Großstadturlaub mit Kindern

London

Ein unvergesslicher Familienurlaub in London

Mit Kindern einen Familienurlaub in der Großstadt von London verbringen? Kein Problem! Wir nehmen euch und eure Familie mit auf die Reise in die wohl aufregendste Metropole Europas.

Viele Kulturen, viele Geschmäcker

London ist bekannt für seine vielen Kulturen und internationalen Einflüsse. So vielfältig ist auch das Stadtbild. Downtown stehen supermoderne Wolkenkratzer im Finanzdistrikt unweit von neugotischem Bombast des Palace of Westminster und zweigeschossigen Town Houses an langen, engen Straßen. Auf den Plätzen mischen sich Sprachen und Akzente zu einem Esperanto aus typischem Oxfordenglisch, Hindi, Urdu, Pandschabi und natürlich Chinesisch. Am deutlichsten aber wird die Internationalität bei den Speisen.

© Borough Market

London hat viele Streetfood- und Lebensmittelmärkte zu bieten, zum Beispiel den Borough Market, einen der größten Lebensmittelmärkte der Stadt. Er befindet sich unterhalb der London Bridge und um sie herum. Egal ob Käse, Brot, Kuchen oder Obst – hier kann man alles nicht nur probieren, sondern für Londoner Verhältnisse auch recht günstig kaufen. Direkt neben dem Markt ist der Green Market, auf dem sich ein Essensstand an den anderen reiht. Wir empfehlen die veganen Falafel-Teller: Die schmecken nicht nur sensationell, sondern machen auch wirklich satt – und das alles für umgerechnet ca. 3,50 Euro.

Erst über London, dann unter dem Meer

Das London Eye ist spätestens seit der Eröffnungsszene des James-Bond-Films „Die Welt ist nicht genug“ zu einem Wahrzeichen Londons geworden. Die vollverglasten Kuppeln verschaffen einem aus 135 Meter Höhe einen atemberaubenden Blick über die Stadt. Wer nicht warten möchte oder wem die Schlangen zu Stoßzeiten zu lang sind, nimmt das Fast Track Ticket und erhält bevorzugten Einlass. 

Direkt unter dem London Eye ist das Sea Life London. Das Meeresaquarium bietet eine unglaubliche Vielfalt an Fischen, Meeresschildkröten und sogar Haien. In offenen Aquarien kann man Rochen aus der Nähe bestaunen, und Mutige trauen sich über den Shark Walk – dabei geht es über einen Glasboden, unter dem verschiedene Haiarten ihre Bahnen ziehen.

London Eye

Sicht aus dem London Eye
© Coca-Cola London Eye

Dauer: 35 Minuten
Ticket: ab umgerechnet ca. 27 Euro

Tipp: Fast Track Ticket ohne langes Warten für ca. 37 Euro

Sea Life London

Dauer: zwei Stunden
Ticket: ab ca. 25 Euro, Kinder zwischen drei und 15 Jahren ca. 20 Euro

Tipp: Wer von Stansted mit dem Express-Bus fährt, bekommt viele Attraktionen zum halben Preis. Einfach den Voucher ausdrucken!

Mit Harry Potter auf der Suche nach Gleis 9¾

Auf die Spuren von Harry Potter geht es bei einem Besuch der Warner Bros. Studios. In den Originalkulissen der erfolgreichen Filmreihe erlebt man die Magie des Zauberlehrlings hautnah. Zur Auswahl stehen zahlreiche Touren, am meisten Spaß macht die Erkundungstour auf eigene Faust. 

Schon nach kurzer Zeit ist man Teil der Zauberwelt und ertappt sich bei der Frage, in welches der berühmten Hogwartshäuser man wohl gehört: Gryffindor, Slytherin, Ravenclaw oder Hufflepuff? 

Der Welterfolg der Bücher zeigt sich auch in den Wartezeiten – 40 Minuten sind keine Seltenheit. Wer nicht genug von Harry Potter bekommen kann, sollte die Nacht im Georgian House verbringen und wie Harry Potter in einer Wizard Chamber übernachten.

Große Halle aus Harry Potter
© Warner Bros. Studio Tour London – The Making of Harry Potter.

Harry-Potter-Tour

Dauer: ca. drei Stunden
Preis: ab umgerechnet ca. 46 Euro

Tipp: Familienticket (zwei Erwachsene, zwei Kinder) für ca. 150 Euro

Wichtig, bevor ihr losfliegt

Nicht überall, wo London draufsteht, ist auch London drin

Das wird besonders deutlich bei der Wahl des Flughafens. In London gibt es gleich sechs, die alle unterschiedlich weit von der Innenstadt entfernt sind. Da kann die Anreise schnell mal drei Stunden dauern und vor allem viele Nerven kosten. Der Flughafen mit der besten Anbindung an London ist eindeutig Heathrow. Von dort ist man in ca. einer halben Stunde in der Innenstadt. Da lohnt sich dann oft auch der etwas teurere Flugpreis, wenn man vor Ort schneller ans Ziel kommt. Günstiger ist es häufig über Stansted, Gatwick oder einen der anderen drei Flughäfen – nur eben nicht so komfortabel.

So gelingt der stressfreie Start in den Wochenendtrip

Ab Heathrow fährt der Heathrow Express viermal pro Stunde in ca. 20 Minuten zur Paddington Station in der Innenstadt. Weitere Alternativen sind der National Express für umgerechnet ca. 7 Euro oder die U-Bahn. Beide brauchen etwa 40 Minuten ins Londoner Zentrum. Wer etwas Zeit hat, sollte den Bus nehmen. Bei der Fahrt durch Londons Straßen taucht ihr sofort in die pulsierende 8,8-Millionen-Metropole ein. Für die öffentlichen Verkehrsmittel in London gibt es zahlreiche Tickets: Bequemes Reisen ermöglicht die Oyster Card (siehe Box). Für Familien, die gerne viele Sehenswürdigkeiten besuchen wollen, ist der London Pass eine gute Option – mehr zum London Pass gibt es hier.

Heathrow Express

Dauer: ca. 20 Minuten
Ticket: ab ca. 23 Euro pro Person, Kinder unter zehn Jahren fahren kostenlos

Alles planen kann man nicht, aber...

Wer mit Kindern reist, kann nicht immer alles planen – das ist wie mit dem Wetter in Englands Hauptstadt. Damit aber die Chance auf blauen Himmel am höchsten ist, empfehlen wir als Reisezeit Juli bis August.