Hipster, Models und Pinguine

Kapstadt

Metropolen der Welt

Kapstadt ist hot – nicht nur, wenn bei uns in Deutschland Winter herrscht. Jedes Jahr kommen Models aus aller Welt in die „Mother City“, um hier zu arbeiten und zu feiern. Beinahe jeden Abend findet in einem Club eine Party statt, und es werden Trends geboren, die Jahre später auch Deutschland erreichen. Kommt mit, schlendert mit uns über die hippe Bree Street, und genießt in der Old Biscuit Mill die perfekte Symbiose aus Food, Fashion und Design.

First Thursday in Kapstadt

Wenn es einen perfekten Tag gibt, um in Kapstadt anzukommen, dann ist es der erste Donnerstag im Monat, wenn sich die Innenstadt von Cape Town in ein gigantisches Kulturzentrum verwandelt. Ihr könnt kostenlos bis 21 Uhr Kunstgalerien besuchen, unterschiedlichste Veranstaltungen erleben und die ganze kulturelle Vielfalt der Stadt in euch aufsaugen. An diesem Tag gibt es keine Touren, keine Zeitpläne und auch keine geführten Ausflüge, der Spaß liegt im freien Entdecken.

Weitere Infos: https://first-thursdays.co.za/cape-town/

Bree Street - die angesagteste Strasse in Kapstadt

Willkommen in der Bree Street, Kapstadts derzeit beliebtester Straße! Hier könnt ihr einige der aufregendsten Restaurants besuchen, Modedesigner und Baristas treffen und die Leidenschaft spüren, die hinter den schönen Fassaden aus viktorianischer Zeit dafür gesorgt hat, dass die Bree Street heute auf der Weltkarte der Hipster einen festen Platz einnimmt. 

Sababa

Stellt euch den schönsten Salat mit orientalischen und mediterranen Zutaten vor – im niedlichen Restaurant von Tal Smith wird er täglich frisch zubereitet. Das Sababa ist holzgetäfelt und besteht aus einem winzigen Raum und einer kleinen Terrasse. Bei der Lektüre der Speisekarte wird der kulinarische Einfluss der jungen Betreiberin mit israelisch-rumänischen Wurzeln deutlich. Es gibt Salate, Tartes, Mezze, Quiches und Canapés. Die Speisen sind raffiniert gewürzt und einfach nur köstlich. Der Name des kleinen Delis kommt aus dem Hebräischen und bedeutet so viel wie „hervorragend“ oder „cool“. Und er hält, was er verspricht.

231 Bree Street, Cape Town 8000

Öffnungszeiten: montags bis freitags 8 bis 16 Uhr

http://sababa.co.za/branches/cape-town/

Kirsten Goss und Missibaba​

Hinter der edlen grauen Fassade mit der Nummer 229 verbergen sich die Shops der Goldschmiedin Kirsten Goss und des Luxus-Accessoires-Labels Missibaba. Kirsten Goss fertigt ihren Schmuck komplett von Hand, wobei sie auch die kleinsten Details jedes Stückes sorgfältig herausarbeitet. Missibaba wurde von der Lederliebhaberin Chloe Townsend gegründet, die heute ein Team von 18 Frauen beschäftigt. Die Accessoires und Taschen sind exotisch, farbenfroh und fantasievoll.

Flat White und Flathead

Ein starker Kaffee sorgt bekanntlich für einen beschleunigten Puls. Eine ähnliche Wirkung sollen auch klassische Sportwagen haben. Die Idee, beide Aufputschmittel zu kombinieren, hatten die Gebrüder Molsen, und so vereinten sie den Coffeeshop Dapper Coffee Co. und den Classic-Car-Showroom Club 9 unter einem Dach. Im Dapper habt ihr die Wahl zwischen raffinierten süßen Sachen, gutem Kaffee, offenen Weinen und Craft Beer. Probiert unbedingt den Toast mit Speck, gebratenen Bananen, Mascarpone und Ahornsirup. Nach dem Frühstück bekommt ihr nebenan im Club 9 den passenden Untersatz für eine Spritztour rund um den Tafelberg. Und wenn es für einen Sportwagen nicht reicht, genießt einfach an den ersten Donnerstagen im Monat die entspannte Mischung aus Szenegastro und Autosalon.

Dapper Coffee Co. + Club 9

Bree Street, Ecke Strand Street, Cape Town 8001

Öffnungszeiten: montags bis freitags 7 bis 17 Uhr, samstags 8 bis 15 Uhr, jeden ersten Donnerstag im Monat länger

Fünf Ausflugsziele, die ihr euch nicht entgehen lassen solltet

Camps Bay

Um nach Camps Bay zu kommen fahrt ihr über die Kloof Neck Rd über einen Hügel Richtung Süden. Im Schatten der dramatischen Kulisse der Zwölf Apostel Felsen liegt die malerische Bucht von Camps Bay. Nicht selten weht der Wind hier so stark, dass ein gemütliches Sonnenbad undenkbar ist. Aber keine Sorge, auch bei Wind ist Camps Bay mit seinen vielen kleinen Cafés, Restaurants und Geschäfte immer einen Ausflug wert.

