Flug Lufthansa suchen

Flüge buchen auf fluege.de

  • Top Airline Angebote
  • Billigfluege, Linienflüge & Charterflüge
  • 66.000 Airlinebewertungen

Flüge mit Lufthansa

Bild Lufthansa
  Jetzt bewerten!  
Airlinebewertung:
     
(3,79)
Aktuelle Bewertungen: 16564
Durchschnitt:
     
(3,79)
Weiterempfehlungen: 96%
Gesamteindruck der Airline:
     
(4,17)
Multimedia-Angebot:
     
(2,88)
Sicherheit und Komfort:
     
(3,90)
Service:
     
(4,33)
Sitze:
     
(3,97)
Die Airline Lufthansa wurde auf Grundlage von 16564 Erfahrungsberichten bewertet. Im Durchschnitt wurden 3.79 Sterne vergeben.
Die Lufthansa ist mit 55,5 Millionen Fluggästen im Jahr die größte deutsche Fluggesellschaft und daran gemessen sogar die fünftgrößte weltweit. Zur Lufthansa Aviation Gruppe zählen 400 Tochterunternehmen, unter anderem Lufthansa Technik, Catering, Cargo und Touristik. Im Januar 1926 wurde das Unternehmen unter dem Namen Deutsche Luft Hansa Aktiengesellschaft in Berlin gegründet. Die ersten Flugrouten waren unter anderem Berlin-Moskau, und Berlin-Köln-Paris. Nach der Auflösung der Fluglinie im Jahr 1945 wurde die Fluggesellschaft 1953 neu gegründet und der regelmäßige Flugbetrieb im April 1955 wieder aufgenommen.

Drehkreuze und Ziele

Das Unternehmen verfügt über mehrere Drehkreuze im Ausland und in Deutschland, unter anderem in Frankfurt und München. 2013 bietet Lufthansa rund 217 nationale und internationale Ziele an. Bis auf Australien und Neuseeland werden alle Kontinente angeflogen. Zu Destinationen der Lufthansa zählen unter anderem Tripoli, Tunis, Seoul, Turin und Los Angeles. Innerhalb Deutschlands werden auch 2013 mehr als zwei Dutzend Flughäfen bedient, neben dem Drehkreuz Frankfurt auch kleinere Airports wie Erfurt/Weimar. Saisonal bietet die Lufthansa zudem einen Billig Flug nach Heringsdorf/Usedom und Westerland auf Sylt an.

Service und Kooperationen

Als Gründungsmitglied der weltweiten Star Alliance können mithilfe der kooperierende Airlines, wie Jet Airways oder Luxair, sogar 1.167 Ziele in 181 Ländern angeflogen werden. Passagiere können bei günstigen Flügen mit Lufthansa zwischen den Passagierklassen Economy, Business und First Class wählen. Zum Service von gehört zudem der sogenannte Rotkäppchendienst, bei dem alleinreisende Kinder kostenpflichtig betreut werden. Weiterhin bietet die Lufthansa seit 1993 das Vielfliegerprogramm Miles & More an, bei dem Fluggäste (auch bei Partner Airlines) Meilen gegen attraktive Prämien sammeln können.
Ausklappen

Airline-Informationen Lufthansa

  • Gründung: 1926
  • Airport Location: Deutschland
  • Eigentümer: Lufthansa Aviation Gruppe
  • Anzahl Ziele: 204
  • Ziele: 204 Ziele in 104 Ländern - 28 Zielflughäfen in Deutschland, über 150 internationale Ziele
  • Wartung: Lufthansa Technik AG
  • Mitglied einer Allianz: Star Alliance
  • Vielfliegerprogramm: Miles & More
  • Besonderheiten: Große Bandbreite an Check-In Möglichkeiten. Lufthansa Guide Service (Begleitservice am Flughafen). Lufthansa Family Service (Guides für Familien und ältere Passagiere)

