz: keine
  • Vielfliegerprogramm: Skywards
  • Besonderheiten: Seit 2007 darf man in den Flugzeugen auch mit einem Handy telefonieren, umfangreiches Bordunterhaltungsprogramm, in First und Business Class kostenloser Chauffeur-Service in ausgewählten Städten

05.11.2014  Emirates nicht länger Fifa-Sponsor

Die arabische Airline Emirates lässt ihren Vertrag als Sponsor der Fifa zum Ende des Jahres auslaufen. Das derzeit schlechte Image des Fußballverbands hat die Entscheidung der Fluggesellschaft vermutlich bekräftigt. Die Fußballweltmeisterschaft zieht alle vier Jahre Menschen aus aller Herren Länder in das jeweilige Austragungsland. Um sich die Spiele ganz aus der Nähe und zwar im Stadion anschauen zu können, nehmen viele einen Flug auf sich. Da scheint es nicht verwunderlich, das gerade eine Fluggesellschaft als großer Sponsor für das Sportereignis fungiert. Seit 2006 fördert die arabische Airline Emirates den Fußballverband Fifa. Zum Ende des Jahres soll nun Schluss damit sein. Nach acht Jahren vergrault Fifa Emirates Beide Seiten lieferten keine umfassende Begründung für das plötzliche Sponsoring-Aus. Nach Berichten des Spiegels jedoch beklagte sich Emirates schon vor geraumer Zeit über die Schmiergeldvorwürfe gegen die Fifa: „Emirates ist wie alle Fußball-Fans in der Welt enttäuscht über die Vorfälle, die um die Führung des Sports kreisen.“ Die Fifa war neben dem Schmiergeldskandal auch durch die Vergabe der Endrunden-Austragung der WM 2018 und 2022 in die Kritik geraten. Vermutlich hängt auch die Nominierung Katars als Austragungsort für die WM 2022 mit dem Ausstieg Emirates zusammen. Offiziell heißt es allerdings, dass die Fluglinie lediglich ihr Sponsoring-Konzept umstelle. „Der neue Vertrag hat nicht unseren Erwartungen entsprochen“, äußerte die Airline gegenüber der französischen Nachrichtenagentur AFP. Über die Dauer von acht Jahren hatte Emirates den Fußballverband gefördert, etwa 200 Millionen Dollar seien dabei geleistet wurden. Im Gegenzug erschienen Werbebanner der Fluglinie in Stadien und Flugbegleiter übergaben den Fußballern ihre Medaillen. Quatar Airways als neuer Hoffnungsträger Doch der Ausstieg Emirates erschüttert die Fifa nur wenig. Schnell ist ein neuer Hoffnungsträger zu Stelle: Quatar Airways gilt als wahrscheinlich nächster Airline-Sponsor. Auch in Hinblick auf die übernächste WM scheint das zu passen. Insgesamt sechs bis acht „FIFA-Partner“ und noch einmal so viele „Sponsoren FIFA WM“ werden den Verband in Zukunft unterstützen. Obwohl Emirates nicht als einzige den Rückzug angemeldet hat, auch der Elektronikkonzern Sony will seinen Vertrag auslaufen lassen. Auch hier steht schon Ersatz in den Startlöchern: Sony-Konkurrent Samsung interessiert sich für den freien Sponsoring-Platz. mehr

