Neu
für iOS &
Android!
App downloaden: 15 Rabatt
auf jede Linienflugbuchung!
 
 
 
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
  •  
     
Auf fluege.de zahlen Sie immer sicher!
Alle Zahlarten sind abhängig von der Akzeptanz der Fluggesellschaft oder des Drittanbieters.

Billigflieger

Schnell und günstig in den Urlaub dank Billigflieger

Grundsätzlich sind Billigflieger Fluggesellschaften, die Flüge preiswerter, als konventionelle Anbieter offerieren. Andere Begriffe hierfür sind auch Low Cost Airline oder Low-Budget-Carrier. Diese neue Art der Fluganbieter ist im Zuge der Deregulierung des Flugbetriebs entstanden. Bereits in den 1970er Jahren sind die ersten Low Cost Airlines in den USA gestartet. In Europa übernahm als erstes Ryanair das Modell und bietet seit 1995 europaweit Flüge zu günstigen Preisen an. Aber inzwischen gibt es kaum namhafte Airlines, die nicht auch schon einen Billigflugtarif anbieten, wie beispielsweise die Lufthansa über ihre Billigflieger Tochter Germanwings.

Unterschiede zwischen den Billigfluglinien und herkömmlichen Fluggesellschaften

Fragt man sich, wie ein billiger Flug zustande kommt, dann muss man konstatieren, dass bei einem Low-Budget Anbieter auf Komfortmerkmale wie Speisen und Getränke teilweise oder ganz verzichtet wird oder diese optional nur gegen Aufpreis mitgebucht werden können. Ebenfalls kann das kostenlose Freigepäck entfallen oder auch Hand- oder Aufgabegepäck nur gegen Aufgeld angeboten werden. Weitere Flugpreissenkungen konnten Billigfluglinien dadurch erreichen, dass nicht ein ganzes Streckennetz gegeben ist, wie es bei konventionellen Fluggesellschaften der Fall ist, sondern nur Einzelflüge auf einer ganz bestimmten Strecke angeboten werden. Oft werden von Low-Cost-Airlines auch Flughäfen in kleineren Städten genutzt, da dort die Flughafengebühren bei Weitem geringer sind, als dies bei den großen Flughäfen der Fall ist. Weiterhin werden oft keine Punktsysteme wie Vielfliegerkonzepte angeboten. Günstige Angebote können die jeweiligen Anbieter auch noch durch die Flugzeugtypen erreichen. So werden bei Low-Cost-Anbietern fast nur Standardflugzeugtypen wie Airbus A-320 oder Boeing 737 angeboten, die auch in der Innengestaltung nicht besonders komfortabel sind, aber höhere Passagierzahlen pro Flug ermöglichen. Bei einem jedoch können Reisende beruhigt sein, denn am Thema Sicherheit beim Flug wird auch bei den Billigfluglinien nicht gespart. Hier gelten für alle Airlines die gleichen Sicherheitsstandards. Auch das Personal wie Flugbegleiter und Kapitäne der Maschinen haben den gleichen Ausbildungsstand. So können Passagiere sicher sein, dass auch bei Billig - Anbietern der gleiche Sicherheitsstandard wie bei Linienflügen vorhanden ist. Wer also nicht so abgehoben ist, besten Service genießen zu wollen und billig fliegen möchte, ist als „Purist“ bei Billigfliegern hervorragend aufgehoben und spart auch noch bares Geld.

Wer nutzt die preiswerten Flugangebote?