30.09.2014  EASA erlaubt Nutzung mobiler Geräte während des…

Derzeit dürfen Handys und Tablets an Bord eines Flugzeuges nur im Flugmodus betrieben werden. Jetzt ist dieses generelle Verbot von der Europäischen Aufsichtsbehörde für Flugsicherheit (EASA) aufgehoben worden. Umsetzung der EASA-Richtlinie liegt bei der Airline Die einzelnen Airlines müssen jedoch ihre Flugzeuge noch selbst auf bestimmte Sicherheitsstandards hin prüfen, heißt es in einer Mitteilung der EASA, die ihren Sitz in Köln hat. Die neue Richtlinie besagt, dass das Benutzen mobiler Endgeräte über den Wolken in Europa künftig auch ohne Flugmodus erlaubt ist. Dass Surfen und Telefonieren an Bord künftig erlaubt sein soll, begrüßen die meisten Passagiere. Auch Deutschlands größte Airline, die Lufthansa, begrüßte diesen Schritt, will jedoch Telefonate an Bord weiterhin verbieten. Das habe keine technischen Gründe, sondern „entspricht sehr deutlich dem immer wieder geäußerten Kundenwunsch“, so ein  Sprecher der Airline. Weiter sagte er, dass die Überprüfung der Sicherheitsstandards nach der neuen EASA-Richtlinie in Absprache mit den Herstellern bei modernen Flugzeugtypen kein Hindernis sei. Die Bordelektronik habe sich schon bei früheren Lockerungen als störsicher erwiesen. Derzeit haben Lufthansa-Passagiere bereits die Gelegenheit, diesen Service gegen Gebühr auf ausgewählten Langstreckenflügen zu nutzen. Auch Air Berlin will eigenen Angaben zufolge die Handy- und Internetnutzung nicht automatisch frei geben, sondern vor einer Nutzungsanpassung technische Prüfungen durchführen sowie die entsprechenden behördlichen Genehmigungen einholen. Einige Airlines stellen bereits den kostenlosen Zugang zum mobilen Internet in ihren Flugzeugen während des Fluges bereit – darunter Turkish Airlines. Die Nutzer dieses Angebotes zeigen sich jedoch wenig zufrieden und beklagen die überwiegend schlechte Qualität der Verbindungen und die langsame Datenübertragung. mehr

29.09.2014  Lufthansa: Piloten streiken morgen wieder

Die Piloten der Lufthansa wollen am Dienstag (30.9.) wieder streiken. Zwischen 8 und 23 Uhr sollen am Flughafen Frankfurt keine Langstreckenflüge abheben. Passagiere müssen sich erneut auf Verzögerungen und Ausfälle einstellen. Fünfte Streikwelle betrifft den Flughafen Frankfurt Lufthansa-Piloten wollen am morgigen Dienstag am größten deutschen Flughafen in Frankfurt im Rahmen der nunmehr fünften Streikwelle die Arbeit niederlegen. Zwischen 8 und 23 Uhr werden keine Langstreckenflüge abheben, teilte die Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) mit. Betroffen seien Flüge mit Langstreckenmaschinen der Typen Airbus A380, Boeing B747, Airbus A330 und Airbus A340. Insgesamt sollen 57 Interkontinentalflüge ab Frankfurt betroffen sein, von denen 32 voraussichtlich verkehren werden – 26 davon sollen durch freiwillige Piloten geflogen werden. Zwei Abflüge werden zeitlich vorgezogen, vier weitere starten erst am Mittwoch. Das Lufthansa-Drehkreuz in München wird nicht von dem Streik betroffen sein, auch Flüge von und nach Düsseldorf sowie Kurz- und Mittelstreckenflüge sollen nach Flugplan starten und landen. Tarifkonflikt weiterhin festgefahren Hintergrund für den Streik ist erneut der festgefahrene Tarifkonflikt um die Ruhestandsregelung  für etwa 5.400 Lufthansa-Piloten. Seitens des Lufthansa-Managements sei  auch weiterhin kein kompromissfähiges Angebot vorgelegt worden. Deshalb sehe man sich zu diesen weiteren Maßnahmen gezwungen, ließ VC verlauten. Betont wurde jedoch, dass man aber weiterhin jederzeit einigungsbereit sei, um Streiks zu verhindern. In vier Streikwellen kam es bereits zu 4.300 Flugausfällen, von denen Hunderttausende Passagiere betroffen waren. Lufthansa prüft den Einsatz externer Piloten Lufthansa will Medienberichten zufolge aus Spargründen den Einsatz externer Piloten auf Langstrecken prüfen. Einen ersten Versuch plant Airline-Chef Carsten Spohr ab November 2015 bei dem neuen Günstigableger „Jump“. So sollen zur Kosteneinsparung A340-Maschinen erst an die Schweizer Fluggesellschaft PrivateAir verliehen und mit dann mit samt Schweizer Piloten wieder zurück gemietet werden. Lufthansa räumte lediglich ein, alternative Bereederungsmöglichkeiten für die A340-300 zu prüfen. Details wurden nicht genannt. Laut VC-Sprecher Jörg Handwerg verstoße der geplante Schritt zwar nicht gegen gültige Tarifverträge, allerdings könnten sich dann Kunden bedauerlicherweise nicht mehr darauf verlassen, dass in einem Lufthansa-Cockpit auch tatsächlich Lufthansa-Piloten säßen. mehr