29.10.2014  Airports dieser Welt: Flughafen Dublin

Dublin ist nicht nur die Hauptstadt Irlands, sondern beherbergt darüber hinaus auch den mit Abstand größten Flughafen des Inselstaats. Auf diesem werden jährlich mehr als 20 Millionen Passagiere abgefertigt, wodurch er auch im europaweiten Vergleich von Bedeutung ist und aktuell auf Platz 23 liegt. In Rekordzeit vom Flughafen in die City Da Dublin seine knapp 530.000 Einwohner auf einer vergleichsweise geringen Fläche von nur 115 Quadratkilometern beherbergt (Dresden hat bei etwa gleich vielen Einwohnern eine fast drei mal so große Fläche), ist es nicht überraschend, dass sich der Flughafen in nur etwa zehn Kilometer Entfernung vom Stadtzentrum befinden kann. Dieser kann über die Autobahnen M1 und M50 mit einem Mietwagen innerhalb von nur 15 Minuten erreicht werden. Insgesamt acht namhafte Autovermietungen wie Europcar, Hertz oder Sixt bieten am Flughafen Dublin ihre Dienste an. Darüber hinaus verkehren verschiedene Buslinien zwischen dem Flughafen und dem Stadtzentrum, welche je nach Tageszeit und Streckenverlauf 25 bis 60 Minuten bis in die City benötigen. Zukunftssicher durch zweites Terminal Der Flughafen Dublin, welcher 1940 eröffnet wurde, verfügt derzeit über vier Start- und Landebahnen, wovon jedoch nur zwei genutzt werden. Diese sind 2.637 und 2.072 Meter lang. Auf diesen starten und landen jährlich mehr als 160.000 Flugzeuge, welche verschiedenen Fluggesellschaften angehören. Insgesamt steuern mehr als 100 Fluggesellschaften, wozu seit 2011 auch Emirates zählt, den Flughafen der irischen Hauptstadt an und verbinden ihn mit knapp 150 Flugzielen auf der ganzen Welt. Die Passagiere gelangen seit Ende 2010 über zwei Terminals zu ihren Flügen. Durch das neu gebaute Terminal 2 wurde die jährliche Maximalkapazität an Passagieren nahezu verdoppelt, wodurch der Flughafen auch für die Zukunft gewappnet ist. Dublin für jedermann Das Irland mehr zu bieten hat, als seine vielfach zitierten grünen Hügel, beweist Dublin. Ein Kurztrip mit einem Last-Minute-Flug in die irische Hauptstadt lohnt sich in jedem Fall. Trotz seiner eher bescheidenen Größe hat die Stadt alles zu bieten, was es für einen vernünftigen Städteurlaub braucht. Von kulturellen Einrichtungen, wie dem Trinity College, der National Gallery of Ireland oder der St. Patricks Church über Shopping- und Ausgehviertel, wie Temple Bar, wo jeder Tourist unbedingt einen echten irischen Whiskey und ein Guiness probiert haben sollte, bis hin zu den Grünzügen, welche sich über die ganze Stadt sowie im Umland verteilen – in Dublin ist für jeden das Richtige dabei. mehr

13.10.2014  Airports dieser Welt: Flughafen Dubai

Der Flughafen Dubai International ist gemessen am jährlichen Passagieraufkommen nicht nur der größte der Vereinigten Arabischen Emirate, sondern zudem auch der siebtgrößte Flughafen weltweit. Vor mehr als 50 Jahren wurde er eröffnet und fertigt aktuell mehr als 66,4 Millionen Passagiere jährlich ab. Nah, näher, Flughafen Dubai Der Flughafen Dubai befindet sich lediglich fünf Kilometer südöstlich der mit 2,1 Millionen Einwohnern größten Stadt der Vereinigten Arabischen Emirate. Da es jedoch auf den Erschließungsstraßen des Flughafens oftmals zu Staus kommt, ist die Fahrt mit einem Mietwagen oder einem Taxi nicht empfehlenswert. Schneller geht es in der Regel mit der sogenannten Dubai Metro, welche gleich zwei Stationen am Flughafen Dubai hat und diesen über die rote und die grüne Linie mit der Millionenmetropole verbindet. Ein Zuhause für Emirates Die Geschichte des Flughafens Dubai begann in den 1960er Jahren, doch zu Beginn konnten aufgrund der nur 1.800 Meter langen Start- und Landebahn lediglich kleine Flugzeugtypen abgefertigt werden. In den darauf folgenden Jahrzehnten wurden jedoch des Öfteren die Start- und Landebahnen neu- bzw. ausgebaut. Heute verfügt der Flughafen Dubai über zwei Start- und Landebahnen, welche 4.000 bzw. 4.477 Meter lang sind. Des Weiteren verfügt der Flughafen über drei Passagierterminals, wovon das 2008 eröffnete Terminal 3 besonders eindrucksvoll ist. Dieses wurde eigens für die staatliche Fluggesellschaft der Vereinigten Arabischen Emirate – Emirates – angelegt und zählt heute zu den größten Terminals der Welt. Doch damit nicht genug. Von 2009 bis 2013 wurde ein weiteres Terminal namens Concourse A eigens für die A380-Flotte von Emirates gebaut. Höher – weiter – größer Insgesamt steuern mehr als 100 Fluggesellschaften den Flughafen Dubai an und verbinden ihn weltweit mit mehr als 150 Zielen. Einen der größten Anteile daran hat die Fluggesellschaft Emirates, welche hier ein Hub betreibt und für ihre besonders hochwertige Kabinenausstattung sowie den nicht weniger guten Service bekannt ist. Diese machte vor einigen Monaten damit Schlagzeilen, dass ihr der Airbus A380 – das derzeit größte Passagierflugzeug der Welt – nicht groß genug sei. Sie würde sich wünschen, ein Flugzeug in ihrer Flotte zu haben, welches annähernd doppelt so viel Passagiere befördern könnte. Ob dieses jedoch noch am Dubai International starten und landen könnte oder ob dafür abermals ein neues Terminal gebaut werden müsste, blieb unerwähnt. Eine weitere Ausweichmöglichkeit wäre der Flughafen Dubai World Central, welcher im Oktober 2013 eröffnet wurde und seit dem aufgrund seiner Passagierkapazität von 160 Millionen Passagieren jährlich als größter Flughafen weltweit gilt. mehr