V&A Waterfront und Tafelberg

V&A Waterfront

Die V&A Waterfront ist ein riesiger Komplex am Hafen von Kapstadt, der neben einem Museum und Hotels auch eine Shoppingmall umfasst. Hier gibt es Mode von internationalen und regionalen Designern, große Handelsketten, zahlreiche Restaurants und viele Bars. Ein Highlight ist das Two Oceans Aquarium mit seinem riesigen Wassertank, in dem man sogar mit Haien tauchen kann.

Victoria Wharf Shopping

Öffnungszeiten: 9 – 21 Uhr

Two Oceans Aquarium

Erwachsene ca. 10 Euro, Kinder zwischen 4 – 13 Jahre ca. 6 Euro, Kinder zwischen 14 – 17 Jahre ca. 8 Euro, Öffnungszeiten: 9:30 – 18 Uhr

Tafelberg und Waterfront
Tafelberg und VA Waterfront

Tafelberg

Die bequemste Art, auf den 1.087 Meter hohen Tafelberg zu kommen, ist mit der Seilbahn. Die Fahrt dauert ca. zehn Minuten, und auf dem Weg nach oben dreht sich die Gondel um 360°, sodass man einen unglaublichen Blick über die Stadt hat. In der Hochsaison und zu Stoßzeiten kann es zu längeren Wartezeiten kommen.

Betriebszeiten: je nach Saison von 8 Uhr bis 22 Uhr

Kosten: Erwachsene umgerechnet ca. 20 Euro, Kinder zwischen 4 und 7 Jahren ca. 9 Euro

Tipp: Wer fit ist, kann den Tafelberg auch hochklettern, die Strecke ist nicht zu anspruchsvoll und gut gesichert.

Weintour durch Stellenbosch, Franschhoek oder Paarl

Kapstadt_Stellenbosch

Südafrika ist bekannt für seine hervorragenden Weine. Einige der bekanntesten Weingüter des Landes liegen in der Region 50 Kilometer östlich von Kapstadt und sind eine Reise wert. Egal ob im Rahmen einer geführten Tour von einem der zahlreichen Anbieter oder auf eigene Faust mit dem Mietwagen – die Landschaft um den Tafelberg herum ist einzigartig und ein Tag auf den gepflegten Weingütern mit einer Weinprobe in einem der schönen Gärten unvergesslich. 

Afrikanische Pinguine in Boulders Beach

Kapstadt_Pinguine

Mit unberührtem weißen Sand und ruhigem türkisfarbenen Wasser, umgeben von riesigen Granitfelsen, ist der ca. 40 Kilometer von Kapstadt entfernte Boulders Beach einer der schönsten Strände der Kaphalbinsel. Er liegt etwas außerhalb von Simon’s Town und ist als Teil des Table-Mountain-Nationalparks geschützt und über die Landesgrenzen hinweg berühmt für seine afrikanische Pinguinkolonie.

Old Biscuit Mill

Die Old Biscuit Mill ist wie ein pulsierendes, warmherziges kleines Dorf im Herzen von Woodstock, einem Stadtteil von Kapstadt. Hier kommen talentierte Menschen zusammen, um zu teilen, zusammenzuarbeiten und mit Leidenschaft kreativ zu sein. Es gibt Tag- und Nachtmärkte, mietbare Büroräume, eine Reihe von Werkstätten und Designerläden, dekadente Restaurants sowie eine inspirierende Auswahl an Festivals und Events. Jeden Samstag strömen Models, Backpacker und Einheimische in die Old Biscuit Mill, um auf dem Neighbourgoods Market in den Tag zu starten. Überall sind kleine Food-Stände aufgebaut, und an langen Holztischen werden mexikanische Enchiladas, asiatische Teigtaschen und Frühlingsrollen, südafrikanische Wagyu-Burger oder vegane Spezialitäten verdrückt. Das ist alles so lecker, dass ihr besser früh kommt, da das Angebot vieler Stände regelmäßig bereits vor Ende des Marktes ausverkauft ist.

Old Biscuit Mill

375 Albert Rd,  Cape Town 7925

Öffnungszeiten: Montag – Samstag geöffnet (Sonntags geschlossen).

Neighbourgoods Market: Samstag von 9 – 14 Uhr

Eintritt frei

Impressionen vom Neighbourgoods Market

Ebenfalls spannend