Eine Insel erwacht

Ibiza

Ibiza im Vorsommer

Die legendäre Partyinsel im Mittelmeer ist auch eine stille Naturschönheit. Jahrtausendealte Gemäuer treffen auf High-Tech-Lasershows. Kontraste dieser Art sind hier allgegenwärtig und machen Ibizas besonderen Reiz aus. Zum Saisonstart könnt ihr die weiße Insel noch fernab des Mainstreams erleben. Nun ist sie besonders frisch und es gibt keinen besseren Ort, um den Sommer beginnen zu lassen. Wir nehmen euch mit zu Partynächten und Wandertagen.

Ihr wollt direkt wissen, was Ibiza außer Party zu bieten hat? Wir sagen es euch hier.

Der Party-Countdown

Anfang Mai. Die Temperaturen durchbrechen die 20-Grad-Marke und klettern rasant nach oben. Die Sonne scheint neun Stunden täglich. Jeden Tag wird es heißer. Kurz vor Sommer und Ibizas Puls beginnt schneller zu schlagen. Seid dabei, wenn ein Club nach dem anderen ein spektakuläres Opening Event feiert. Wir sagen euch, wo es die besten Partys gibt.

Ibizas Südspitze – vom Partystrand zur Hauptstadt

Wenn ihr nach Ibiza fliegt, landet ihr an der Südspitze der Insel. Von hier aus kommt ihr direkt an der großen Partymeile der Insel vorbei: Die legendäre Platja d’en Bossa. An diesem langen Strand finden sich gleich mehrere Clubs, die ganz oben auf der Weltrangliste stehen. Die bekanntesten sind das noch recht junge Hï Ibiza und das Ushuaïa direkt gegenüber. Im Hï Ibiza findet ihr glamouröse Ausstattung, die so weit geht, dass euch sogar auf dem Klo ein DJ begleitet – musikalisch, versteht sich. Das Ushuaïa ist einer der wenigen Clubs, die schon am Nachmittag geöffnet sind, und daher eine der beliebtesten Locations der Insel. Die Lage direkt am Strand und mehrere Restaurants bilden den richtigen Hintergrund für epische Open Air Partys.

Hï Ibiza

Ist die Platja d’en Bossa die Hauptschlagader, so ist Ibiza-Stadt (Eivissa) das Herz der ibizenker Clubszene. Direkt nördlich des Party-Strandes erwartet euch eine charmante Stadt mit einem vielfältigen Nachtleben. Hier findet ihr unter anderem das Pacha. Der wahrscheinlich bekannteste Club der Insel ist als einziger ganzjährig geöffnet. Aber auch für eine Unterkunft bietet sich Ibiza-Stadt an. Von hier aus erreicht ihr die besten Clubs, nicht nur an der Platja d’en Bossa, sondern auch im Nordwesten der Insel.

Von Ibiza-Stadt nach Sant Antoni

Denn auf Ibiza befindet sich auch der größte Club der Welt. Das gigantische Priviledge verfügt über viele, viele große und kleine Räume auf mehreren Ebenen. Hier können bis zu 10.000 Personen erstklassige House- und Techno-Klänge genießen. Ihr findet den Club in Sant Rafel, erreichbar über die Straße von Ibiza-Stadt nach Sant Antoni de Portmany. Kurz vor Sant Rafel liegt auch das Amnesia, ein mehrfach ausgezeichneter Club der ersten Stunde. Es bietet Platz für 5.000 Gäste und ist bekannt für seine rauschenden Openings. Gleich neben diesen Berühmtheiten verbirgt sich unter einem großen U ein Kleinod, das schon gar nicht mehr so ein geheimer Geheimtipp ist: Das Underground ist der Ort, wo DJs hingehen, wenn sie einmal zu guter Musik in Ruhe tanzen wollen. Ganz ohne Kommerz. Nur Musik und nette Leute. Geht auch. Fahrt die Straße weiter und ihr kommt nach Sant Antoni de Portmany an die Nordwestküste. In dieser hübschen Bucht findet ihr neben einigen anderen das Eden. Mit Platz für 5.000 Personen ist es nicht nur einer der größten Clubs der Insel. Es verfügt auch über ein High-End Soundsystem, das den feinsten Beat verspricht.

