Auf fluege.de zahlen
Sie immer sicher!
Alle Zahlarten sind abhängig von der Akzeptanz der Fluggesellschaft.
So einfach! Mit einem Klick,
wirklich alle Flüge im Vergleich!
  •  Linienflüge
  •  Billigflüge
  •  Charterflüge
  •  Restplätze
  •  Gabelflüge
Flüge buchen
auf fluege.de
  •  Top Airline Angebote
  •  Billigfluege, Linienflüge & Charterflüge
  •  76.000 Airlinebewertungen

Flüge mit Germanwings

Bild Germanwings
  Jetzt bewerten!  
Airlinebewertung:
     
(3,36)
Aktuelle Bewertungen: 846
Durchschnitt:
     
(3,36)
Weiterempfehlungen: 96%
Gesamteindruck der Airline:
     
(3,74)
Multimedia-Angebot:
     
(2,62)
Sicherheit und Komfort:
     
(3,30)
Service:
     
(3,98)
Sitze:
     
(3,61)
Die Airline Germanwings wurde auf Grundlage von 846 Erfahrungsberichten bewertet. Im Durchschnitt wurden 3.36 Sterne vergeben.
Germanwings ist eine deutsche Billigflieger Gesellschaft mit Firmensitz in Dortmund. Jährlich befördert die Airline über 7,7 Millionen Menschen innerhalb Deutschlands und zu großen Metropolen Europas. Anfang 2009 hat die deutsche Lufthansa das Unternehmen komplett übernommen. Das Gründungsdatum der Airlines als Tochter von Eurowings wird auf das Jahr 1997 beziffert, unter dem heutigen Namen fliegt die Flotte aber erst seit 2002. Über die Jahre expandierte das Unternehmen zusehends, zum Teil werden auch neue Ziele erschlossen. Über 60 Ziele stehen auf dem Flugplan von Germanwings und werden durch günstige Flüge bedient. In Deutschland sind das Köln, Berlin-Schönefeld, Dresden, Leipzig, Dortmund, München, Hamburg, Rostock, Stuttgart und Zweibrücken. Weitere kontinentale Ziele sind unter anderem St. Petersburg, Wien, Korfu und Zagreb. Als Billigfluglinie ist bei Germanwings das Catering während des Flugs nicht mit im Preis enthalten, es ist jedoch möglich Snacks käuflich zu erwerben. Bei der Online-Buchung sollte man darauf achten, ob Steuern, Gebühren und Entgelte bereits im Preis enthalten sind oder noch extra hinzu kommen. Für jedes Gepäckstück sind noch einmal fünf Euro zu zahlen. Germanwings bietet seinen Fluggästen ein so genanntes Blind Booking. Dabei bucht man kurzfristig und günstig einen Flug, weiß aber bis zum Abflug nicht, wohin die Reise nun geht. Zwar kann man verschiedene Kategorien wählen, etwa Party, Shopping, Schnee und Ski und Kultur, und somit die Städteauswahl etwas eingrenzen. Einige Städte können auch gegen ein Aufpreis von fünf Euro ausgeschlossen werden.
Ausklappen

Airline-Informationen Germanwings

  • Gründung: 1997
  • Airport Location: Deutschland
  • Eigentümer: Deutsche Lufthansa AG
  • Anzahl Ziele: 75
  • Ziele: 12 Ziele in Deutschland, weitere europäische Metropolen im Angebot, Schwerpunkt Mittelmeerraum
  • Wartung: Eurowings AG & Lufthansa Technik
  • Mitglied einer Allianz: keine
  • Vielfliegerprogramm: Boomerang Club
  • Besonderheiten: Flugpreisen müssen Steuern, Gebühren und Entgelte hinzugerechnet werden, 5 Euro pro Gepäckstück, Blind Booking, Gruppenbuchungen, Mobile Services