26.09.2014  Lufthansa: Streik ab sofort wieder möglich

Bei der Lufthansa ist laut der Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) „ab sofort“ wieder mit einem Piloten-Streik zu rechnen. Die jüngsten Verhandlungen zwischen Deutschlands größter Airline und ihren Flugkapitänen sind gescheitert. Die Streikbereitschaft ist ungebrochen Die erst kürzlich wieder aufgenommenen Verhandlungen mit der Lufthansa über die Neuregelung der Übergangsrenten sind nach Angaben der Gewerkschaft Vereinigung Cockpit erneut ergebnislos abgebrochen worden. Es sei daher „ab sofort“ mit weiteren Streiks zu rechnen, die der Öffentlichkeit einen Tag vorher angekündigt würden, so Cockpit-Vorstand Jörg Handwerg. Die VC  beschuldigt das Lufthansa-Management, seine Forderungen verschärft und damit zur Eskalation des Konflikts beigetragen zu haben. Die Lufthansa ihrerseits richtete einen Appell an die Piloten, von Streiks abzusehen. Man habe sich kompromissbereit gezeigt und Gespräche zu strittigen Punkten angeboten. Die bisher geltenden Regelungen sind seit Ende 2013 außer Kraft Im aktuellen Tarifstreit stehen die künftigen Übergangsrenten für 5.400 Piloten und Co-Piloten der Fluggesellschaften Lufthansa, Lufthansa-Cargo und Germanwings zur Debatte. Die bisher geltenden Regelungen hatte Lufthansa zum Ende des vergangenen Jahres gekündigt. Die Regeln besagen, dass bereits angestellte Flugkapitäne noch bis 2016 unter den alten Bedingungen Frührente beziehen können. Berufsanfänger hingegen gehen hingegen leer aus. Die VC besteht jedoch auf einer Gleichbehandlung von Jung und Alt, weil die langen Arbeitszeiten und Nachtflüge die Gesundheit der Piloten schädigen. Die Kompromissbereitschaft ist auf beiden Seiten gering Bislang waren innerhalb von vier Streikwellen 4.300 Flüge mit etwa  480.000 betroffenen Passagieren ausgefallen. Eine erneute Streikwelle war am Montag vergangener Woche abgesagt worden, weil seitens der Lufthansa ein modifiziertes, verhandlungsfähiges Angebot vorlag. Die daraufhin begonnenen Verhandlungen wurden von der Vereinigung Cockpit jedoch als gescheitert erklärt, weil „kein ernsthafter Wille“ der Konzern-Spitze an einer Lösung erkennbar sei. Es werde nach wie vor ein einheitlicher Tarifvertrag für die Übergangsversorgung verweigert. Das Lufthansa-Management hingegen sieht schiebt die Schuld am Scheitern der Verhandlungen den Piloten in die Schuhe: „Die VC hat uns in den Gesprächen der letzten Tage lediglich aufgefordert, ein unterschriftsreifes, neues Angebot vorzulegen. Mit dem partnerschaftlichen Erarbeiten von dringend benötigten Lösungen hat das nichts zu tun“, so Bettina Volkens, Lufthansa-Vorstand Personal und Recht. Das Unternehmen stehe jederzeit für Verhandlungen zur Verfügung, jedoch müsse von beiden Seiten Kompromissbereitschaft gezeigt werden. mehr