Ibiza Openings

Die Partysaison dauert auf Ibiza etwa von Mai bis Oktober. Nun bereitet sich alles auf die Opening Partys vor. Nach einem halben Jahr Pause können es alle kaum erwarten. Ausgeschlafen und frisch präsentieren sich die Clubs in ihrem schönsten Gewand und übertrumpfen sich gegenseitig mit spektakulären Freudenfesten, um den Sommer einzuläuten.

Auf der Platja d’en Bossa findet die wahrscheinlich größte Party von allen statt. Am Samstag, den 18. Mai beginnt um 12 Uhr mittags im Ushuaïa die Odyssey. Dort tanzt ihr unter freiem Himmel in den Sonnenuntergang und begrüßt die Sterne über euch. Die Nacht ist noch jung und die Stimmung wird immer besser? Um Mitternacht geht die Party rüber zum Hï Ibiza und verwandelt sich in ein High-Tech-Erlebnis mit Lasershows. Wer es schafft, kann noch bis 12 Uhr am nächsten Mittag weitertanzen. Der passende Sound kommt von Richie Hawtin, Paul Kalkbrenner und vielen anderen. Das genaue Line-Up und Tickets findet ihr hier.

Ganz groß abfeiern könnt ihr aber auch in vielen der anderen Clubs. Manche schmeißen eine große Party, andere feiern gleich mehrmals für jede Partyserie des Sommers. Den Anfang macht das Amnesia am 11. Mai, unter anderem mit Adam Beyer. Richtig los geht es dann ab dem 16.Mai. Dann jagt ein Event das nächste und an manchen Abenden muss man sich entscheiden. Damit ihr euch zurechtfindet, haben wir alle Openings für euch in eine Liste gepackt.

Summer Residencies 2019

Bis in den Juni hinein feiern die Clubs ihre Freude über die beginnende Saison. Und der Spaß hört nicht auf. Die Eröffnungspartys sind nur der Beginn einer heißen Clubsaison auf einer der schönsten Inseln des Mittelmeeres. DJs aus aller Welt genießen hier die lauen Sommernächte. So kann man jede Woche bis in den Herbst hinein seinen Lieblings-DJ oder seine Lieblingsparty wieder erleben. Und auch diese regelmäßigen Events haben oft ihre speziellen Openings. Seid dabei! Die besten diesjährigen Summer Residencies haben wir für euch herausgefunden.

Party: Armin van Buuren + Sunnery James & Ryan Marciano

Wo: Hï Ibiza

Wann: jeden Mittwoch von 12. Juni bis 11. September 2019

Wo: Pacha

Wann: Dienstags von 6. August bis 3. September

———————————————-

Wo: Ushuaïa

Wann: Freitag 2. August bis 6, September 2019

Party: RESISTANCE

Wo: Priviledge

Wann: 

  • Dienstag 30. Juli
  • Dienstag 20. August
  • Dienstag 3. September
  • Dienstag 17. September

Party: The Masquerade

Wo: Pacha

Wann: Montags  27. Mai bis 30. September 2019.

Party: F*** ME I’M FAMOUS!

Wo: Hï Ibiza

Wann: Freitags 7. Juni bis 4. Oktober 2019

———————————————-

Party: BIG

Wo: Ushuaïa

Wann: Montag 10. Juni bis 30. September 2019

Party: Tomorrowland presents Dimitri Vegas & Like Mike

Wo: Ushuaïa

Wann: Dienstag, den 18. Juni bis zum 24. September 2019

Wo: Ushuaïa

Wann: Donnerstag, von 4 Jul bis 29 Aug

Party: SHINE Ibiza 

Wo: Eden

Wann: Donnerstag 11. Juli bis 19. September 2019

Special guests: Aly & Fila, Alex M.O.R.P.H., Bryan Kearney, Cosmic Gate, Ben Nicky, The Thrillseekers, Giuseppe Ottaviani 2.0 live, John O’Callaghan und viele mehr.

Opening Parties

Pacha
16.5. Music On, 24.5. Dixon presents Transmoderna, 26.5. Solomun +1, 27.5. The Masquerade, 4.6. J Balvin

Eden
17.5. Defected, 22.5. Terminal 4 presents Tronic, 25.5. WNDLND, 2.6. Toolroom, 3.6. Idol, 11.7. Paul van Dyk

Amnesia
Big Opening 11.5.

Ushuaïa
Big Opening “Odyssey” 18.5.