06.10.2014  Ebola fliegt mit den Airlines um die Welt

Ebola setzt auch die Airlines unter Druck. Nach dem ersten bestätigten Fall in den USA wappnen sich einige Fluggesellschaften nun mit verschiedenen Maßnahmen gegen die Seuche und ihre Auswirkungen. Andere sehen es gelassener. Thomas Eric Duncan ist der erste US-Patient, bei dem Ebola festgestellt wurde. Er war mit Brussels Airlines von Monrovia (Liberia) nach Brüssel geflogen und von dort aus weiter nach Dallas (USA). Dort stellt man die Infektion fest und informiert daraufhin die Crew und alle Passagiere der Flüge. Brussels Airlines fliegt weiter in Ebola-Gebiete Die Airlines gehen mit diesem bekannt gewordenen Fall unterschiedlich um: Viele streichen ihre Flüge in Ebola-Regionen, andere fliegen weiter. So auch Brussels Airlines. Bei der Lufthansa-Tochter sieht man sich in der Pflicht, eine wichtige humanitäre Aufgabe zu erfüllen. Man wolle Liberia weiterhin ansteuern. Die Vereinten Nationen und die Weltgesundheitsorganisation hätten darum gebeten, dass Brussels die Flüge aufrecht erhält und weiterhin technische Ausrüstung und Medikamente in die betroffenen Regionen transportiere, sagte ein Sprecher der belgischen Airline. Allerdings muss das Bordpersonal Handschuhe tragen. Emirates stoppt Flüge nach Guinea Emirates hat bereits ihre Flüge nach Guinea ausgesetzt – hier wurden die ersten Fälle der Seuche registriert. Andere westafrikanische Länder steuert die Airline aus Dubai weiterhin an. Präsident Tim Clark spricht Medienberichten zufolge jedoch von einem Buchungsrückgang auf diesen Strecken, weil die Meinung vorherrsche, dass „Ebola ein afrikaweites Ding“ sei. Clark ist sich sicher, dass man Ebola in den Griff bekommen wird. Andere Airlines begegnen hingegen der angespannten Situation, indem sie ihre Flugverbindungen nach Liberia, Guinea und Sierra Leone  ganz einstellen. IATA hält das Ansteckungsrisiko für gering Auch die Internationale Luftfahrtorganisation IATA mahnt zur Besonnenheit: „Dass man sich an Bord eines Flugzeugs ansteckt, ist sehr unwahrscheinlich“, lautet die Botschaft. Zudem seien effiziente Gesundheitssysteme entwickelter Staaten in der Lage, das Virus schnell zu isolieren und wirksam zu bekämpfen. Es werde nicht über die Luft übertragen, sondern durch den Austausch von Körperflüssigkeiten. Ansteckend sei Ebola erst nach einer Inkubationszeit von etwa 21 Tagen, wenn Symptome wie Erbrechen, Husten oder hohes Fieber zu verzeichnen seien. Vorbeugend haben die Airlines und Flughäfen verschiedene Maßnahmen ergriffen: Hitzescans und Temperaturchecks vor dem Start in Ebola-Regionen werden durchgeführt. Zudem  halten sich Experten in den Ankunftsflughäfen auf. mehr