26.09.2014  Lufthansa: Erweiterung des Bonusprogramms „Miles&More“

Die Lufthansa erweitert ihr Vielfliegerprogramm „Miles & More“ um sogenannte Select-Meilen. Diese sollen dazu dienen, das Reisen mit den Miles & More-Partnern auch nach dem Erreichen bestimmter Status attraktiver zu gestalten. Erst ab bestimmtem Status von Bedeutung Deutschlands größte Fluggesellschaft will ihr Vielfliegerprogramm „Miles&More“ weiter ausbauen. Im Programmbestandteil „Miles&More Selection“ können bereits seit Anfang des Jahres sogenannte Select Meilen gesammelt werden. Diese sind jedoch nur für Frequent Traveller, Senatoren und HON Circle Member von Bedeutung. Um den jeweiligen Status zu erreichen, sind 35.000 bzw. 100.000 Statusmeilen innerhalb eines Jahres für den Frequent Traveller bzw. den Senator sowie 600.000 Statusmeilen in zwei aufeinanderfolgenden Kalenderjahren für den HON Circle Member nötig. Wurde der Status einmal erreicht, gilt dieser für zwei Jahre, in denen die neuen Select-Meilen gesammelt werden können. Dabei gilt, dass pro Statusmeile eine Select-Meile angerechnet wird zzgl. eines 25-prozentigen Executiv Bonus. Um die Vorteile des neuen Programmbestandteils „Miles&More Selection“ in Anspruch nehmen zu können, müssen abermals bestimmte Meilenschwellen erreicht werden. Diese liegen für Frequent Traveller bei 50.000 Select-Meilen und für Senatoren bei 125.000 Select-Meilen pro Jahr sowie für HON Circle Member bei 650.000 HON-Circle-Meilen innerhalb von zwei Jahren. Gutscheine, Upgrades und Partnerkarten Die Prämien richten sich anschließend nach dem jeweiligen Status des Kunden. Für Frequent Traveller gibt es beispielsweise eine Auswahl an Gutscheinen für den Lufthansa WorldShop sowie für einen Besuch der Lufthansa Business Lounge. Senatoren und HON Circle Member haben zudem die Möglichkeit einen Gutschein für einen Besuch der Lufthansa Senator Lounge bzw. First Class Lounge zu erwerben. Des Weiteren können sie sich Upgrades für die nächsthöhere Reiseklasse oder eine Partnerkarte mit dem Status Frequent Traveller oder Senator für Familienangehörige bzw. Freunde sichern. Zu beachten ist jedoch in diesem Zusammenhang, dass es beim Bonusprogramm „Miles & More“ seit Anfang dieses Jahres weniger Bonusmeilen für Billigflüge gibt. Dabei ist es egal, ob es sich um einen Flug der Lufthansa handelt oder um einen Flug ihrer zahlreichen Partner-Fluggesellschaften, bei welchen ebenfalls Bonusmeilen für „Miles&More“ gesammelt werden können. Dazu zählen Adria Airways, Air Dolomiti, Austrian Airlines, Brussels Airlines, Croatia Airlines, Germanwings, LOT Polish Airlines, Luxair und Swiss. mehr

