Glögg für alle

Grönland

Weihnachten in Grönland

Weihnachten in Grönland ist ein Familien- und Lichterfest: Denn dort, wo die Sonne sich bereits ab Oktober nicht mehr blicken lässt, spielt Helligkeit eine besondere Rolle. Und Glögg mit Schuss.

Eine Winterreise nach Grönland. Ihr tretet aus dem Flughafen in Nuuk. Es dämmert bereits, als ihr das Terminal verlasst, und ein kalter Wind weht dichte Flocken über den Fußgängerweg.

Und im Taxi singt George Michael von „Last Christmas“ ...

Während eurer Taxifahrt vom Airport in die Stadt (dauert drei Minuten und kostet 25 Dänische Kronen, umgerechnet ca. 3 Euro) läuft „Last Christmas“ im Radio. Ihr schaut sehnsuchtsvoll aus dem Wagen in die leuchtenden Fenster der vorbeiziehenden Wohnhäuser. Dazu das dichte Schneetreiben, die Kälte. Genau deshalb seid ihr in Grönland, um diese einzigartige Atmosphäre in der weißen Weihnachtszeit in euch aufzusaugen.

 

Direkte Flugverbindungen nach Grönland gibt es nur von Dänemark und Island aus. Das heißt für euch, ihr fliegt entweder via Kopenhagen oder via Reykjavik nach Nuuk in Westgrönland. Und wer sich das Taxi sparen möchte: Ein kostenloser Bus-Shuttle verbindet den Flughafen mit der vier Kilometer Meter entfernten Innenstadt, auch die drei Hotels in Nuuk fährt der Bus kostenlos an.

Ihr kriegt nicht genug von Nuuk? Fünf Fakten über Grönlands Hauptstadt

#1: Nuuk wurde 1728 vom Missionar Hans Egede gegründet.
#2: Nuuk hat ungefähr 17.600 Einwohner.
#3: In Nuuk gibt es drei Hotels: das Nordbo, das Seaman’s Home und das Hotel Hans Egede.
#4: In Nuuk gibt es nur eine Buslinie (www.bus.gl). Tickets gibt’s ab umgerechnet ca. 70 Cent beim Fahrer.
#5: Nuuk hat zwei Museen: das Kunstmuseum (www.nuukkunstmuseum.com) und das Nationalmuseum (en.nka.gl), das gleichzeitig das Staatsarchiv ist.

In Grönland habt ihr garantiert weiße Weihnachten

Weihnachten in Grönland ist immer weiß, und das jedes Jahr. Umso schöner ist natürlich das hiesige Weihnachten. Da Grönland zu Dänemark gehört, sind hier dänische Weihnachtsbräuche üblich. Typisch sind die rot-orangen Herrnhuter Sterne, die in so gut wie allen Fenstern leuchten. Außerdem Tradition: Glögg, der dänische Glühwein aus Rotwein mit Korn oder Wodka und Gewürzen. Während die Eltern heißen Glögg schlürfen, basteln die Kinder Weihnachtsdekoration und ziehen damit singend von Haus zu Haus und wünschen „Juullimi pilluarit!“ – fröhliche Weihnachten.

Ilulissat-Eisfjord in Grönland

Kaffeeklatsch auf Grönländisch

Über die Weihnachtsfeiertage verbringen die Grönländer viel Zeit mit der Familie und Freunden. Dafür trifft man sich spontan zum Kaffemik, dem grönländischen Kaffeeklatsch. Wer von euch zu einem Kaffemik eingeladen wird, darf sich jetzt schon freuen. Aber Vorsicht: Grönländischer Kaffee ist kein normaler Kaffee, sondern ein Cocktail aus Whisky, Kahlúa sowie Grand Marnier mit Schlagsahne obenauf. Und einem kleinen Schuss Kaffee natürlich.

Unschlagbar: der Tonic-Käsekuchen im Café Toqqorfik

Den besten Kuchen in Nuuk bekommt ihr übrigens im Café Toqqorfik. Das Toqqorfik liegt im historischen Teil der Stadt, direkt am alten Hafen. Der Besitzer ist auch der Koch, was immer ein gutes Zeichen ist. Apropos: Wenn ihr schon im Toqqorfik seid und Appetit auf Schneekrabben, Garnelen, Heilbutt und geräuchertes Lamm habt, bestellt die Grönland-Tapas, die sind ein Gedicht. Das gilt auch für den Tonic-Käsekuchen danach. Während ihr den genießt, schaut nicht nur auf den Teller, sondern unbedingt auch aus dem Fenster: Vom Café habt ihr eine Wahnsinnsaussicht auf den Fjord. Mit etwas Glück könnt ihr hausgroßen Eisbergen dabei zusehen, wie sie behäbig am Café vorbei hinaus in den dunklen Nordatlantik treiben.

