Flüge mit Air New Zealand

Flug Air New Zealand - unsere günstigsten Angebote

Route Datum Airline Preis
Frankfurt am Main (FRA) - Honolulu (HNL) 21.12.2022 - 28.12.2022 NZ ab 1.197,00 € ab 1.197,00 € wählen wählen
München (MUC) - Auckland (AKL) 08.01.2023 - 29.01.2023 NZ ab 1.613,00 € ab 1.613,00 € wählen wählen

Flüge buchen auf fluege.de:

  • Unabhängiger Flugvergleich von mehr als 550 Airlines
  • Top Angebote: Linienflüge, Billigflüge, Charterflüge
  • Beste und aktuelle Preise auf einen Blick
  • Aktuelle Partner-Specials
Die Fluggesellschaft Air New Zealand ist eine der größten des Südpazifiks. Jährlich werden rund 12,5 Millionen Passagiere befördert, wobei der Fokus der Airline auf Australien und dem Südpazifik liegen mit einigen Zielen Europa, Nordamerika und Asien. Drehkreuz ist der Flughafen in Auckland. Als Tasman Empire Airways Limited wurde die Fluggesellschaft 1940 gegründet. Sie operierte national und erst mit der teilweisen Übernahme der Ansett Australia führten die Flüge auch in das benachbarte Land. Im Jahr 2000 wurde die australische Airline komplett übernommen. Die Ziele von Air New Zealand erstrecken sich über zwei Hemisphären und vier Kontinente. So werden beispielsweise die Flughäfen von London, Tokyo und Los Angeles angesteuert. Im Jahr 1999 trat Air New Zealand der Star Alliance bei, wodurch noch mehr Ziele mithilfe der Allianzpartner angeboten werden konnten. Zudem ermöglicht das Bündnis Vielfliegern, Meilen auch bei anderen Airlines der Star Alliance weltweit zu sammeln. Air New Zealand ist um Urlauber und Geschäftsreisende gleichermaßen bemüht. In den letzten Jahren wurde der Komfort der Maschinen noch einmal verbessert. So wurde eine Premium Economy Klasse eingeführt, die zwischen der Economy Klasse und der Business Premier Klasse liegt. Passagiere können, dank dieser Einführung auch Günstig fliegen. Weiterhin wurden einige BOEINGs mit einem modernen On-demand-Unterhaltungssystem ausgestattet, das original neuseeländische Essen an Bord nicht zu vergessen.

Die beliebtesten Abflughäfen für Flüge mit Air New Zealand

Route Datum Airline Preis
Frankfurt am Main (FRA) - Honolulu (HNL) 21.12.2022 - 28.12.2022 NZ ab 1.197,00 € ab 1.197,00 € wählen wählen
München (MUC) - Auckland (AKL) 08.01.2023 - 29.01.2023 NZ ab 1.613,00 € ab 1.613,00 € wählen wählen
Frankfurt am Main (FRA) - Brisbane (BNE) 22.01.2023 - 25.01.2023 NZ ab 1.929,00 € ab 1.929,00 € wählen wählen
Frankfurt am Main (FRA) - San Jose (SJO) 22.12.2022 - 07.01.2023 NZ ab 1.996,00 € ab 1.996,00 € wählen wählen
München (MUC) - Adelaide (ADL) 27.01.2023 - 30.01.2023 NZ ab 2.044,00 € ab 2.044,00 € wählen wählen
München (MUC) - Brisbane (BNE) 24.12.2022 - 28.01.2023 NZ ab 2.461,00 € ab 2.461,00 € wählen wählen
Frankfurt am Main (FRA) - Auckland (AKL) 01.01.2023 - 26.01.2023 NZ ab 2.464,00 € ab 2.464,00 € wählen wählen
Frankfurt am Main (FRA) - Wellington (WLG) 23.01.2023 - 29.01.2023 NZ ab 2.637,00 € ab 2.637,00 € wählen wählen
Frankfurt am Main (FRA) - Christchurch (CHC) 15.01.2023 - 29.01.2023 NZ ab 2.643,00 € ab 2.643,00 € wählen wählen
München (MUC) - Wellington (WLG) 19.01.2023 - 25.01.2023 NZ ab 2.676,00 € ab 2.676,00 € wählen wählen
Frankfurt am Main (FRA) - Nadi (NAN) 15.01.2023 - 28.01.2023 NZ ab 2.712,00 € ab 2.712,00 € wählen wählen
München (MUC) - Apia (APW) 20.12.2022 - 15.01.2023 NZ ab 2.836,00 € ab 2.836,00 € wählen wählen
Hamburg (HAM) - Auckland (AKL) 29.12.2022 - 29.01.2023 NZ ab 2.882,00 € ab 2.882,00 € wählen wählen
Frankfurt am Main (FRA) - Palmerston North (PMR) 22.12.2022 - 26.01.2023 NZ ab 3.061,00 € ab 3.061,00 € wählen wählen
München (MUC) - Nelson (NSN) 06.01.2023 - 15.01.2023 NZ ab 3.104,00 € ab 3.104,00 € wählen wählen
Berlin (BER) - Auckland (AKL) 02.01.2023 - 25.01.2023 NZ ab 3.138,00 € ab 3.138,00 € wählen wählen

Airline-Informationen Air New Zealand

Gepäckbestimmungen auf Flügen mit Air New Zealand

Air New Zealand, 1940 gegründet, ist eine neuseeländische Fluggesellschaft mit Sitz in Auckland.