13.02.2015  Fluggastrechte bei Streik

Wegen des Piloten-Streiks bei Germanwings, der heute um Mitternacht endet, fallen deutschlandweit zahlreiche Flüge aus. Passagiere sollten ihre Rechte bei streikbedingten Flugausfällen laut EU-Fluggastrechteverordnung 261/2004 kennen. Streikbedingte Flugannullierungen – wie derzeit wegen des Piloten-Streiks bei Germanwings – verursachen viele Unannehmlichkeiten. Passagiere, die davon betroffen sind, haben laut EU- Fluggastrechteverordnung 261/2004 Anspruch auf bestimmte Leistungen. Dabei muss unterschieden werden, ob der ausgefallene bzw. verspätete Flug Teil einer Pauschalreise ist oder nicht. Dementsprechend haben Flugreisende auch unterschiedliche Rechte, die sie entweder bei der Airline oder beim Reiseveranstalter geltend machen können. Ansprüche gegenüber der Airline Bei Flugausfällen die einem Streik geschuldet sind, muss die Airline nach der EU-Verordnung für Fluggastrechte den betroffenen Passagier per Ersatzflug zum Ziel befördern. Das bedeutet, dass der Fluggast Anspruch auf einen Ersatzflug zum nächstmöglichen oder ihm passenden Termin hat. Alternativ kann er im Falle der Annullierung seines Fluges seinen Flug stornieren und sich den Ticketpreis erstatten lassen. Einen finanziellen Ausgleich muss die Airline nach geltender Rechtssprechung nicht zahlen, wenn – wie bei einem Streik – außergewöhnliche Umstände vorliegen, die seitens der Airline auch dann nicht vermeidbar gewesen wären, wenn sie alle möglichen Vorkehrungen getroffen hätte. Juristisch umstritten ist eine Ausgleichszahlung jedoch dann, wenn es sich, wie jetzt bei Germanwings, um einen Streik des eigenen Personals handelt. Verspätet sich der Flug, hat der Passagier laut europäischer Fluggastrechte-Verordnung folgende Rechte: Bei Flugverspätungen von zwei Stunden (Kurzstrecken bis 1.500 km), drei (Mittelstrecken bis 3.500 km) bzw. vier Stunden (Langstrecken) muss seitens der Airline eine kostenlose Betreuung erfolgen. Das können kostenlose Mahlzeiten, Erfrischungen, Telefonate, E-Mails sowie Hotelübernachtungen inklusive Transfer sein. Ist der Flug mehr als fünf Stunden verspätet, kann der Passagier vom Flug zurücktreten und sich den Ticketpreis ausbezahlen lassen. Ansprüche gegenüber dem Reiseveranstalter Ist der verspätete oder annullierte Flug Teil einer Pauschalreise, muss der Urlauber seine Ansprüche gegenüber dem Reiseveranstalter geltend machen. Auch dieser ist verpflichtet, so schnell wie möglich für eine Ersatzbeförderung zu sorgen. Hier muss der betroffene Urlauber dem Veranstalter jedoch eine angemessene Frist setzen, die es ihm ermöglicht, eine solche zu organisieren. Verspätet sich der Abflug streikbedingt bis zu vier Stunden, ist das nach bisheriger Rechtsprechung im Pauschalreiserecht eine „Unannehmlichkeit“, die der Urlauber hinnehmen muss. Erst nach mehr als vierstündiger Verspätung liegt in Abhängigkeit von der Flugstrecke unter Umständen ein Reisemangel vor. Dann ist es rechtens, fünf Prozent des Tagesreisepreises für jede weitere Stunde Verspätung vom Veranstalter zurückzuverlangen. Wenn durch die Verzögerungen die Teilnahme an gebuchten Reiseleistungen – etwa Ausflüge am Urlaubsort – nicht möglich ist, haben Urlauber zudem die Möglichkeit, den Reisepreis zu mindern. mehr