Die beliebtesten Abflughäfen für Flüge mit Emirates

Top Angebote für Flüge mit Emirates

DatumRouteAirlinePreis p.P ab
1. Flug München-Bangkok
08.12.2014 - 29.12.2014 München-Bangkok Emirates Emirates Preis ermitteln:
11.01.2015 - 16.02.2015 München-Bangkok Emirates Emirates Preis ermitteln:
2. Flug Frankfurt-Bangkok
28.01.2015 - 28.02.2015 Frankfurt-Bangkok Emirates Emirates 463,00 €
20.01.2015 - 03.02.2015 Frankfurt-Bangkok Emirates Emirates 475,00 €
3. Flug Hamburg-Bangkok
21.01.2015 - 10.02.2015 Hamburg-Bangkok Emirates Emirates 474,00 €
23.02.2015 - 19.03.2015 Hamburg-Bangkok Emirates Emirates 474,00 €
4. Flug Düsseldorf-Bangkok
02.12.2014 - 17.12.2014 Düsseldorf-Bangkok Emirates Emirates 481,00 €
03.12.2014 - 12.12.2014 Düsseldorf-Bangkok Emirates Emirates 481,00 €
5. Flug Frankfurt-Dubai
13.01.2015 - 04.03.2015 Frankfurt-Dubai Emirates Emirates Preis ermitteln:
21.12.2014 - 26.12.2014 Frankfurt-Dubai Emirates Emirates Preis ermitteln:
6. Flug München-Dubai
02.02.2015 - 09.02.2015 München-Dubai Emirates Emirates 267,00 €
05.01.2015 - 29.01.2015 München-Dubai Emirates Emirates 267,00 €
7. Flug Düsseldorf-Dubai
24.12.2014 - 15.02.2015 Düsseldorf-Dubai Emirates Emirates Preis ermitteln:
17.12.2014 - 30.01.2015 Düsseldorf-Dubai Emirates Emirates Preis ermitteln:
8. Flug Hamburg-Shanghai
20.12.2014 - 09.01.2015 Hamburg-Shanghai Emirates Emirates Preis ermitteln:
07.01.2015 - 18.01.2015 Hamburg-Shanghai Emirates Emirates Preis ermitteln:
9. Flug Düsseldorf-Shanghai
08.01.2015 - 19.02.2015 Düsseldorf-Shanghai Emirates Emirates Preis ermitteln:
14.12.2014 - 04.02.2015 Düsseldorf-Shanghai Emirates Emirates Preis ermitteln:
10. Flug Hamburg-Dubai
16.01.2015 - 24.01.2015 Hamburg-Dubai Emirates Emirates 269,00 €
28.12.2014 - 04.02.2015 Hamburg-Dubai Emirates Emirates Preis ermitteln:
11. Flug Frankfurt-Kapstadt
12.01.2015 - 19.01.2015 Frankfurt-Kapstadt Emirates Emirates 750,00 €
29.12.2014 - 07.02.2015 Frankfurt-Kapstadt Emirates Emirates Preis ermitteln:
12. Flug München-Kapstadt
16.01.2015 - 27.01.2015 München-Kapstadt Emirates Emirates 767,00 €
06.01.2015 - 20.01.2015 München-Kapstadt Emirates Emirates 850,00 €
13. Flug Wien-Bangkok
22.12.2014 - 04.01.2015 Wien-Bangkok Emirates Emirates Preis ermitteln:
09.01.2015 - 15.02.2015 Wien-Bangkok Emirates Emirates Preis ermitteln:
14. Flug Frankfurt-Shanghai
28.01.2015 - 28.02.2015 Frankfurt-Shanghai Emirates Emirates 513,00 €
01.12.2014 - 11.12.2014 Frankfurt-Shanghai Emirates Emirates 515,00 €
15. Flug Frankfurt-Brisbane
20.12.2014 - 26.01.2015 Frankfurt-Brisbane Emirates Emirates Preis ermitteln:
06.12.2014 - 16.01.2015 Frankfurt-Brisbane Emirates Emirates Preis ermitteln:
Tipps

Das Vielfliegerprogramm Emirates Skywards

Skywards von Emirates ermöglicht das Meilensammeln und die Inanspruchnahme von Rabatten

Skywards gilt als eines der bekanntesten Vielfliegerprogramme unter den Airlines auf der Welt, was auch damit zu tun hat, dass es sich hierbei um ein Punkte- und Rabattsystem des bereits mehrfach zur servicebesten Fluggesellschaft gekürten Carriers Emirates handelt. Das Besondere an Skywards ist, dass man nicht nur Meilen und somit Rabatte durch die Inanspruchnahme von Flügen über Emirates, sondern auch über Angebote ihrer Partnerairlines sammeln bzw. nutzen kann, hierzu gehören Japan Airlines, Jet Airways, Kingfisher Airlines, Korean Air und South African Airways.

