Neu
für iOS &
Android!
App downloaden: 15 Rabatt
auf jede Linienflugbuchung!
 
 
 
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
Auf fluege.de zahlen Sie immer sicher!
Alle Zahlarten sind abhängig von der Akzeptanz der Fluggesellschaft oder des Drittanbieters.

Flugzeugtyp LET L-410 (IATA L4T)

let-l-410
Das Kurzstrecken-Transportflugzeug LET L-410 wurde von dem tschechischen Unternehmen LET in Kunovice (Kunowitz) in der mährischen Slowakei gebaut. Ihren Erstflug machte die Maschine am 16. April 1969. Drei Jahre später, im Jahr 1972, ging das Flugzeug mit der Bezeichnung L4T in den regulären Flugbetrieb über. Die Konzeption der Kurzstreckenmaschine begann schon 1966 unter der Führung von Ladislav Smrcek mit dem Ziel, ein kleines und leichtes Transportflugzeug zu entwickeln. Diese Idee wurde mit der Konzeption des zweimotorigen Schulterdeckers XL-410 erstmals erfolgreich umgesetzt. Die ursprüngliche Baureihe, die L-410A, fertigte der Hersteller noch mit Pratt & Whitney PT6A27 Triebwerken. Nachdem die L-410 mit dem Ende des Testprogramms am 31. März 1971 offiziell zugelassen wurde, startete 1972 schließlich die Serienproduktion.

Die LET L-410 – ein zweimotoriges Kurzstrecken- und Transportflugzeug

Im Jahr 1973 wurde die zweite Baureihe mit dem Seriennamen L-410M begonnen. Hier setzte der Flugzeugbauer Walter-M601 Triebwerke ein, die eigentlich für den Bau der LET L-410 geplanten waren. Es folgten die Konzeption und Entwicklung der Baureihen L-410MA und L-410UVP mit leistungsstärkeren Antrieben, die schließlich ab 1979 an die Kunden ausgeliefert wurden. Der Nachfolger der L-410 ist die LET L-610. Anwendung fanden die Airliner unter anderem in der DDR, wo die Nationale Volksarmee sie einsetzte. Mit Beginn der Deutschen Einheit nutzte die Bundeswehr die Maschinen. Dort dienten sie zunächst als Lufttransportflugzeuge und wurden schließlich an die Flugbereitschaft des Bundesministeriums überstellt. Ein Teil der Flotte wurde auch nach Litauen, Estland und Lettland abgegeben oder verkauft. Die letzte Maschine stellte in Deutschland im Jahr 2000 ihren Betrieb ein.
Ausklappen

Meistgebuchte Flugangebote der Airlines mit dem Flugzeugtyp L-410 (IATA L4T)

DatumRouteAirlineBewertungPreis p.P ab
1.23.06.2017 - 28.06.2017 Adler/Sochi (AER) - Moskau (VKO) UTair Aviation
 
 
 
 
 
(3,0)
100,68
Erfahrungen auf Flügen mit L-410

Zu dieser Airline liegen uns aktuell keine Bewertungen vor.

Weitere Angebote

DatumRouteAirlineBewertungPreis p.P ab
2.12.04.2017 - 14.04.2017 Moskau (VKO) - St. Petersburg (LED) UTair Aviation
 
 
 
 
 
(3,0)
72,58
3.21.12.2016 - 23.12.2016 Moskau (VKO) - Cheboksary (CSY) UTair Aviation
 
 
 
 
 
(3,0)
75,68
4.16.12.2016 - 18.12.2016 Moskau (VKO) - Tjumen (TJM) UTair Aviation
 
 
 
 
 
(3,0)
78,32
5.09.02.2017 - 09.02.2017 Moskau (VKO) - Mineralnye Vody (MRV) UTair Aviation
 
 
 
 
 
(3,0)
81,66
6.10.01.2017 - 13.01.2017 St. Petersburg (LED) - Moskau (VKO) UTair Aviation
 
 
 
 
 
(3,0)
87,66
7.18.12.2016 - 27.12.2016 Moskau (VKO) - Tambow (TBW) UTair Aviation
 
 
 
 
 
(3,0)
91,22
8.22.12.2016 - 06.01.2017 Uljanowsk (ULY) - Moskau (VKO) UTair Aviation
 
 
 
 
 
(3,0)
97,90
9.21.12.2016 - 04.01.2017 Belgorod (EGO) - Moskau (VKO) UTair Aviation
 
 
 
 
 
(3,0)
98,44
10.25.02.2017 - 18.03.2017 Moskau (VKO) - Belgorod (EGO) UTair Aviation
 
 
 
 
 
(3,0)
100,24

Daten zum Flugzeugtyp LET L-410 (IATA L4T)

  • Flugzeughersteller: Let
Tipps

Copyright © 2016 by fluege.de. - Alle Rechte vorbehalten.

Flüge | Airline | Billigflüge | Last Minute Flüge | Flughafen | Flugrouten | Flugzeughersteller | Pauschalreisen | Glossar | Reiseveranstalter | Flugservice | Urlaub | Städtereisen | Billigflieger | Hotelpartner | Partnerprogramm