11.02.2015  Update: Germanwings-Piloten streiken wieder

Die Germanwings-Piloten treten in einen zweitägigen Streik. Die Vereinigung Cockpit (VC) hat ihre Mitglieder bei der Lufthansa-Tochter vom 12. Februar 00.00 Uhr bis 13. Februar 23.59 Uhr zum Arbeitskampf aufrufen. Erhebliche Einschränkungen trotz Sonderflugplan Update 13.02.2015: Heute fallen wegen des deutschlandweiten Streiks 180 Germanwings-Flüge aus. Besonders betroffen sind Abflüge von den Airports in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Köln und Stuttgart. In Frankfurt und München wird ein weitgehend normaler Flugbetrieb erwartet. Gestern fielen insgesamt 158 Flüge aus, am heutigen Streiktag werden rund 180 Verbindungen annulliert. Germanwings habe nach eigenen Aussagen viele Passagiere vorab über die Ausfälle per SMS oder per E-Mail informiert. Die Lage an den Flughäfen sei deshalb ruhig. Der 24-stündige Streik wird heute heute um Mitternacht enden. Germanwings will trotz des Streiks mehr als 60 Prozent aller geplanten Flüge anbieten und über 80 Prozent der gebuchten Gäste ans Ziel bringen. Durch den Pilotenstreik ist mit erheblichen Einschränkungen im Flugbetrieb ist zu rechnen. Passagiere werden gebeten, sich laufend über den Status ihres Fluges zu informieren und trotz einer möglichen Verzögerung rechtzeitig vor Abflug am Abfluggate einzutreffen. Germanwings hat einen Sonderflugplan für die beiden Streiktage erarbeitet, den Sie nach seiner Bekanntgabe hier finden. Sollte Ihr Germanwings-Flug von einer Annullierung betroffen sein, können Sie sowohl vor als auch nach geplanter Abflugzeit online kostenfrei auf ein anderes Datum umbuchen oder stornieren. Passagiere innerhalb Deutschlands könnten zudem ihr Ticket gegen einen Fahrschein der Deutschen Bahn eintauschen. Das  Call Center steht unter der 0180 6 320 320 (0,20 € / Anruf aus dem Festnetz – Mobilfunk maximal 0,60 € / Anruf) zur Verfügung. Flüge, die von Eurowings im Auftrag von Germanwings durchgeführt werden, sind vom Streik der Piloten nicht betroffen. Streit um Altersversorgung geht weiter VC teilte im Vorfeld des Streiks mit, dass die Bemühungen seitens der Piloten, den Tarifkonflikt beizulegen, zuletzt gescheitert seien. Damit dokumentiere Lufthansa erneut den fehlenden Einigungswillen und verantworte weitere Arbeitskämpfe, so Jörg Handwerg, Pressesprecher der VC. Zwischen der Lufthansa und der Gewerkschaft Cockpit besteht bereits seit mehreren Monaten ein Tarifkonflikt, in dessen Verlauf die Piloten schon mehrfach in den Streik getreten sind. Ein strittiger Punkt ist die Altersversorgung der Piloten. Lufthansa will die Altersgrenze anheben, ab der ihre Piloten früher in den bezahlten, Ruhestand gehen können. Außerdem sollen neu eingestellte Piloten nach Plänen der Airline gar keine betriebliche Frührente mehr bekommen. VC hält diese Absicht für „nicht akzeptabel“ und kritisiert auch, dass der Vorschlag für eine Gesamtschlichtung von der Lufthansa abgelehnt wurde. mehr