Handgepäck:

Flugreisende dürfen ein Stück Handgepäck mit maximal 7 kg Gewicht und den Gesamtmaßen (Länge + Breite + Höhe) von 118 cm mit ins Flugzeug nehmen. Zusätzlich mit an Bord genommen werden darf ein persönlicher Gegenstand, bspw. ein Mantel, eine Handtasche, ein Gehstock, eine Kamera oder eine flache Laptoptasche. Reisende der Business Class, Premium Economy oder auch weitere Fluggäste wie solche mit Star-Alliance-Gold-Status können bis zu zwei Handgepäckstücke mit an Bord führen. Ein Gesamtgewicht von bis zu 14 Kilogramm (mit 10 kg Maximalgewicht eines einzelnen Handgepäckstückes) muss beachtet werden.


Aufgegebenes Gepäck:

Die Freigepäckgrenze liegt für Economy-Passagiere bei einem Gepäckstück, für Premium-Economy-Passagiere bei zwei Gepäckstücken und für Passagiere der Business Class bei drei Gepäckstücken. Für Mitglieder der Star-Alliance-Gold, Elite/Gold-Airpoints oder Koru gilt, dass sie in der Economy Class zwei Gepäckstücke und in der Premium Economy oder Business Class jeweils drei Gepäckstücke mitnehmen dürfen. Ein Gepäckstück darf in den geschilderten Fällen nicht schwerer sein als 23 kg und die Außenmaße von 158 cm (Länge + Breite + Höhe) nicht überschreiten.


Sonstiges Gepäck:

Wenn Fahrräder ordentlich verpackt wurden, fallen diese als aufgegebenes Gepäck unter die Freigepäckgrenze. Zudem können Sportgeräte wie Golfschläger, Ski und Snowboards, sowie Surfbretter als Standardgepäckstücke mitgeführt werden, solange sie nicht über der Freigepäckgrenze liegen. Dabei ist zu beachten, dass für Sportgepäck eine erhöhte Länge bis 199 cm gestattet ist. Für weitere Sportausrüstung oberhalb der Freigepäckgrenze werden Gebühren für Übergepäck erhoben. Die Mitnahme von solch größerem Gepäck unterliegt der Platzverfügbarkeit.

Hinweis: fluege.de übernimmt keine Garantie für die Aktualität und Richtigkeit der Informationen. Bitte wenden Sie sich für aktuelle Gepäck-Informationen an die Airline-Webseite Air New Zealand.

Air New Zealand - vielfältige Projekte für die nachhaltige Entwicklung

Nach eigenen Aussagen ist es das Bestreben von Air New Zealand, unter den Airlines eine Führungsrolle im Umweltengagement einzunehmen. Das bedeutet, eine Balance zu schaffen zwischen der Verfolgung von Geschäfts- und Umweltzielen. Zu diesem Zweck verfolgt die Airline verschiedene Projekte mit dem Ziel, den Umwelteinfluss so gering wie möglich zu halten und die CO2-Bilanz zu verbessern. So investiert die Airline viel in die nachhaltige Entwicklung von Kraftstoffen, die weniger Ausstoß von CO2 verursachen. Zudem verbrauchen die modernen Maschinen weniger als ältere Modelle, was der CO2-Bilanz ebenso zugute kommt. Auch mittels besserer Routenplanung und Gewichtsreduzierung versucht man, den CO2-Ausstoß zur Schonung der Umwelt zu verringern.

Das Carbon Offset Programm - den eigenen CO2-Fußabdruck ausgleichen

Bei diesem Projekt haben Passagiere die Möglichkeit, ihr Umweltengagement zu zeigen. Ein Emissionsrechner kalkuliert für den jeweiligen Flug den Ausstoß von CO2 pro Fluggast und somit den persönlichen CO2-Fußabdruck. Diesen kann der Fluggast dann mittels einer Spende in der errechneten Höhe ausgleichen. Weitere Projekte für die Umwelt sind z. B. der Air New Zealand Umwelt-Trust, welcher in die nachhaltige Entwicklung alternativer Energien investiert, und das Green Team. Hier organisieren sich einige der Mitarbeiter, inzwischen ca. 20 % der Belegschaft von Air New Zealand, für einen positiven Umwelteinfluss. Es gibt eine Website und Veranstaltungen, auf denen über die Folgen einer schlechten CO2-Bilanz für die Umwelt informiert wird.

Platz 63 im Umwelt-Ranking der Fluggesellschaften

In dem von der atmosfair gGmbH 2015 veröffentlichten Ranking der größten Fluggesellschaften liegt Air New Zealand auf dem 63. Platz. Das Ranking wird auch als atmosfair Airline Index bezeichnet. Die atmosfair gGmbH stellt die 150 wichtigsten Airlines auf den Prüfstand. Untersucht und bewertet wird der CO2-Fußabdruck der einzelnen Fluggesellschaften, also wieviel umweltschädliches CO2 auf den Flügen in die Umwelt gelangt. Im Gesamtranking wurde Air New Zealand in die Effizienzklasse D eingestuft und bekam 63,0 Punkte.

Das Vielfliegerprogramm Air New Zealand Airpoints