... weiterlesen

Verschiedene Mitgliedschaftsarten mit bestimmten zu erfüllenden Voraussetzungen

Wer sich für Skywards interessiert und Mitglied bei diesem Vielfliegerprogramm werden möchte, hat die Möglichkeit, verschiedene Mitgliedschaftskategorien in Anspruch zu nehmen. Hierzu gehören Skywards Blue, Skywards Silver und Skywards Gold. Als Blue-Mitglied muss man abgesehen von einer Registrierung keine Voraussetzungen mitbringen. Silver-Mitglied wird man durch die Inanspruchnahme von mindestens 25.000 Statusmeilen pro Jahr und Gold-Mitglied durch mindestens 50.000 Statusmeilen.

Gepäckbestimmungen auf Flügen mit Emirates

Emirates ist eine im Jahre 1985 gegründete Airline. Sie gehört zu den weltweit größten ihrer Art, ihren Hauptsitz hat sie im Emirat Dubai. Dort befindet sich auch der Heimatflughafen von Emirates. Als Mitglied der Arab Air Carriers Organization fliegt die Fluggesellschaft weltweit rund 100 Ziele an.


Handgepäck

Zu den Handgepäckbestimmungen von Emirates ist zu sagen, dass sämtliche Gegenstände mit an Bord genommen werden dürfen, die keine gefährlichen Flüssigkeiten oder spitzen Utensilien darstellen. Als Handgepäck in der Business und First Class sind eine Aktentasche mit den Maßen 45 x 35 x 20 cm sowie eine Handtasche, welche die Maße von 55 x 38 x 20 cm nicht überschreiten darf, erlaubt. Das Gewicht pro Gepäckstück darf nicht über 7 kg liegen. In der Economy Class darf nur ein Handgepäckstück in diesen Maßen mitgenommen werden. Die Gewichtsbegrenzung liegt auch hier bei sieben kg. Jedoch darf man noch einen Laptop oder eine Handtasche mit sich führen, sofern sie Platz unter dem Sitz finden.


Aufgegebenes Gepäck

Die Menge und Gewichtsbegrenzung bei den Gepäckstücken, die am Check-in-Schalter von Emirates aufzugeben sind, hängt stark von der Flugroute ab. Auch beim aufzugebenden Gepäck hat wie beim Handgepäck die Beförderungsklasse ihren Einfluss. Bei Nordamerikaflügen und Verbindungen nach Brasilien greift das Stückprinzip. Für diese Destinationen darf man in der Economy Class zwei Gepäckstücke à 23 kg, in den höheren Klassen ebenfalls zwei Stücke bis zu 32 kg mitführen. Auf anderen Verbindungen gilt ein Gesamtgewicht von 30 kg in der Economy Class, 40 kg in der Business Class und 50 kg in der First Class.


Sonstiges Gepäck

So lange das sonstige Gepäck, das man mit an Bord nehmen möchte, den Gepäckbestimmungen in Hinsicht auf die Maße und Gewichtsbegrenzungen, die in den einzelnen Buchungsklassen und auf den verschiedenen Verbindungen vorzufinden sind, entspricht, kann es als normales Gepäck aufgegeben werden. Eine Voranmeldung ist jedoch Pflicht.

Hinweis: fluege.de übernimmt keine Garantie für die Aktualität und Richtigkeit der Informationen. Bitte wenden Sie sich für aktuelle Gepäck-Informationen an die Airline-Webseite Emirates

Umweltengagement

CO2 Effiziensklassen
72 Pkt
A
100-90
Pkt
B
89-78
Pkt
C
77-65
Pkt
D
64-51
Pkt
E
50-36
Pkt
F
35-20
Pkt

Emirates - Umweltprogramm 'A Greener Tomorrow'

Die arabische Fluggesellschaft Emirates behandelt das Thema Umweltengagement hauptsächlich über ihr Programm 'A Greener Tomorrow'. Unter dem Motto 'Plant a brighter idea for a greener tomorrow' führt die Airline Maßnahmen von Recycling über innovative Luftverkehr-Management Systeme bis hin zum Schutz verschiedener Lebensräume in Dubai und Australien durch. So ist das Netzwerk von Emirates darauf ausgelegt, Treibstoff-Verbrennung und CO2-Ausstoß zu senken. Zudem unterstützen Emirates Non-Profit Organisationen, die sich für die Umwelt und die Bekämpfung des Klimawandels einsetzen. Die vergebenen Preisgelder werden durch die Recycling Programme der Airline eingenommen. Jede erfolgreiche Bewerbung erhält ein Preisgeld von 150.000 Dollar.

