• Hotel
  • Deals
Reisende, Klasse, Airline
Auf fluege.de zahlen Sie immer sicher!
Alle Zahlarten sind abhängig von der Akzeptanz der Fluggesellschaft oder des Drittanbieters.
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Flüge mit Thalys

Thalys macht Airlines Konkurrenz

Wer heute mit der Bahn Europa erkunden möchte, kommt an dem Bahnunternehmen Thalys nicht vorbei. Das 1996 gegründete Unternehmen ist erkennbar an den roten Hochgeschwindigkeitszügen, die für die Strecke Paris - Köln nur 3 Stunden und 14 Minuten benötigen.
Das Know-how im Fernverkehr bringt Thalys mit, denn es ist ein Zusammenschluss von zwei Unternehmen: die Gesellschaft Thalys International und das Bahnunternehmen THI Factory. Erstere ist eine Genossenschaft mit Aktionären der französischen, belgischen, deutschen und niederländischen Bahn. THI Factory wird ebenfalls von Bahnaktionären geprägt: von der französischen SNCF und niederländischen SNCB. Der Begriff Thalys ist keine Abkürzung, die auf etwas Bestimmtes hinweist, sondern ein sogenanntes Logatom. Dieses bezeichnet eine Lautäußerung, die man in allen Sprachen aussprechen kann. So ist es nicht verwunderlich, dass sich Thalys selbst als das einzige multikulturelle Unternehmen bezeichnet, das die Herausforderung meistert, mit Hochgeschwindigkeitszügen in vier Ländern unterwegs zu sein. Dass das stimmt, beweisen über 100 Millionen Reisende, die in den roten Zügen von Thalys jährlich unterwegs sind.

So innovativ ist Thalys

Die roten Züge wurden speziell für den länderübergreifenden Verkehr entwickelt, der zwischen Belgien, Deutschland, Frankreich und den Niederlanden verläuft. Die Züge sind mehrsystemfähig, d.h. sie können in diesen vier Ländern trotz unterschiedlicher technischer Voraussetzungen fahren. Zudem existieren zwei Varianten von Zügen, die auf festen Strecken eingesetzt werden. Auf der Fahrt können sich die Passagiere, egal wohin sie reisen, auf viele Annehmlichkeiten freuen. Seit 2008 kann man an Bord der Züge WiFi zu nutzen, in den Klassen Comfort 1 und 2 in bestimmten Tarifen sogar kostenlos. In der zweiten Klasse muss man dafür bezahlen, entweder online oder mit einer Codekarte. Aber auch Bord-Service wird großgeschrieben bei Thalys: In der ersten Klasse erhalten die Gäste wie im Flugzeug in der Business-Class zu jeder Tageszeit Speisen und Getränke sowie Knabbereien gereicht. Auch eine große Auswahl an Tageszeitungen ist vorhanden. Zudem bekommt der Fahrgast unmittelbar vor der Abfahrt ein Erfrischungstuch sowie Schokolade kurz vor der Ankunft. Für jeden Gast steht zudem das bordeigene kostenfreie Magazin Thalyscope zur Verfügung, das in den aktuellen Ausgaben über Veranstaltungen und Sehenswürdigkeiten an den Orten informiert, an denen die Thalys-Züge halten. Das sind zum Beispiel auf der Strecke Köln-Paris auch Aachen, Lüttich und Brüssel; zwischen Amsterdam und Paris Schiphol, Rotterdam, Antwerpen und Brüssel oder auf der Strecke Amsterdam und Lille Rotterdam, Antwerpen und Brüssel.

