Neu
für iOS &
Android!
App downloaden: 15 Rabatt
auf jede Linienflugbuchung!
 
 
 
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
Auf fluege.de zahlen Sie immer sicher!
Alle Zahlarten sind abhängig von der Akzeptanz der Fluggesellschaft oder des Drittanbieters.

Flüge mit Pacific Sun

Bild
  Jetzt bewerten!  
Airlinebewertung:
     
(0,00)
Aktuelle Bewertungen: 0
Weiterempfehlungen: 0%
Gesamteindruck der Airline:
     
(0,00)
Multimedia-Angebot:
     
(0,00)
Sicherheit und Komfort:
     
(0,00)
Service:
     
(0,00)
Sitze:
     
(0,00)
Bisher gibt es noch keine Erfahrungsberichte für die Airline Pacific Sun . Helfen Sie anderen Fluggästen mit Ihrer Einschätzung und schreiben Sie die erste Bewertung!
Die Pacific Sun ist eine Tochtergesellschaft der Fluglinie Air Pacific. Sie hat ihr Büro in der Civil Aviation Authority der Fidschi-Inseln. Die Muttergesellschaft fliegt in der Woche über 400 Billigflüge und bedient Ziele in 15 Städten in insgesamt 10 Ländern weltweit. Pacific Sun wiederum fliegt im Linienverkehr und da vor allem auf die Fidschi-Inseln. Die Geschichte des Unternehmens reicht zurück in das Jahr 1980. Don Collingwood war der Gründer des Unternehmens. Er ist sowohl Pilot als auch Unternehmer und gab dem Unternehmen den Namen Sunflower Airlines. Dieser Name wurde später in Sun Air geändert. Die Flugzeuge der Airline waren vor allem Turboprop- Flugzeuge der Marke Beechcraft und de Havilland. Das Unternehmen beschäftige rund 140 Mitarbeiter. 17 Jahre nach der Gründung wurde die Sun Air verkauft und zwar an die Air Pacific. Nun begann man, mit acht Flugzeugen den Betrieb aufrechtzuerhalten. Darunter waren auch Flugzeuge, die von der Air Mauritius gekauft wurden. Durch die wirtschaftliche Entwicklung war Pacific Sun gezwungen, ihre Flotte zu verkleinern und die Flugzeuge abzustoßen. Außerdem war es nötig, Mitarbeiter zu entlassen, denn durch die Zusammenlegung gab es einige Redundanzen bei Pacific Sun, die sowohl die Verwaltung als auch die Piloten betrafen. Das Management hatte weiterhin mit operativen Verlusten zu kämpfen, sodass es keine andere Möglichkeit gab, die Fluggesellschaft umzustrukturieren. Der Flugbetrieb von Pacific Sun wird vor allem auf den Fidschi-Inseln aufrechterhalten. Passagieren können einen Flug buchen für die Strecken nach Cicia, Kadavu oder Nadi als internationalen Flughafen. Diese werden mit Flugzeugen des Typs ATR 42-500 bedient.

Die beliebtesten Abflughäfen für Flüge mit Pacific Sun

Top Angebote für Flüge mit Pacific Sun

DatumRouteAirlinePreis p.P ab
1. Flug Christchurch-Nadi
11.03.2017 - 08.04.2017 Christchurch-Nadi Pacific Sun 579,00
2. Flug Nadi-Apia
23.10.2016 - 25.10.2016 Nadi-Apia Pacific Sun 458,00
3. Flug Singapore-Auckland
29.10.2016 - 01.11.2016 Singapore-Auckland Pacific Sun 685,00
4. Flug Brisbane-Nadi
16.11.2016 - 20.11.2016 Brisbane-Nadi Pacific Sun 517,00
5. Flug Honolulu-Apia
02.12.2016 - 25.12.2016 Honolulu-Apia Pacific Sun 727,00
6. Flug München-Nadi
24.10.2016 - 07.11.2016 München-Nadi Pacific Sun 1.480,00
7. Flug Nadi-Christchurch
05.11.2016 - 20.12.2016 Nadi-Christchurch Pacific Sun Preis ermitteln:
8. Flug Nadi-Melbourne
08.11.2016 - 28.12.2016 Nadi-Melbourne Pacific Sun Preis ermitteln:
9. Flug Nadi-Sydney
16.11.2016 - 24.11.2016 Nadi-Sydney Pacific Sun Preis ermitteln:
10. Flug Nadi-Port Vila
09.06.2017 - 16.06.2017 Nadi-Port Vila Pacific Sun 282,00
Tipps