Die beliebtesten Abflughäfen für Flüge mit Lufthansa

Top Angebote für Flüge mit Lufthansa

DatumRouteAirlinePreis p.P ab
1. Flug Frankfurt-Berlin
26.12.2014 - 30.12.2014 Frankfurt Main-Berlin Tegel Lufthansa Lufthansa 86,00 €
01.01.2015 - 04.01.2015 Frankfurt Main-Berlin Tegel Lufthansa Lufthansa 86,00 €
2. Flug Frankfurt-London
11.11.2014 - 10.01.2015 Frankfurt-London Lufthansa Lufthansa Preis ermitteln:
12.10.2014 - 02.11.2014 Frankfurt Main-London City Lufthansa Lufthansa Preis ermitteln:
3. Flug Berlin-Frankfurt
13.03.2015 - 27.03.2015 Berlin Tegel-Frankfurt Main Lufthansa Lufthansa 86,00 €
13.12.2014 - 01.01.2015 Berlin Tegel-Frankfurt Main Lufthansa Lufthansa 86,00 €
4. Flug München-Hamburg
02.01.2015 - 04.01.2015 München-Hamburg Lufthansa Lufthansa 86,00 €
05.03.2015 - 09.03.2015 München-Hamburg Lufthansa Lufthansa 86,00 €
5. Flug Hamburg-München
03.02.2015 - 05.02.2015 Hamburg-München Lufthansa Lufthansa 86,00 €
15.01.2015 - 18.01.2015 Hamburg-München Lufthansa Lufthansa 86,00 €
6. Flug Frankfurt-Hamburg
29.10.2014 - 03.11.2014 Frankfurt-Hamburg Lufthansa Lufthansa 86,00 €
13.02.2015 - 15.02.2015 Frankfurt-Hamburg Lufthansa Lufthansa 86,00 €
7. Flug Düsseldorf-München
20.11.2014 - 30.11.2014 Düsseldorf-München Lufthansa Lufthansa Preis ermitteln:
18.10.2014 - 28.10.2014 Düsseldorf-München Lufthansa Lufthansa Preis ermitteln:
8. Flug Hamburg-Frankfurt
12.11.2014 - 03.12.2014 Hamburg-Frankfurt Lufthansa Lufthansa 86,00 €
17.11.2014 - 19.11.2014 Hamburg-Frankfurt Lufthansa Lufthansa 86,00 €
9. Flug Stuttgart-Hamburg
19.11.2014 - 21.12.2014 Stuttgart-Hamburg Lufthansa Lufthansa Preis ermitteln:
01.11.2014 - 08.12.2014 Stuttgart-Hamburg Lufthansa Lufthansa Preis ermitteln:
10. Flug Frankfurt-Wien
29.10.2014 - 05.11.2014 Frankfurt-Wien Lufthansa Lufthansa 75,00 €
21.11.2014 - 28.11.2014 Frankfurt-Wien Lufthansa Lufthansa 78,00 €
11. Flug München-Barcelona
15.12.2014 - 21.12.2014 München-Barcelona Lufthansa Lufthansa 77,00 €
01.12.2014 - 08.12.2014 München-Barcelona Lufthansa Lufthansa 77,00 €
12. Flug München-Düsseldorf
03.11.2014 - 03.11.2014 München-Düsseldorf Lufthansa Lufthansa 132,00 €
25.10.2014 - 10.12.2014 München-Düsseldorf Lufthansa Lufthansa Preis ermitteln:
13. Flug Bremen-München
26.03.2015 - 28.03.2015 Bremen-München Lufthansa Lufthansa 101,00 €
27.03.2015 - 01.04.2015 Bremen-München Lufthansa Lufthansa 106,00 €
14. Flug Frankfurt-Istanbul
27.10.2014 - 05.11.2014 Frankfurt-Istanbul Lufthansa Lufthansa Preis ermitteln:
12.10.2014 - 01.11.2014 Frankfurt-Istanbul Lufthansa Lufthansa Preis ermitteln:
15. Flug München-Stockholm
12.11.2014 - 20.12.2014 München-Stockholm Lufthansa Lufthansa Preis ermitteln:
24.10.2014 - 02.12.2014 München-Stockholm Lufthansa Lufthansa Preis ermitteln:
Tipps

Das Vielfliegerprogramm Lufthansa Miles & More

Miles & More gilt als eines der weltweit populärsten Vielfliegerprogramme

Lufthansa ist nicht nur die Vorzeigeairline Deutschlands, sondern sorgt international auch dank seines Vielfliegerprogramms Miles & More dafür, dass sie bei vielen Kunden einen hohen Stellenwert einnimmt. Wer Mitglied bei Miles & More werden möchte, kann sich etwa über die Website der Airline registrieren und so durch die Inanspruchnahme von Flugverbindungen, die Lufthansa und ihre Partnerairlines von One World anbieten, Meilen sammeln.

... weiterlesen

Europas führendes Vielfliegerprogramm bietet zahlreiche Vorteile

Miles & More gilt als das meist genutzte Vielfliegerprogramm in Europa. Die Gründe hierfür liegen in den zahlreichen Vorzügen, die man durch eine Mitgliedschaft hat. Insgesamt bietet das Programm vier Kategorien an, die zu einer Mitgliedschaft führen. Hierzu gehören Miles-and-More-Teilnehmer, Frequent-Traveller, Senator und Hon-Circle-Member. Die Besonderheit des Programms liegt darin, dass man als Hon-Circle-Member insgesamt 600.000 Meilen in 24 Monaten sammeln muss. Bei anderen Airlines wird in der Regel pro Kalenderjahr gerechnet. Als Standardmitglied von Miles and More muss man lediglich eine Flugmeile sammeln, um Mitglied zu werden.