Thalys konkurriert mit Airlines

Die Thalys-Züge verkehren in sehr kurzen Abständen und absolvieren die jeweilige Strecke sehr schnell. So sind insgesamt 25 Züge pro Tag auf der Strecke Paris und Brüssel unterwegs und das mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von über 200 km/h. Das hat zur Folge, dass es kaum noch Flugverbindungen zwischen diesen beiden Städten gibt. Denn das Unternehmen bietet nicht nur schnelle komfortable Verbindungen zwischen den Städten, es betreibt auch ein vorbildliches Kundenmanagement, das sich für die Gäste in der Devise „Willkommen bei uns“ zeigt und sich speziell an multikulturelle, mobile und anspruchsvolle Kunden richtet. Zum Service zählen u.a. die herzliche und mehrsprachige Betreuung der Gäste an Bord und alle Leistungen für Kunden der ersten Klasse. Mit einem Treueprogramm der Thalys „The Card“ können Reisende zudem, egal in welcher Klasse sie reisen, Meilen sammeln und von einer Vielzahl zusätzlicher Leistungen profitieren. Dazu zählen die Reservierung von Speisen oder Presseartikeln auf Papier oder im Multimedia-Kiosk. Zudem bietet Thalys mit dem Partnernetzwerk an Anbietern seinen Kunden die Möglichkeit, sie von zu Hause abzuholen oder, falls sie die Fahrkarte falsch gekauft haben, diese in Form eines e-vouchers (Online-Gutschein) zurückzugeben. Fahrkarten kann man für die Züge von Thalys direkt im Zug mit einem Aufpreis von 25 Euro kaufen oder telefonisch bei Thalys direkt bzw. im Internet bestellen. Auf dem Kölner Hauptbahnhof gibt es einen Schalter Thalys Store&More, an dem Reisende mit einem Zuschlag Reisetickets kaufen können.


Bild
Bisher gibt es noch keine Erfahrungsberichte für die Airline Thalys . Helfen Sie anderen Fluggästen mit Ihrer Einschätzung und schreiben Sie die erste Bewertung!
Airlinebewertung:
keine
Weiterempfehlungen: 0%
Gesamteindruck der Airline:
keine Bewertungen
Multimedia-Angebot:
keine Bewertungen
Sicherheit und Komfort:
keine Bewertungen
Service:
keine Bewertungen
Sitze:
keine Bewertungen

Die beliebtesten Abflughäfen für Flüge mit Thalys

Derzeit sind leider keine Angebote für diesen Flug verfügbar.
Erweitern Sie Ihre Suche über die Eingabe Ihrer Flugdetails in der oben stehenden Suchmaske.
Tipps

Airline-Informationen Thalys

  • Gründung: 1995
  • Airport Location: Belgien
  • Eigentümer: Bahnunternehmen Thalys International in Brüssel
  • Ziele: Thalys verbindet verschiedene Destinationen bzw. Flughäfen in Europa miteinander, unter anderem durch Züge zwischen Köln-Paris, Köln-Brüssel sowie Düsseldorf-Lüttich
  • Webseite der Airline: https://www.thalys.com
  • Besonderheiten: Thalys ist keine Airline, allerdings lassen sich über das Amadeus Air-Rail-Display Thalys-Fahrten wie ein Flug buchen.
  • Wlan bei Thalys: Thalys bietet über das neue Portal ThalysNet allen Fahrgästen einen kostenlosen WiFi-Service an Bord
  • Flugzeugtypen: es existieren zwei Zugvarianten: Thalys PBA (Paris–Brüssel–Amsterdam) und Thalys PBKA (Paris–Brüssel–Köln–Amsterdam)

Gepäckbestimmungen bei Thalys

Bei Thalys hat man zwei Möglichkeiten für Gepäck: mit normalen Gepäckstücken zu reisen oder mit sperrigem Gepäck. Bei klassischem Gepäck sind maximal zwei Gepäckstücke pro zahlendem Fahrgast erlaubt. Diese dürfen maximal 32kg pro Gepäckstück wiegen mit einem Umfang von 158cm (Länge + Höhe + Breite). Fahrgäste mit sprerrigem Gepäck dürfen maximal ein Gepäckstück mit 32 kg sowie 158cm in Höhe plus Breite plus Länge mitnehmen sowie das eine sperrige Gepäckstück. In beiden Fällen ist jeweils ein Handgepäckstück erlaubt. Bei der Fahrt mit Kind kann zusätzlich ein Kinderwagen kostenlos mitgeführt werden.
Hinweis: fluege.de übernimmt keine Garantie für die Aktualität und Richtigkeit der Informationen. Bitte wenden Sie sich für aktuelle Gepäck-Informationen an die Airline-Webseite Thalys