Waren es anfangs vor allem Inlandflüge, die von Billigairlines angeboten werden, so sind es im Laufe der Zeit immer mehr Strecken geworden. Man kann auch innerhalb Europas und sogar auf Langstreckenflügen Fluggäste billiger fliegen, wenn eine der Airlines gewählt wird. Inzwischen gibt es sogar Fernreisen, die von Billigfliegern preiswert angeboten werden. Hier können Reisende, die nur ein knappes Budget haben, gute und günstige Angebote finden. Auch vollmundige Pläne wie „für 10 Euro in die USA fliegen“, kursieren auf dem Billigflug - Markt. So oder so: Wer sich rechtzeitig informiert und Preise vergleicht, kann dank des Wettbewerbs durch die günstigen Billigairlines echte Schnäppchen machen und somit billiger fliegen. Einfluss auf den Flugpreis hat aber nicht nur die Airline, sondern auch der Abflughafen oder der Reisetag. Hierfür können die Preise recht unterschiedlich ausfallen. Doch es sind nicht nur Urlaubsreisende, die gern billig fliegen möchten. Auch viele Geschäftsreisende nutzen gerne die preiswerte und oft schnelle Alternative zur Bahn oder zum Auto. Und viele Reisegruppen, Familien und Vereine nutzen diese Art der Reise oft und gerne, da pro Passagier gespart und die Reisekasse so geschont wird. Je attraktiver die Angebote, desto höher aber auch die Nachfrage: Die Zahl der Flüge per Billigflieger wächst seit 1995 entsprechend stark. Auch der größte deutsche Anbieter Lufthansa hat den Trend der Zeit erkannt und bietet mit seinem neuen Konzept „Eurowings“ ab Ende 2015 auch Fernreisen zu deutlich günstigeren Preisen an. Sicherlich auch eine Folge des höheren Wettbewerbs, der viele Airlines dazu zwingt, die Kosten auch für herkömmliche Flugverbindungen zu senken. Ganz im Sinne der Kunden. Im Gegenzug sind stark frequentierte Billigfluglinien wie etwa nach Mallorca in der Hauptsaison etwas weniger günstig. Insofern haben die Billigairlines eine deutliche Belebung des zuvor starren Flugmarktes erwirkt und den Konkurrenzkampf unter den Airlines in eine neue Runde gezwungen.

Mit einem Preisvergleich garantiert den günstigsten Flugpreis finden

Teurer Billigflieger oder billiger per Linienairline fliegen? – Ja was denn nun? Wer einen Flugpreisvergleich durchführen möchte, der kann auf fluege.de mit nur wenigen Angaben eine transparente Übersicht über die Flugpreise finden. Low Cost Airlines sind hier inbegriffen. Dabei bedarf es lediglich Angaben wie dem Start- und Zielflughafen, das Abflugdatum und die Anzahl der Reisenden. Per Mausklick lässt sich dann innerhalb von Sekunden das Ergebnis der günstigsten Flüge von mehreren hundert Anbietern finden. Wer auf diese Weise ein Schnäppchen gefunden hat, der kann gleich auf fluege.de seinen billigen Flug buchen und sich den Preis bei der Billigairline sichern. Flüge können auch bereits lange, d.h. manchmal Wochen oder Monate vor dem tatsächlichen Flugdatum gebucht werden. Eine Garantie für günstige Preise ist das jedoch nicht, denn auch kurzfristig gebuchte Flüge können überraschendes Sparpotenzial bergen. Unsere Erfahrung mit Billigfliegern im Vergleich zeigt jedoch, dass sich zeitiges Buchen eher auszahlt, als zu zögern. Denn auch bei Billigairlines sind die Plätze begrenzt.

Fazit

Für Kunden sind Billigflieger eine tolle Sache. Sie ermöglichen satte Ersparnisse beim Fliegen. Sicherlich hat das Konzept der Low-Budget-Anbieter dafür auch Nachteile, wie etwa im Service oder der Verpflegung - doch der Trend ist, dass Passagiere lieber nur für das zahlen möchten, was sie auch wirklich in Anspruch nehmen. So überwiegen für preisbewusste Kunden dann doch die Vorteile, sobald er sich über die Flugsuche von fluege.de über Billigflieger im Vergleich erkundigt hat.

Billigflieger

Flüge mit einem Billigflieger buchen Billigflieger - Flugziele

fluege.de Billigflieger Bewertung

91358 Kunden, die bei fluege.de einen Flug mit einem Billigflieger gebucht haben, bewerteten die Airlines mit durchschnittlich 3.63 Sternen wie folgt:

Durchschnitt:
 
 
 
 
 
(4,0)

Service:
 
 
 
 
 
(4,1)

Sicherheit & Komfort:
 
 
 
 
 
(3,8)

Versorgung an Bord:
 
 
 
 
 
(3,7)

Multimedia Angebot:
 
 
 
 
 
(3,0)

Billigflieger - Ziele in der Übersicht

Billigflieger - Destinationen in Europa

Ausklappen

Billigflieger - Ziele weltweit

Ausklappen

Copyright © 2016 by fluege.de. - Alle Rechte vorbehalten.