21.01.2015  Eurowings nimmt Fahrt mit A320 auf

Lufthansa will mit dem Ausbau der Eurowings der europäischen Billigkonkurrenz wie Ryanair oder Easyjet Paroli bieten. Auf der Langstrecke möchte man gegen die Konkurrenz aus den Golfstaaten „anfliegen“. Im Zuge der Eurowings-Strategie hat Deutschlands größte Airline mit der Ausflottung von Maschinen des Typs CRJ-900 begonnen und will künftig im Europa-Verkehr ganz auf Maschinen aus der A320-Familie umsteigen. Mit der Ausflottung sollte ursprünglich erst im kommenden Monat begonnen werden. Laut Medienberichten wurde jedoch bereits jetzt der erste A320 aus dem Bestand der Lufthansa übernommen. Dabei soll es sich laut einem Bericht des Branchenportals CH-Aviation um eine knapp zwei Jahre alte Maschine handeln, die derzeit umlackiert wird und in Kürze auf den Germanwings-Strecken zum Einsatz kommen soll. Bis Ende 2017 sollen alle Jets ausgetauscht sein und die Flotte komplett aus A320 bestehen. Zu diesem Zweck hat die Lufthansa-Group zehn neue Maschinen geordert, die übrigen sollen laut Lufthansa aus bestehenden Aufträgen an Eurowings übertragen werden. Kosten im Europa-Verkehr sollen sinken Derzeit bedient Eurowings mit mit einer Flotte bestehend aus 23 Maschinen vom Typ CRJ-900 weniger stark frequentierte Flugziele im Auftrag von Germanwings. Die neuen Airbus-Maschinen haben eine fast doppelt so hohe Sitzplatz-Kapazität wie die CRJ-900 und sollen dazu beitragen, die Kosten im Europa-Verkehr zu verringern. Die Marke Germanwings wird in der nächsten Zeit nach und nach vom Markt genommen und durch Eurowings ersetzt werden. Im Zuge dessen soll die ehemalige Regionalfluggesellschaft sowohl das Streckennetz von Germanwings übernehmen als auch auf der Langstrecke unterwegs sein. Dafür kommen zunächst drei Maschinen des Typs Airbus A330-200 von SunExpress Deutschland ab dem Flughafen Köln/Bonn zum Einsatz. mehr

12.01.2015  Sind Billigflieger wirklich noch billig?

Ende des vergangenen Jahres veröffentlichte das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, kurz DLR, seinen sogenannten Low Cost Monitor. Dieser setzt sich mit den größten Anbietern von Billigflügen in Deutschland auseinander und bewertet deren Entwicklung im vergangenen Jahr. Anstieg der Preise um bis zu 40 Prozent Die wohl wichtigste Information des Low Cost Monitors für den Verbraucher ist die Tatsache, dass die Preise sämtlicher Billigfluggesellschaften durchschnittlich um 10 bis 40 Prozent angestiegen sind. So lag der Durchschnittpreis für einen Billigflug im Herbst 2014 bei 70 bis 140 Euro. Im Vergleichszeitraum des Jahres 2013 betrug dieser hingegen noch 50 bis 130 Euro. Trotz der steigenden Preise scheint der Anteil der Passagiere, welche Billigflüge nutzen, an der Gesamtsumme sämtlicher Fluggäste in Deutschland, gleich zu bleiben. Dieser lag bei etwa 32 Prozent, was 30,9 Millionen Fluggästen entspricht. Die meisten Billigflüge werden an den Flughäfen Berlin-Tegel, Düsseldorf sowie am Airport in Hamburg angeboten. Germanwings auf dem Vormarsch Mit etwas mehr als 38 Prozent Anteil am sogenannten Low Cost Sektor ist Air Berlin auch dieses mal wieder die größte Billigfluggesellschaft. Jedoch muss sie sich in Acht nehmen, denn Germanwings gewann im vergangenen Jahr stark an Bedeutung. Die Lufthansa-Tochter hat im Vergleich zum Vorjahr 63 Prozent mehr Flüge angeboten. So wurden von Germanwings im Juli 2013 knapp 1.200 Flüge pro Woche angeboten. Ein Jahr später waren es bereits knapp 1.950 wöchentliche Flüge. Air Berlin konnte sein Angebot hingegen nur von 2.224 Flüge pro Woche im Juli 2013 auf 2.261 Flüge pro Woche im Juli 2014 ausbauen, was einem Anstieg von knapp 2 Prozent entspricht. Sollte sich dieser Trend fortsetzen, so wird Germanwings in diesem Jahr wahrscheinlich die verbleibenden knapp 300 Flüge pro Woche zu Air Berlin aufholen und wäre damit auf Platz eins der Billigflieger. Ryanair schwächelt durch Umstrukturierung Einer der größten Verlierer im deutschen Billigflugsegment ist hingegen die irische Fluggesellschaft Ryanair. Diese reduzierte ihr Angebot um mehr als 22 Prozent von 723 angebotenen Flügen pro Woche im Juli 2013 auf 562 Flüge pro Woche im Juli 2014. Zurückzuführen ist dies darauf, dass sich der europäische Branchenprimus in den vergangenen zwei Jahren von zahlreichen kleineren deutschen Flughäfen zurückgezogen hat. Stattdessen versucht er nun auf größeren Flughäfen, wie Stuttgart oder München Fuß zu fassen. mehr