Airline-Informationen Pacific Sun

  • Gründung: 1980
  • Airport Location: Fidschi-Inseln
  • Eigentümer: Air Pacific Limited
  • Anzahl Ziele: 12
  • Ziele: Fidschi und Ozeanien
  • Vielfliegerprogramm: Tabua Club
  • Besonderheiten: Die Gesellschaft wurde 1980 unter dem Namen Sunflower Airlines gegründet, später dann die Änderung der Bezeichnung auf Sun Air. 2007 wurde Sun Air an das Mutterunternehmen Fiji Airways (vorher Air Pacific) übergeben. Seitdem firmiert sie unter Pacific Sun (oder auch Fiji Airlines Limited). Laut Fiji Airways wird Pacific Sun ab Mitte 2014 als Fiji Link auftreten.
  • Flugzeugtypen: ATR 42-500, De Havilland DHC6-300 Twin Otter
  • Anzahl Flugzeuge: 5

Gepäckbestimmungen auf Flügen mit Pacific Sun


Handgepäck:

Sowohl auf Inlands- als auch internationalen Flügen mit Pacific Sun dürfen in der Economy Class einmal sieben Kilogramm Handgepäck mitgeführt werden. In der Business Class sind es bei internationalen Flügen zwei mal sieben Kilo (außer auf Flügen nach Honululu, dort einmal 7 kg). Das Gepäckstück darf einen Maximalumfang von 115 Zentimetern haben. Reist ein Kleinkind mit, dürfen drei Kilogramm Handgepäck auf internationalen Flügen extra mitgeführt werden. Außerdem darf ein persönlicher Gegenstand, wie zum Beispiel ein Laptop oder eine Handtasche mitgenommen werden. Behälter von Flüssigkeiten, die im Handgepäck mitgeführt werden, dürfen nicht mehr als 100 Milliliter fassen.


Aufgegebenes Gepäck:

In der Economy Class dürfen auf internationalen Flügen 23 Kilogramm und in der Business Class 30 Kilogramm aufgegeben werden. Kleinkinder dürfen auf internationalen Flügen zehn Kilogramm Gepäck aufgeben, sowie einen Kinderwagen. Auf Flügen von/nach Los Angeles und Kanada sind in der Business Class 2 Stück Gepäck (30 kg) erlaubt. Auf Inlandsflügen dürfen Passagiere 15 Kilogramm Gepäck aufgeben, Kleinkinder nur einen Kinderwagen. Das Gepäck darf pro Stück nicht größer als 158 Zentimeter im Umfang sein.


Sonstiges Gepäck:

Für sämtliches Gepäck außerhalb der Freigepäckgrenzen fallen zusätzliche Kosten an.

Hinweis: fluege.de übernimmt keine Garantie für die Aktualität und Richtigkeit der Informationen. Bitte wenden Sie sich für aktuelle Gepäck-Informationen an die Airline-Webseite Pacific Sun

Copyright © 2016 by fluege.de. - Alle Rechte vorbehalten.

Flüge | Airline | Billigflüge | Last Minute Flüge | Flughafen | Flugrouten | Flugzeughersteller | Pauschalreisen | Glossar | Reiseveranstalter | Flugservice | Urlaub | Städtereisen | Billigflieger | Hotelpartner | Partnerprogramm