Neu
für iOS &
Android!
App downloaden: 15 Rabatt
auf jede Linienflugbuchung!

Bordunterhaltung

Wissenswertes für die Vorbereitung auf den Flug: Bordunterhaltung

Bordunterhaltung

Bordunterhaltung

Die Bordunterhaltung gilt gerade bei einem Flug, der als Langstreckenverbindung ausgewiesen ist, als wichtiger Faktor für die Transferqualität. Zur Bordunterhaltung gehören u. a. die Nutzung von Bordmagazinen und Spielekonsolen sowie das Schauen von Filmen, Radio hören, Telefonieren und Surfen im Internet, wodurch die Möglichkeit besteht, SMS zu versenden oder Emails zu schreiben. Manche Airlines weisen ein entsprechendes Bordunterhaltungsangebot auf, andere planen ein solches erst. Während vor allem renommiertere Airlines in ihren höheren Buchungsklassen einen kostenlosen Zugang zu sämtlichen Unterhaltungsangeboten an Bord anbieten, muss man in der Economy-Class und bei den so genannten Low-Cost-Carriern mit einigen Zusatzgebühren rechnen. Natürlich gilt dies nur, wenn man die komplette Bordunterhaltung für sich beanspruchen möchte. Grundsätzlich ist anzumerken, dass vor allem die Nutzung des Internets in vielen Fällen kostenpflichtig ist, da die Bereitstellung nur mit einem preislich und arbeitstechnisch hohen Aufwand zu realisieren ist. Bordmagazine sind dagegen häufig kostenfrei, ebenso wie das Radio hören und Anschauen von Kinofilmen. Manche Fluggesellschaften haben bereits ein Allround-Bordunterhaltungssystem für die höheren Buchungsklassen in ihre Flotten integriert, welches auf Knopfdruck sämtliche Unterhaltungsangebote zur Verfügung stellt.

Welche Geräte dürfen an Bord genutzt werden, welche nicht

Neben der Bordunterhaltung, die beim Flug eine wichtige Rolle spielt, sind auch die eigenen technischen Geräte eine gute Möglichkeit, die Flugzeit zu überbrücken. Jedoch sollte man stets die Richtlinien der jeweiligen Airline beachten. So dürfen häufig für den Flug nur Geräte genutzt werden, die kein Empfangs- oder Kontaktsystem beinhalten. Handys müssen daher entweder ausgeschaltet oder auf den Flugmodus umgestellt und MP3-Player ohne Radio genutzt werden. Das Internet an Bord, gilt dagegen dank bestimmter technischer Vorrichtungen als sicher, weshalb dieses vermehrt auch auf dem Flug genutzt werden kann. Beim Start und bei der Landung müssen allerdings alle technischen Geräte ausgeschaltet werden, worauf das Bordpersonal auch stets hinweist.

Copyright © 2016 by fluege.de. - Alle Rechte vorbehalten.

Flüge | Airline | Billigflüge | Last Minute Flüge | Flughafen | Flugrouten | Flugzeughersteller | Pauschalreisen | Glossar | Reiseveranstalter | Flugservice | Urlaub | Städtereisen | Billigflieger | Hotelpartner | Partnerprogramm