Die beliebtesten Abflughäfen für Flüge mit Germanwings

Top Angebote für Flüge mit Germanwings

DatumRouteAirlinePreis p.P ab
1. Flug München-Berlin
31.03.2015 - 14.05.2015 München-Berlin Germanwings Germanwings Preis ermitteln:
20.03.2015 - 13.05.2015 München-Berlin Schönefeld Germanwings Germanwings Preis ermitteln:
2. Flug Berlin-München
16.03.2015 - 14.05.2015 Berlin-München Germanwings Germanwings Preis ermitteln:
28.03.2015 - 21.04.2015 Berlin Schönefeld-München Germanwings Germanwings Preis ermitteln:
3. Flug Stuttgart-Berlin
13.07.2015 - 21.07.2015 Stuttgart-Berlin Tegel Germanwings Germanwings 66,00 €
10.06.2015 - 17.06.2015 Stuttgart-Berlin Tegel Germanwings Germanwings 66,00 €
4. Flug Köln-Berlin
11.05.2015 - 28.08.2015 Köln-Bonn-Berlin Tegel Germanwings Germanwings 66,00 €
05.10.2015 - 19.10.2015 Köln-Bonn-Berlin Tegel Germanwings Germanwings 66,00 €
5. Flug Köln-München
20.04.2015 - 04.05.2015 Köln-München Germanwings Germanwings Preis ermitteln:
11.04.2015 - 24.04.2015 Köln-München Germanwings Germanwings Preis ermitteln:
6. Flug München-Köln
27.03.2015 - 24.05.2015 München-Köln Germanwings Germanwings Preis ermitteln:
17.04.2015 - 13.06.2015 München-Köln Germanwings Germanwings Preis ermitteln:
7. Flug Berlin-Stuttgart
15.09.2015 - 22.09.2015 Berlin Tegel-Stuttgart Germanwings Germanwings 66,00 €
14.07.2015 - 22.07.2015 Berlin Tegel-Stuttgart Germanwings Germanwings 66,00 €
8. Flug Berlin-Köln
06.08.2015 - 10.08.2015 Berlin Tegel-Köln-Bonn Germanwings Germanwings 66,00 €
05.05.2015 - 11.05.2015 Berlin Tegel-Köln-Bonn Germanwings Germanwings 66,00 €
9. Flug Stuttgart-Wien
26.09.2015 - 29.09.2015 Stuttgart-Wien Germanwings Germanwings 89,00 €
29.06.2015 - 30.06.2015 Stuttgart-Wien Germanwings Germanwings 89,00 €
10. Flug Dortmund-München
01.09.2015 - 11.09.2015 Dortmund-München Germanwings Germanwings 79,00 €
04.09.2015 - 08.09.2015 Dortmund-München Germanwings Germanwings 79,00 €
11. Flug Stuttgart-Hamburg
15.04.2015 - 12.05.2015 Stuttgart-Hamburg Germanwings Germanwings 62,00 €
27.07.2015 - 10.08.2015 Stuttgart-Hamburg Germanwings Germanwings 62,00 €
12. Flug München-Dortmund
10.11.2015 - 12.11.2015 München-Dortmund Germanwings Germanwings 79,00 €
06.08.2015 - 08.08.2015 München-Dortmund Germanwings Germanwings 79,00 €
13. Flug Köln-Palma de Mallorca
08.04.2015 - 17.04.2015 Köln-Palma de Mallorca Germanwings Germanwings 78,00 €
20.04.2015 - 30.04.2015 Köln-Palma de Mallorca Germanwings Germanwings 79,00 €
14. Flug Köln-Mallorca
08.04.2015 - 17.04.2015 Köln-Palma de Mallorca Germanwings Germanwings 78,00 €
20.04.2015 - 30.04.2015 Köln-Palma de Mallorca Germanwings Germanwings 79,00 €
15. Flug Hannover-Wien
07.07.2015 - 27.07.2015 Hannover-Wien Germanwings Germanwings 82,00 €
13.07.2015 - 16.07.2015 Hannover-Wien Germanwings Germanwings 82,00 €
Tipps

