Flüge nach Guadeloupe

Flug Guadeloupe - unsere günstigsten Angebote:

Route Datum Airline Preis
Köln Bonn (CGN) - Pointe a Pitre (PTP) 25.04.2024 - 01.05.2024 AC ab 601,00 € ab 601,00 € wählen wählen
Frankfurt am Main (FRA) - Pointe a Pitre (PTP) 23.05.2024 - 05.06.2024 AC ab 627,00 € ab 627,00 € wählen wählen
Das sich aus acht größeren und einigen kleinen Inseln in der Karibik zusammensetzende Guadeloupe ist von weit entfernten Ländern, wie beispielsweise Deutschland, am schnellsten und bequemsten durch einen Flug nach Guadeloupe zu erreichen. Die Hauptinsel weist mit dem vulkanischen Basse-Terre (848 Quadratkilometer) und dem vornehmlich aus Kreidegestein bestehendem Grande-Terre (590 Quadratkilometer) zwei unterschiedliche Inselhälften auf. Die Hauptstadt Guadeloupes, Basse-Terre, ist auf der gleichnamigen Inselhälfte zu finden. Die Sehenswürdigkeiten des Landes, die mit Flügen nach Guadeloupe erlebbar werden, sind unter anderem das Zévalos-Haus, ein aus dem Jahr 1845 stammendes Herrenhaus, das auf das 17. Jahrhundert zurückgehende Fort Delgrès (über der Galion-Mündung gelegen) und die beiden Museen in Point-à-Pitre. Auch Basse-Terre hat mehrere attraktive Bauwerke zu bieten, die man sich nach seinem Flug nach Guadeloupe nicht entgehen lassen sollte: zum Beispiel das Nationalmuseum und das Georgianische Haus. Der besseren Mobilität auf der Hauptinsel Guadeloupe dient ein Mietwagen.

Jeder, der einen Flug nach Guadeloupe buchen möchte, ist hier bei Fluege.de an der richtigen Adresse. Flüge sind beispielsweise mit Air France ab Frankfurt und Berlin möglich, wobei überwiegend ein Zwischenstopp in Paris vorgesehen ist. Derartige Flüge nach Guadeloupe dauern etwa 12 bis 13 Stunden. Der angeflogene Flughafen in Guadeloupe ist der in Pointe-à-Pitre auf Grande-Terre. Eine besonders empfehlenswerte Reisezeit für dieses Land ist der Zeitraum von Dezember bis April – zugleich entgeht man für die Dauer der Reise den kalten Temperaturen im winterlichen Deutschland. Die Flora Guadeloupes gleicht einem Paradiesgarten, da sich vor allem diverse fruchttragende Pflanzen, wie etwa Papaya-, Mango- und Avocadobäume finden. Sehenswert ist der Nationalpark, der auf der Hauptinsel gelegen ist und etwa 17.300 Hektar misst. Schließlich sind Flüge nach Guadeloupe auch zu nutzen, um in der Region Saint-Francois einen Fallschirmsprung zu wagen.
Sicher Reisen - Vor dem Flug die wichtigsten Informationen auf einem Blick: Wir haben aktuelle Hinweise und Einreisebedingungen zu beliebten Flugzielen hier aufgelistet.

Flüge Guadeloupe - weitere Angebote:

Route Datum Airline Preis
Köln Bonn (CGN) - Pointe a Pitre (PTP) 25.04.2024 - 01.05.2024 AC ab 601,00 € ab 601,00 € wählen wählen
Frankfurt am Main (FRA) - Pointe a Pitre (PTP) 23.05.2024 - 05.06.2024 AC ab 627,00 € ab 627,00 € wählen wählen
Stuttgart (STR) - Pointe a Pitre (PTP) 30.05.2024 - 05.06.2024 AC ab 774,00 € ab 774,00 € wählen wählen
München (MUC) - Pointe a Pitre (PTP) 23.05.2024 - 31.05.2024 AC ab 775,00 € ab 775,00 € wählen wählen
Berlin (BER) - Pointe a Pitre (PTP) 25.05.2024 - 01.06.2024 AF ab 941,00 € ab 941,00 € wählen wählen
Hamburg (HAM) - Pointe a Pitre (PTP) 03.05.2024 - 07.05.2024 AF ab 1.006,00 € ab 1.006,00 € wählen wählen
Bremen (BRE) - Pointe a Pitre (PTP) 04.05.2024 - 08.05.2024 KL ab 1.141,00 € ab 1.141,00 € wählen wählen
Zeitzone
Wer von Deutschland nach Guadeloupe fliegt, kann seine Uhren um sechs Stunden zurückstellen. Wenn der Flug für günstige Zeiten gebucht wurde, kann man damit wertvolle Reisemomente gewinnen und noch mehr schöne Dinge erleben. Wenn man in Deutschland am Vormittag losfliegt, wird man in der Mittagszeit in Guadeloupe ankommen. Auf der Insel erfolgt keine Zeitumstellung, daher besteht im Winter ein Zeitunterschied von 5 Stunden. Die Zeitzone ist Atlantic Standard Time.
Gesundheit
Reisende, die europäischer oder amerikanischer Herkunft sind, müssen keine speziellen Impfungen vorweisen, um nach Guadeloupe reisen zu können. Dennoch gibt es einige gesundheitliche Hinweise, die zwingend beachtet werden sollten. So verlockend der Manchinelbaum auch aussieht, seine Früchte, die Äpfeln sehr nahe kommen, sollten auf keinen Fall verzehrt werden. Verätzungen könnten die Folge sein. Es gibt einige Gewässer, die nicht zum Baden geeignet sind. Davor befinden sich Warnschilder, die unbedingt beachtet werden sollten. Andernfalls kann man unter Umständen an Bilharziose erkranken. Auf der gesamten Insel gibt es viele freilaufende Hunde. Reisende sollten sie lieber nicht streicheln, da sie oft von Würmern befallen wurden.
Reisezeit
Auf dem Festland herrschen das ganze Jahr über durchschnittliche Temperaturen von 30 Grad. In Küstennähe ist es meist 2 bis 3 Grad kühler. Die Zeit von Februar bis Juni eignet sich am besten für eine Reise nach Guadeloupe. Dann gibt es weniger Niederschläge und die Wahrscheinlichkeit für einen Hurrikan sinkt deutlich.
Geld
In Guadeloupe wird mit dem Euro bezahlt. Die Insel befindet sich zwar nicht direkt im europäischen Raum, gehört aber zu Frankreich. Aus diesem Grund müssen Reisende kein Geld umtauschen. Abhebungen sind wie gewohnt am Geldautomat möglich. Kartenzahlungen stellen ebenfalls kein Problem dar. Gebühren fallen für den Auslandseinsatz in Abhängigkeit zu den Reglungen der Hausbank an. Die Öffnungszeiten der Banken auf Guadeloupe sind montags bis freitags von 8 Uhr bis 16 Uhr, wobei von 12 bis 14 Uhr eine Mittagspause zu beachten ist. Samstags sind die höchstens vormittags geöffnet. Während Gewürze und Flechtwaren preiswerter als in Deutschland erworben werden können, ist die Kleidung (vor allem französische Marken) teurer.
Dos und Don'ts
Die Inselbewohner legen besonders großen Wert auf Höflichkeit. Reisende sollten sich zwingend daran halten, um nicht negativ aufzufallen. Viele Bewohner sprechen Französisch und freuen sich bestimmt sehr über ein freundliches Bonjour zur Begrüßung. Auch wenn man der französischen Sprache nicht mächtig ist, sollte man sich wenigstens ein paar essentielle Vokabeln vor der Reise aneignen. Das kommt bei den Einwohnern sehr gut an. Ansonsten sind die Umgangsformen den deutschen sehr ähnlich.
Flughafen
Die französische Insel verfügt über drei Flughäfen: St. Martin, Pointe-a-Pitre sowie St. Barthelemy. Pointe-a-Pitre ist davon der größte und wird von bekannten Fluggesellschaften wie Air Canada, Corsair oder Air France angeflogen. Die Kapazitäten sind auch für Großraumflugzeuge geeignet. Die niederländische Fluggesellschaft KLM landet fast ausschließlich auf dem etwas kleineren Flughafen St. Martin.