Neu
für iOS &
Android!
App downloaden: 15 Rabatt
auf jede Linienflugbuchung!
 
 
 
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
Auf fluege.de zahlen Sie immer sicher!
Alle Zahlarten sind abhängig von der Akzeptanz der Fluggesellschaft oder des Drittanbieters.

Nachtflug

Unter einem Nachtflug versteht man alle zur Nachtzeit durchgeführten Flüge. Die LuftVO definiert in Deutschland den Zeitraum zwischen einer halben Stunde nach Sonnenuntergang und einer halben Stunde vor Sonnenaufgang als Nacht. Zum Schutz der in der Nähe wohnenden Bevölkerung gegen den als gesundheitsschädlich geltenden Fluglärm gibt es auf vielen Flughäfen und -plätzen Beschränkungen für den Nachtflugverkehr bis hin zu kompletten Nachtflugverboten. In der Praxis wird für diese Beschränkungen Nacht zumeist als die Zeit zwischen 22.00 Uhr und 6.00 oder teilweise 7.00 Uhr morgens angenommen. Beispielsweise kann eine sogenannte Kernzeit eingerichtet werden, oft von 24.00 bis 5.00 Uhr, innerhalb der nur absolut notwendige Flüge wie Nachtpostflüge sowie Landungen aus Flugsicherheitsgründen und Not- und Hilfeleistungsflüge durchgeführt werden dürfen. Einschränkungen gelten oft für die Zeit von 22.00 bis 24.00 Uhr und ab 5.00 Uhr, in der zum Beispiel nur Flugzeuge aus der sogenannten "Bonusliste" des Bundesverkehrsministeriums starten und landen dürfen. Unter die Ausnahmen fallen außerdem verspätete Flüge beziehungsweise verfrühte Landungen, die Luftfahrzeuge müssen hier allerdings meist bestimmten Lärmkriterien entsprechen, sowie der militärische und hoheitliche Flugverkehr. Weiterhin können bei öffentlichem Interesse Ausnahmegenehmigungen für einen Nachtflug beantragt werden. Vor allem an einigen Flughäfen mit großen Frachtzentren läuft der Frachtbetrieb nachts weiter. Hier sind allerdings oft Passagiermaschinen vom Nachtflugverbot betroffen, denn der durch Nachtflüge insgesamt erzeugte Fluglärm darf ein festgelegtes Jahres-Lärmvolumen nicht überschreiten. Die Einhaltung wird jährlich überprüft. Da ein Nachtflug besondere Herausforderungen an den Piloten stellt, benötigen Privatpiloten eine spezielle zusätzliche Qualifikation für Überlandflüge bei Nacht und müssen regelmäßige Starts und Landungen nachweisen.

Copyright © 2016 by fluege.de. - Alle Rechte vorbehalten.

Flüge | Airline | Billigflüge | Last Minute Flüge | Flughafen | Flugrouten | Flugzeughersteller | Pauschalreisen | Glossar | Reiseveranstalter | Flugservice | Urlaub | Städtereisen | Billigflieger | Hotelpartner | Partnerprogramm