Gepäckbestimmungen auf Flügen mit Lufthansa

Die Lufthansa ist Deutschlands größte Airline. Gegründet wurde sie im Jahre 1926. Der Hauptsitz der Airline befindet sich in Köln, der Heimatflughafen allerdings in Frankfurt am Main. Zu den Hauptdrehkreuzen gehören neben dem Hub in Frankfurt auch jene an den Flughäfen München und Düsseldorf. Da die Lufthansa zahlreiche Tochtergesellschaften aus dem Ausland hat, sind auch dort wichtige Drehkreuze vorzufinden. Hierzu zählen u. a. Zürich für Swiss, Wien für Austrian und Brüssel für Brussels Airlines.


Handgepäck

Die Handgepäckbestimmungen der Lufthansa sehen vor, dass Flüssigkeiten, die im Flugsteigbereich erworben werden und solche, die entsprechend verpackt sind und keine Gefahr für andere Fluggäste darstellen, mit an Bord genommen werden dürfen. Das Gleiche gilt für Wertsachen aller Art sowie für Gegenstände, die keine Waffen, illegale Drogen oder spitze Utensilien sind. Jeder Fluggast der Economy Class darf ein Handgepäckstück bis acht Kilo mitnehmen. In den höheren Buchungsklassen sind es zwei Gepäckstücke. Die Maße dürfen in allen Klassen maximal 55 cm x 40 cm x 23 cm betragen. Zudem darf ein Laptop oder ein anderer privater Gegenstand, etwa ein Aktenkoffer, mit an Bord der Lufthansamaschinen genommen werden.


Aufgegebenes Gepäck

Beim aufzugebenden Gepäck ist zu beachten, dass die Lufthansa ihre Gäste in der Economy Class ein Gepäckstück bis 23 kg frei mitnehmen lässt. In der Business Class sind es zwei Gepäckstücke und in der First Class drei Gepäckstücke, wobei diese in beiden Klassen pro Stück bis zu 32 kg wiegen dürfen. Freigepäckstücke dürfen bis 158 cm Umfang haben. Ist ein Gepäckstück größer (ab 159 cm Umfang) und/oder schwerer (klassenunabhängig bis 32 kg) als die genannten Angaben, werden Gebühren erhoben. Zusätzlich kann Freigepäck mitgenommen werden, wenn man als Fluggast Star Alliance Gold Member, SWISS Golf Club Member oder Circle Member ist. Abweichende Freigepäckregelungen für Reisende der Economy Class gibt es auf verschiedenen Flugrouten. Informationen dazu sollten auf der Lufthansa Website eingeholt werden.


Sonstiges Gepäck:

So lange es sich um Gepäck handelt, dass die zulässigen Begrenzungen nicht überschreitet und entsprechend im Frachtbereich gelagert werden kann, darf es kostenfrei mitgenommen werden. Wenn die Freigepäckgrenze allerdings überschritten wird, muss Aufpreis gezahlt werden oder das Gepäck wird sogar als zusätzliches Übergepäck berechnet. Im ersten Fall muss das Sportgepäck zusätzlich bei der Reservierugshotline angemeldet werden.

Hinweis: fluege.de übernimmt keine Garantie für die Aktualität und Richtigkeit der Informationen. Bitte wenden Sie sich für aktuelle Gepäck-Informationen an die Airline-Webseite Lufthansa

Umweltengagement

CO2 Effiziensklassen
64 Pkt
A
100-90
Pkt
B
89-78
Pkt
C
77-65
Pkt
D
64-51
Pkt
E
50-36
Pkt
F
35-20
Pkt

Klimaforschung und ein grüner CO2-Fußabdruck sind wichtig für die Lufthansa

Lufthansa ist die größte deutsche Fluggesellschaft. Mit ihren Töchtern ist die Lufthansa Group die größte zusammengefasste Airline Europas. Durch verschieden Projekte und Engagements versucht die Airline ihre Emissionen zu senken und einen nachhaltigen Umwelteinfluss zu bewirken. Seit längerer Zeit arbeitet Lufthansa mit "myclimate" zusammen, um einen besseren CO2-Fußabdruck zu hinterlassen. Hierbei spielen besonders freiwillige Emissions-Kompensationsmaßnahmen eine wichtige Rolle. Für die Passagiere besteht ein Angebot, die verursachten Emissionen durch eine Spende zu kompensieren. Bereits jetzt betreibt die Airline eine Flottenerneuerung. Es werden Kraftstoff sparende Flugzeuge wie die Boeing 747-8 oder der Airbus A380 in Dienst gestellt. Modelle wie der Airbus A320neo stehen auch auf der Wunschliste.

