• Hotel
  • Deals
Reisende, Klasse, Airline
Auf fluege.de zahlen Sie immer sicher!
Alle Zahlarten sind abhängig von der Akzeptanz der Fluggesellschaft oder des Drittanbieters.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Flüge nach Niederländische Antillen

Die Niederländischen Antillen gehören zu den Niederlanden und liegen in der Karibik, unweit der Küste Venezuelas. Inzwischen sind die meisten der Inseln unabhängige Länder unter dem Dach des Königreichs der Niederlande. Zu den Niederländischen Antillen gehört die Inselgruppe mit Aruba, Curacao, Bonaire, Sint Maarten, Sint Eustatius und Saba. Insgesamt leben dort etwa 230.000 Menschen, von denen circa die Hälfte die niederländische Staatsbürgerschaft besitzt.
Traditionell lebten die Menschen vom Fischfang und der Goldgewinnung. Mittlerweile sind die meisten Einwohner der Niederländischen Antillen jedoch im Tourismus beschäftigt. Alleine Aruba wird jedes Jahr von etwa 1,5 Millionen Touristen besucht. Die meisten davon kommen, um einen Badeurlaub in der Karibik zu verbringen oder um in den unter Naturschutz stehenden Unterwasserreservaten, die den Inseln vorgelagert sind, zu tauchen.


Ein Flug zu den Niederländischen Antillen kann von Europa aus nach Curacao, Aruba, Sint Maartens oder Bonaire erfolgen. Saba und Sint Eustatius besitzen keine internationalen Flughäfen. Traditionell wird die Inselgruppe sehr häufig von der KLM aus Amsterdam angeflogen. Dazu kommen Flüge zu den Niederländischen Antillen von Air France aus Paris zum Princess Juliana International Airport auf Sint Maartens. Dieser Flughafen ist bei Planespottern extrem beliebt und bekannt, da die Kürze der Landebahn zur Folge hat, dass insbesondere große Flugzeuge äußerst knapp über den Strand anfliegen müssen, um genügend Strecke zum Abbremsen zu haben. Besonders mutige Touristen klammern sich an den Begrenzungszaun des Flughafens und lassen sich vom Luftstrom der Großraumflugzeuge wegblasen. Dieses Schauspiel wird durch ein nahegelegenes Restaurant begünstigt, dessen Besitzer jeden Tag Ankunftszeiten der Flüge zu den Niederländischen Antillen notiert und aushängt. weiterlesen

Unsere Top - Flugziele in Niederländische Antillen

Top Flug- und Reiseideen

Die beliebtesten Flugziele nach Niederländische Antillen

Top Angebote für Niederländische Antillen Flüge

RouteDatumAirline Bewertung Preis p.P 
1. Flug Curacao (Niederländische Antillen)
Top Preis München (MUC) - Curacao (CUR) 23.02.2017 - 06.03.2017 American Airlines
3,2
ab 622,00
Frankfurt Main (FRA) - Curacao (CUR) 02.03.2017 - 12.03.2017 American Airlines
3,2
ab 635,00
2. Flug St. Maarten (Niederländische Antillen)
Top Preis Frankfurt Main (FRA) - St. Maarten (SXM) 13.03.2017 - 23.03.2017 Air France
3,6
ab 659,00
München (MUC) - St. Maarten (SXM) 24.01.2017 - 08.02.2017 American Airlines
3,2
ab 822,00
3. Flug Bonaire (Niederländische Antillen)
Top Preis Nürnberg (NUE) - Bonaire (BON) 18.02.2017 - 05.03.2017 Delta Air Lines
3,5
ab 489,00
Hannover (HAJ) - Bonaire (BON) 03.02.2017 - 05.02.2017 Delta Air Lines
3,5
ab 570,00
Etliche Inseln der Niederländischen Antillen, wie zum Beispiel Curacao, liegen außerhalb des Hurrikangürtels und können deshalb ganzjährig angeflogen werden. Aus Deutschland wird ein Nonstop-Flug zu den Niederländischen Antillen momentan nur von Air Berlin regelmäßig angeboten. Jeden Dienstag fliegt die Airline die Strecke von Düsseldorf nach Curacao. Bei einer Flugzeit von durchschnittlich 10 Stunden und 30 Minuten geht es bei dieser Flugroute über Belgien und südliche Teile Englands hinweg, quer über den Atlantischen Ozean, im Direktflug nach Curacao.Prinzipiell werden Flüge zu den Niederländischen Antillen von allen großen, deutschen Flughäfen aus angeboten, wie zum Beispiel mit KLM oder Air France von Berlin und Köln-Bonn. Hier muss man dann aber in der Regel mit ein bis zwei Zwischenstopps rechnen. Aber der Anblick des türkisblauen Meeres beim Landeanflug ist die lange Flugzeit wert.
Wer nicht auf KLM oder Air France zurückgreifen möchte, kann über die USA leicht zu den Niederländischen Antillen gelangen. Da die Inseln für US-Touristen steuerfreie Einkäufe ermöglichen, erfreuen sie sich großer Beliebtheit als Flugziel sowie als Ziel von Kreuzfahrtschiffen. Die größeren Flughäfen auf Aruba und Sint Maartens werden von den internationalen US-Fluggesellschaften täglich aus mehreren nordamerikanischen Städten angeflogen. Eine regionale Alternative bietet die Kompanie Insel Air. Der am Flughafen von Curacao beheimatete Anbieter verbindet die Insel mit Miami in Florida. Außerdem werden Flüge zu allen anderen Inseln der Niederländischen Antillen angeboten. Die Fluggesellschaft ersetzt somit das Angebot der insolventen Air Aruba, die am Queen Beatrix International Airport auf Aruba beheimatet war. Wer innerhalb der Niederländischen Antillen reisen möchte, kann auch auf Schiffsverbindungen zurückgreifen.