Das Vielfliegerprogramm Germanwings Boomerang Club

Boomerang Club – für Vielflieger jederzeit geöffnet

Wer regelmäßig mit Germanwings reist, kann Mitglied im Boomerang Club werden. Dabei handelt es sich um das Bonusprogramm der deutschen Airline, das zehn Meilen pro einen Euro Umsatz für jeden Germanwings-Flug gutschreibt. Viele Meilen können ebenso durch Buchungen in verschiedenen Partnerhotels und bei der Anmietung von Mietwagen angesammelt werden. Ferner bietet die Airline mit einigen Partnern Sparaktionen im Gastronomiebereich an, wobei man Geld sparen und Meilen sammeln kann.

... weiterlesen

Meilen einlösen, Rabatte sichern

Ob Flugreisen, Wochenendtrips, ein neuer Koffer oder eine Meilenspende für den guten Zweck – Mitglieder im Boomerang Club können ihre bei Germanwings gesammelten Flugmeilen vielseitig einsetzen. So besteht die Möglichkeit, ein bereits gebuchtes Reiseticket in eine höhere Reiseklasse aufzuwerten. Die Airline ist Partner der Lufthansa, sodass Vielflieger auch von Rabatten bei Condor oder Lufthansa profitieren können. Meilen können individuell für Flüge mit Germanwings eingetauscht werden – beispielsweise für kostenlose Reisen zu Destinationen in ganz Europa, wobei Prämienflüge gegen bereits 10.000 Meilen gebucht werden können.

Gepäckbestimmungen auf Flügen mit Germanwings

Germanwings ist eine Fluggesellschaft, welche ihren Hauptsitz in der Domstadt Köln hat und im Jahre 2002 gegründet wurde. Sie fliegt insgesamt 75 Ziele in Europa an. Neben ihrem Heimatflughafen in Köln/Bonn gelten die Airports von Stuttgart und Hannover als wichtigste Hubs des Carriers. Die Angebote von Germanwings werden pro Jahr von mehr als 7,7 Millionen Fluggästen in Anspruch genommen. Germanwings ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Lufthansa.


Handgepäck

Mit in das Handgepäck von Germanwings dürfen sämtliche Reiseutensilien, die man an Bord benötigt und welche keine Gefährdung für andere Fluggäste darstellen. Darüber hinaus kann man Reisemagazine und persönliche Wertsachen wie Geldbeutel, Schmuck, Uhren und Handys sowie einen Laptop neben dem Handgepäck mit an Bord nehmen. Zu den Bestimmungen ist anzumerken, dass jeder Fluggast ein Gepäckstück mit einem Höchstgewicht von acht kg sowie Maßen von maximal 55 cm x 40 cm x 20 cm ohne das Anfallen von Gebühren mit an Bord nehmen darf.


