Polarlichter, Eis, Meer & Mehr

Grönland

Reisen nach Grönland: die Faszination der Arktis

Wenn es euch in arktische Gefilde zieht, solltet ihr den nächsten Flieger nach Grönland nehmen und euch das Naturphänomen der Polarlichter anschauen. Von der eisigen Region, in der Grönland im arktischen Eismeer liegt, trennen euch ab Deutschland rund sieben Flugstunden. Vor der spektakulären Kulisse von Gletschern könnt ihr in Grönland wandern, mit Hundeschlitten fahren, Eisklettern und mit etwas Glück sogar das Kalben von Gletschern beobachten. Eines der Highlights sind die faszinierenden Polarlichter von Grönland, die für sich genommen schon ein Grund für eine Reise nach Grönland sind.

Die Nordlichter in Grönland - ein mystisches Natur-Spektakel

Geografisch zu Nordamerika und politisch zu Dänemark gehörend, ist Grönland die größte Insel der Erde. 80 % des Landes werden vom grönländischen Eisschild bedeckt. Dieser schiebt sich bis zu den Küstenregionen und bietet mit seinen Gletschern majestätische Anblicke: Perfekt, um in Grönland wandern zu gehen und die Natur in vollen Zügen zu genießen. Die Hauptstadt Nuuk im Südwesten liegt rund 250 km nördlich des Polarkreises. Aufgrund dieser Lage im hohen Norden könnt ihr im Winterhalbjahr dort die Nordlichter erleben. Wenn die elektrisch geladenen Sonnenpartikel in die Erdatmosphäre eintreten, scheint es, als würden sie in allen Farben über den Himmel tanzen: Ein Phänomen, das den Betrachter in seinen Bann zieht und auch unter dem Namen „Aurora Borealis“ oder Polarlicht bekannt ist.

Polarlichter in Grönland

Die Top Sieben Tipps für Reisen nach Grönland

1. Ilulissat: Die Stadt ist der ideale Ausgangspunkt, um den eindrucksvollen, 40 km langen Ilulissat-Eisfjord an der Westküste Grönlands zu erkunden. Er bildet einen der aktivsten Gletscher weltweit, mündet in die Diskobucht und zählt zum UNESCO-Weltnaturerbe. Hier sind die Nächte im Winter besonders klar – eine ideale Voraussetzung, um die farbenprächtigen Nordlichter von Grönland zu bestaunen. Weitere Highlights sind Eisbergsafaris, Wanderungen und Bootstouren.

Ilulissat Aurora Grönland
Die Aurora Borealis über der Stadt Ilulissat

 

2. Nuuk: Die grönländische Hauptstadt beherbergt mit dem Nationalmuseum und den Mumien von Qilakitsoq eindrucksvolle Exponate der Vergangenheit. Das dortige Kulturzentrum Katuaq und das Nuuk Art Museum eröffnen euch spannende Einblicke in die Kunst und Kultur der Gegenwart.

3. Kangertittivaq: Das größte Fjordsystem der Welt erstreckt sich über eine Fläche von 38.000 km² an der Ostküste Grönlands. Hier gibt es Gletscher, Eisberge, steil aufragende Felsen und eine reiche Tierwelt. In der imposanten Umgebung der Fjorde könnt ihr die Natur beim Wandern auf unvergleichliche Weise erleben. Die Region des Kangertittivaq eignet sich hervorragend, um zwischen Oktober und April die Polarlichter von Grönland zu bewundern.

Gletscher Grönland
Gletscher bewundern an der Ostküste Grönlands

 

4. Jacobshaven Isbræ: Dieser wird auch südlicher Gletscher genannt. Er bildet den Großteil der Eisfläche Grönlands und erstreckt sich in den Ilulissat-Eisfjord. Mit Milliarden Tonnen Eis, die sich jährlich vom Gletscher abspalten, habt ihr hier die Gelegenheit das Kalben des Gletschers zu beobachten. 

5. Der Nordost-Nationalpark: Der größte Nationalpark der Welt nimmt den Nordosten der Insel ein und bietet unter anderem Forschungs- und Militärstationen Platz. Zugang bekommt ihr nur mit einer Genehmigung der Abteilung für Natur und Umwelt (visitgreenland.com). Am einfachsten ist es mit einem der professionellen Anbieter, da bei den Touren die Genehmigung bereits enthalten ist.

6. Uunartoq: Auf der Insel im gleichnamigen Fjord im Süden von Grönland habt ihr die Gelegenheit, in natürlichen Thermalbecken zu baden – mit der eindrucksvollen Kulisse des Fjords im Hintergrund. 

7. Gunnbjørns Fjeld: Der höchste Berg Grönlands erhebt sich mit 3.694 Meter im Osten der Insel. Ein spannendes Terrain, um in Grönland Wandern und Klettern zu erleben.

Passend dazu

Grönland

Glögg für alle

Weihnachten in Grönland ist ein Familien- und Lichterfest: Denn dort, wo die Sonne sich bereits ab Oktober nicht mehr blicken lässt, spielt Helligkeit eine besondere Rolle. Und Glögg mit Schuss.

Mehr lesen