Neu
für iOS &
Android!
App downloaden: 15 Rabatt
auf jede Linienflugbuchung!

Zollbestimmungen

Wissenswertes für die Vorbereitung auf den Flug: Zollbestimmungen

Zollbestimmungen

Zollbestimmungen

Die Zollbestimmungen stellen häufig ein sehr ernst zu nehmendes Thema dar, welches von vielen unterschätzt wird und nach einem Flug beim Check-out nicht selten zu bösen Überraschungen und schmerzhaften finanziellen Belastungen führt. Daher sollte man sich bereits vor dem Flug zu einem Urlaubsziel über die jeweiligen Zollbestimmungen informieren. Wenn man innerhalb der EU fliegt, gibt es in der Regel keine Probleme, da in der Gemeinschaft ein freier Warenhandel gilt. Dies gilt sowohl für den Hin- als auch für den Rückflug. Ausnahmen stellen hierbei Zigaretten und alkoholische Getränke dar, für die es Richtwerte gibt. Kritischer wird es allerdings bei einem Flug, der in Land außerhalb der Union führt. Aus dem Nicht-EU-Ausland dürfen Waren von insgesamt 430 Euro steuerfrei mitgebracht werden. Zum EU-Nicht-Ausland gehören auch die EU-Überseedepartments und die Kanarischen Inseln, da sie ein eigenes Steuerabkommen aufweisen. Informationen über die Zollbestimmungen bei Flügen nach Übersee sollten stets bei den offiziellen Websites und Konsulaten bzw. der Botschaft des jeweiligen Gastlandes erfragt werden. Beim Check-out am Flughafen muss man sich entscheiden, ob man den grünen oder roten Streifen des Zolls anvisiert. Wer sich sicher fühlt und Waren aus dem EU-Nichtausland mitgebracht hat, die einen Gesamtwert von 430 Euro nicht überschreiten, kann den grünen Ausgangsstreifen nutzen. Wichtig ist in jedem Fall, dass man die Zahlungsbelege beim Einkaufen im Gastland gut aufhebt.

Copyright © 2016 by fluege.de. - Alle Rechte vorbehalten.

Flüge | Airline | Billigflüge | Last Minute Flüge | Flughafen | Flugrouten | Flugzeughersteller | Pauschalreisen | Glossar | Reiseveranstalter | Flugservice | Urlaub | Städtereisen | Billigflieger | Hotelpartner | Partnerprogramm