Aufgegebenes Gepäck

Das aufzugebende Gepäck bei Germanwings ist stets mit Gebühren verbunden, da es sich bei dem Carrier um eine so genannte Low-Cost-Airline handelt. Es gilt im Allgemeinen eine Begrenzung in Hinsicht auf das Maximalgewicht, die bei 23 kg liegt. Ansonsten fallen weitere Gebühren an. Allerdings gibt es auch hierbei eine Begrenzung. Maximal 50 kg dürfen am Schalter aufgegeben werden, wobei ein Gepäckstück nicht schwerer als 32 kg sein darf. Bei der Buchung bestimmter, teurerer Tarife kann ein Gepäckstück auch kostenfrei aufgegeben werden. Wer die Gepäckaufgabe online bucht, zahlt zehn Euro, ebenso wie über das Call-Center. Die Aufgabe am Airport kostet 20 Euro.


Sonstiges Gepäck

Das sonstige Gepäck, das man über Germanwings in Form von Musikinstrumenten oder Sportgeräten aller Art mitnehmen möchte, darf nur aufgegeben werden, wenn es bis spätestens drei Stunden vor dem Flug online gebucht wird. Die Gebühren variieren stark nach Größe und Maße sowie die Anzahl der Gepäckstücke.

Hinweis: fluege.de übernimmt keine Garantie für die Aktualität und Richtigkeit der Informationen. Bitte wenden Sie sich für aktuelle Gepäck-Informationen an die Airline-Webseite Germanwings
Airlinebewertungen

Airlinebewertungen

Erfahrungsberichte Germanwings
Bewertung
>
Reisedatum
>
Veröffentlichung
Autor
>
Service Flop - Beinfreiheit Top
"Pünktlicher Abflug, Verpflegung an Board eher..."
 
 
 
 
 
(2,5)
02/2015 02/2015 Kaktus 
Sehr zufrieden
"Sehr pünktlich. Preis / Leistungsverhältnis ist sehr..."
 
 
 
 
 
(3,6)
01/2015 02/2015 Vielfli... 
Flug von München nach Dortmund
"Für den Preis kann man nicht meckern. :)"
 
 
 
 
 
(3,2)
02/2015 02/2015 Jennifer 
tolles flug
"pünktlichkeit ist sehr gut war eine schnelle flug..."
 
 
 
 
 
(4,0)
02/2015 02/2015 pembee 
Und die Airline streikt mal wieder
"Relativ günstige Flüge, jedoch wie gesagt: es wird..."
 
 
 
 
 
(3,6)
02/2015 02/2015 isports 
unübersichtlich und versteckte Kosten
"Beim Online Buchen sind die extra Kosten nicht..."
 
 
 
 
 
(2,5)
02/2015 02/2015 Gast3634 
Back to continental europe
"Preis-Leistung gut. Verspätung ärgerlich."
 
 
 
 
 
(3,0)
02/2015 02/2015 Gast2406 
Schlechte Airline
"Für den Preis schlechtes Preis-/Leistungsverhältnis"
 
 
 
 
 
(2,1)
02/2015 02/2015 Helga
Logimat 2015 Rückflug
"Sehr gut ,wie immer bei dieser Airline."
 
 
 
 
 
(5,0)
02/2015 02/2015 Gast3149 
Logimat 2015 Hinflug
"Sehr gut,hätte nicht besser sein können."
 
 
 
 
 
(5,0)
02/2015 02/2015 Gast3383 
1  2  3  4  5  6  7  8  ...   85  »
User suchten auch
User suchten auch:
  • Germainwings
  • German Wings
  • Germanywings
  • Germanwrings
  • Germen Wings
  • Germanwings Köln
  • Germanwings Stuttgart
  • Germanwings Dresden
  • Germanwings London
  • Germanwings München
  • Germanwings Hamburg
  • Germanwings Dortmund
  • Germanwings buchen
  • Germanwings Billigflüge

Copyright © 2015 by fluege.de. - Alle Rechte vorbehalten.

Flüge | Airline | Billigflüge | Last Minute Flüge | Flughafen | Flugrouten | Flugzeughersteller | Pauschalreisen | Glossar | Reiseveranstalter | Flugservice | Urlaub | Städtereisen | Billigflieger | Hotelpartner | Partnerprogramm