Reduzierung von Kerosinverbauch spielt wichtige Rolle

Eines der wichtigsten Ziele der Lufthansa ist es, den Kerosinverbrauch deutlich zu senken und damit auch den CO2-Ausstoß. In den letzten 25 Jahren konnte der Verbrauch um 30 Prozent gedrückt werden. Die Airline beteiligt sich auch ambitioniert an der Klimaforschung und Emissionsvermeidung. Bis zum Jahre 2020 will die Fluggesellschaft ihre Emissionen um 25 Prozent im Vergleich zu 2006 senken. Die Lufthansa erhielt renommierte Preise auf dem Gebiet des Umweltschutzes, wie zum Beispiel durch das US-Fachblatt „Air Transport World“. Emissionen sollen nicht nur im Flugbetrieb verringert werden, sondern auch bei der operativen Abwicklung am Boden.

Lufthansa verbessert ihren Wert im Atmosfair Airline Index

Im einem Ranking, welches atmosfair GmbH erstellt hat, werden 125 Fluggesellschaften nach ihrer CO2-Bilanz bewertet. Laut dieser Studie landet die Lufthansa auf dem 54. Platz. Die Airline ist hier eher im Mittelfeld anzusiedeln. Doch auch andere größere Fluggesellschaften landen sogar auf durchaus schlechteren Plätzen. Für die Erstellung der Rankings wurden Daten verarbeitet, die die Effizienz der Flotte und den CO2-Fußabdruck wiederspiegeln. Daher erreichte die Airline die Effizienzklasseneinstufung D mit 63,7 Punkten im Jahre 2012 und 57,0 Punkten im Jahre 2011. Positiv ist die Verbesserung um 6,7 Punkte zum Vorjahreswert zu nennen.
Airlinebewertungen

Airlinebewertungen

Erfahrungsberichte Lufthansa
Bewertung
>
Reisedatum
>
Veröffentlichung
Autor
>
Alles i.O.
"Einzelpreisbeurteilung des Fluges nicht möglich. "
 
 
 
 
 
(4,3)
08/2014 09/2014 Simon 
Unterer Mittel
"Lounges konnten wir nicht testen "
 
 
 
 
 
(2,4)
08/2014 09/2014 Sebi 
Schreiende Sterwardess
"ok............................."
 
 
 
 
 
(2,2)
08/2014 09/2014 Sebi 
Schlechter als erwartet
"Pünktlich ja, Preis/Leistung schlecht."
 
 
 
 
 
(2,7)
09/2014 09/2014 Gast2595 
Flugbewertung
"Alles so wie geplant. Top und sehr empfehlenswert."
 
 
 
 
 
(4,2)
09/2014 09/2014 Gast3369 
sehr gut
"Es ist immer wieder ein Genuss mit Lufthansa zu..."
 
 
 
 
 
(4,8)
09/2014 09/2014 Gast2219 
Flug ok Probleme beim Checkin
"keine Kosten für Gepäck (das Gepäck kam zwar erst..."
 
 
 
 
 
(4,0)
09/2014 09/2014 angiem 
gute airline
"start und Landung pünktlich. sehr gut."
 
 
 
 
 
(4,6)
08/2014 09/2014 tascol 
hervorragende airline
"Flugzeug ist pünktlich gestartet und gelandet"
 
 
 
 
 
(4,7)
08/2014 09/2014 tascol 
Gut!!
"Die Pünktlichkeit war sehr gut, das Gepäck war im..."
 
 
 
 
 
(3,8)
09/2014 09/2014 angiem 
1  2  3  4  5  6  7  8  ...   1657  »
User suchten auch
User suchten auch:
  • Luthansa
  • Lufthasa
  • Lufthanse
  • Luftansa
  • Lufhansa
  • Lufthansa Frankfurt
  • Lufthansa Bremen
  • Lufthansa Berlin
  • Lufthansa Hamburg
  • Lufthansa München
  • Lufthansa Schweiz
  • Lufthansa New York
  • Lufthansa London
  • Lufthansa buchen
  • Lufthansa Billigflüge

Copyright © 2014 by fluege.de. - Alle Rechte vorbehalten.

Flüge | Airline | Billigflüge | Last Minute Flüge | Flughafen | Flugrouten | Flugzeughersteller | Pauschalreisen | Glossar | Reiseveranstalter | Flugservice | Urlaub | Städtereisen | Billigflieger | Hotelpartner | Partnerprogramm