Reservate in Dubai und Australien

Um zum Schutz der Umwelt beizutragen, hat Emirates gemeinsam mit den Regierungen von Dubai und Australien Reservate zur Erhaltung bedrohter Lebensräume und Tiere eingerichtet. In Dubai entstand eine 225 Quadrat-Kilometer große Fläche, die neben dem Schutz verschiedener Arten auch der Wissenschaft dient und ein luxuriöses Resort beheimatet. Die Einnahmen des Resorts kommen umweltschützenden Maßnahmen zugute. Im Oktober 2009 wurde in Australien das Wolgan Valley Resort & Spa eröffnet. Nur 2% der Fläche des Valleys werden von Hotelgebäuden eingenommen, welche auf grünen Technologien basieren und Energie- sowie Wasserverbrauch auf ein Minimum reduzieren. Der Rest des Wolgan Valley Resort dient der Erhaltung der Wildnis.

Gute Platzierung im Airline Index 2012

Die deutsche Klimaschutzorganisation atmosfair gGmbH gibt seit zwei Jahren einen jährlichen Airline Index heraus, der den Fluggästen zur Orientierung bei der großen Auswahl an Fluggesellschaften dienen soll. Das Ranking basiert auf Umweltengagement und CO2-Ausstoß. In dieser Einstufung der Fluggesellschaften belegte Emirates 2012 den 20. Platz. Bewertet mit der Effizienzklasse C, liegt das Unternehmen somit im vorderen Drittel der Gesamtwertung. Emirates erhielt 72,0 Effizienzpunkte und landete somit nur 9,0 Punkte hinter Spitzenreiter Monarch Airlines und erhielt rund 10 Punkte mehr als im Vorjahr. Aus diesem Grund machte die Airline einige Plätze innerhalb eines Jahres wett.
Airlinebewertungen

Airlinebewertungen

Erfahrungsberichte Emirates
Bewertung
>
Reisedatum
>
Veröffentlichung
Autor
>
Flugbewertung
"Pünktlich Preis/Leistung ok "
 
 
 
 
 
(2,8)
10/2014 11/2014 Gast2596 
Enttäuschend
"Pünktlichkeit war absolut gegeben. Das Preis und..."
 
 
 
 
 
(3,9)
11/2014 11/2014 Gast1888
Dubai wir kommen
"das Preisleistungsverhältnis war super"
 
 
 
 
 
(3,5)
10/2014 11/2014 Hanneun... 
top service
"das Preisleistungsverhältnis war ok, es stimmte..."
 
 
 
 
 
(5,0)
11/2014 11/2014 Remiboe 
Obtimal
"Abreise on time Ankunft on time perfekt"
 
 
 
 
 
(4,5)
11/2014 11/2014 hinterw... 
große klasse
"wir flogen zwar mit Verspätung ab, kamen aber früher an"
 
 
 
 
 
(4,7)
10/2014 11/2014 reboe 
beste airline nach dubai
"sehr pünktlich und preis hat auch gestimmt"
 
 
 
 
 
(4,4)
10/2014 10/2014 behinde... 
Reibungslos
"30 kg Freigepäck sind perfekt!!! Transfer und..."
 
 
 
 
 
(4,3)
10/2014 10/2014 Gast1292 
war schön
"war alles in ordnung nd ging schnell"
 
 
 
 
 
(3,7)
09/2014 10/2014 Gast3671 
hervorragende Airline
"gut das Preis/Leistungsverhältnis war angemessen"
 
 
 
 
 
(4,4)
09/2014 10/2014 Gast2782 
1  2  3  4  5  6  7  8  ...   70  »
User suchten auch
User suchten auch:
  • Emirates Airlines
  • Arab Emirates
  • Emerates
  • Emirate Airways
  • Emirates Airlin
  • Emirates Deutschland
  • Emirates Schweiz
  • Emirates Dubai
  • Emirates Frankfurt
  • Emirates London
  • Emirates Singapore
  • Emirates New York
  • Emirates Thailand
  • Emirates buchen
  • Emirates Billigflüge

Copyright © 2014 by fluege.de. - Alle Rechte vorbehalten.

Flüge | Airline | Billigflüge | Last Minute Flüge | Flughafen | Flugrouten | Flugzeughersteller | Pauschalreisen | Glossar | Reiseveranstalter | Flugservice | Urlaub | Städtereisen | Billigflieger | Hotelpartner | Partnerprogramm