Café Toqqorfik

Wann: montags geschlossen, dienstags bis donnerstags 14 bis 21 Uhr, freitags 14 bis 22 Uhr, samstags 13 bis 22 Uhr und sonntags 13 bis 21 Uhr

Wo: Hans Egedesvej 29, Nuuk 3900, Grönland

Tipp: Für die Allergiker unter euch gibt es viele Gerichte ohne Gluten und Laktose auf der Karte.

Café Toqqorfik in Nuuk, Grönland

Grönländisches Bier aus der größten Mikrobrauerei des Landes

15 Gehminuten vom Café Toqqorfik entfernt residiert in einem orangefarbenen Holzhaus Grönlands einzige Brauerei: das Godthaab Bryghus (www.bryggen.gl), das Brauhaus der guten Hoffnung. Das deutsche Reinheitsgebot, es gilt auch am Polarkreis. Zu den Rennern in den umliegenden Restaurants und Kneipen, die mit der Brauerei über unterirdische Bier-Pipelines verbunden sind, gehören Sorten wie Münchener Dunkel und Märzen.

Godthaab Bryghus

Wann: täglich 17 bis 0 Uhr

Wo: Imaneq, Nuuk 3900, Grönland

Tipp: Geht am Wochenende in den zur Brauerei gehörenden Manhattan Nightclub. Dann gibt es grönländischen Rock auf die Ohren.

Abends & nachts: die Skyline Bar im Hotel Hans Egede

In der Skyline Bar im fünften Stock des Hotel Hans Egede lasst ihr den Abend etwas mondäner ausklingen. Genießt die Aussicht auf den Nuuk-Fjord und die Malene Mountains, das Ganze begleitet von live gespielter Klaviermusik. Und zwar jeden Abend.

Skyline Bar

Wann: freitags bis samstags 17 bis 3 Uhr, sonntags bis donnerstags 17 bis 0 Uhr

Wo: Aqqusinersuaq, Nuuk 3900, Grönland

Tipp: Die Aussicht ist die beste in ganz Nuuk.

Schlafen im Hotel Hans Egede

Auf Grönland sind die Häuser farbig, das Hotel Hans Egede (www.hhe.gl) ist königsblau. Zur Fußgängerzone sind es von hier nur wenige Schritte. Sollte euch selbst das zu weit sein: Im Hotel befindet sich ein Supermarkt. Gefrühstückt wird im fünften Stock mit herrlichem Blick über das neue Nuuk, auf die umliegenden Berge und das Meer. Und wo wir schon beim Ausblick sind: Der ist am schönsten aus den Zimmern in Nordwestlage.

Bootsfahrt in den Nuuk-Fjord

Wenn ihr die Wildnis Grönlands sehen wollt, müsst ihr zu den Fjorden fahren. Da das Wasser die einzige Verbindung zwischen den grönländischen Siedlungen ist, sind Boote das bevorzugte Verkehrsmittel der Einheimischen. Das Fjordsystem von Nuuk ist das zweitgrößte der Welt und umfasst eine Fläche von fast 2.000 Quadratkilometern. Bucht eine Bootsfahrt mit Arctic Boat Charter (www.abc.gl): Der Skipper und Eigentümer Erik Palo Jacobsen zeigt euch das Beste, was die Fjorde zu bieten haben – von Eisbergen über Wasserfälle bis zu Walen. Der Höhepunkt jeder Fahrt ist der Eisfjord, durch den das ganze Jahr über Eisberge unterschiedlicher Größe und Form treiben.

Ilulissat-Eisfjord in Grönland

Bootsfahrt Nuuk Fjorde

Preis: ab umgerechnet ca. 100 Euro pro Person

Dauer: zwei bis vier Stunden

Wo: Nuuk 3900, Grönland

Tipp: Warme Sachen einpacken, der Wind kann eisig werden während der Tour.

Passend dazu