DC-10
Big Opening “Circoloco”20.5.

O Beach Ibiza
Big Opening 17.5.

Privilege
Big Opening 25.5.

Hï Ibiza
Big Opening “Odyssey”18.5. / 19.5. und 26.5. Glitterbox Opening

HEART Ibiza
Big Opening 23.5.

Ein Hauch von Miami: Übernachten im Ocean Drive Hotel

Ihr sucht noch eine spezielle Adresse zum Übernachten? Ein zentraler Ort, der euch in Ruhe schlafen lässt und das gewisse Etwas hat? Willkommen im Ocean Drive Hotel!

Das Hotel im typischen Art-Déco-Stil von South Beach, Miami, liegt genau zwischen dem Zentrum von Ibiza-Stadt und Strand. Von hier sind es nur ein paar Schritte zu einigen bekannten Clubs wie Pacha und dem exklusiven El Lío mit spektakulären Kabarettshows. Nicht um sonst wählen DJs aus aller Welt dieses Hotel gern als Stützpunkt.

Wenn es Abend wird, lasst euch in der Sky Bar auf der Dachterrasse einen Drink servieren. Genießt die Lichter der Stadt unter euch, während sich der Himmel dunkelblau färbt. Von unten hört ihr das Rauschen der Wellen. Um euch herum stimmt euch die passende Musik auf die nächste Party ein. Freut euch auf die Nacht – und aufs Ausschlafen. Frühstück gibt es bis 16 Uhr. Zum Entspannen danach schafft man die 200 Meter an den Strand von Talamanca auch noch.

Die nächste Party buchen? Macht solange der Concierge Service für euch. Ihr müsst nur das Hotel buchen – und das am besten rechtzeitig, denn ihr werdet euch in guter Gesellschaft befinden.

Ocean Drive Hotel Ibiza

  • Wo: Port Deportivo Marina Botafoch, s/n, 07800 Ibiza, Islas Baleares, Spanien
  • Preis: im Mai/Juni zwischen 120 und 320 Euro pro Nacht
  • Tipp: In der Smart-Suite habt ihr den Mietwagen gleich dabei
  • Webseite: https://www.od-hotels.com/de/

Sundowner im Café del Mar

Sonnenuntergang Ibiza

Viele kennen die Musik, doch nicht alle wissen, wo es liegt: das weltberühmte Café del Mar. Ihr findet es an der Strandpromenade von Sant Antoni de Portmany. Das ist der Ort, wo der Ibiza Sunset zur Legende wurde.

Ab 16 Uhr öffnet das Café seine Pforten. Dann sichert man sich am besten gleich die Plätze in der ersten Reihe. Denn wenn sich die Sonne ins Meer versenkt, finden sich alle Gäste auf der Terrasse ein, um das Naturschauspiel zu genießen. Am Ende gibt’s Applaus.

Ja, die Preise sind ziemlich hoch. Und ihr werdet wahrscheinlich Gesellschaft haben. Mehrere Tausend Besucher täglich sollen das Café füllen, das nur in der Hauptsaison geöffnet ist. Doch noch ist es Mai, die Saison ist jung und die Lokalitäten noch nicht zu überlaufen. Die besten Voraussetzungen, um einen weltweit einzigartigen Sundowner zu genießen. Denn ohne Café del Mar gibt es eben keinen richtigen Ibiza Sunset.

Cafe del Mar Ibiza

  • Wo: Calle Vara de Rey, 27, 07820 San Antonio Abad, Islas Baleares, Spanien
  • Preis: Nicht billig, rechne mit 6 Euro für Cola, Cocktails 15 Euro
  • Tipp: In den hinteren Reihen ist es etwas billiger
  • Webseite: https://www.cafedelmaribiza.es/

Karaoke in Freddies Badewanne

Wer Party lieber etwas exklusiver erleben möchte, kommt in den Hügeln hinter Sant Antoni auf seine Kosten. Hier findet ihr eine urige Finca. Das Pikes war bereits 500 Jahre alt, als Freddie Mercury hier für eine Weile einzog und einen legendären Einundvierzigsten feierte. Dem Besitzer Tony Pikes lagen die Finca ebenso wie Musik und Party am Herzen. Was als Hausparty begann, entwickelte sich zu einem authentischen und ganz besonderen Hotel. Die Party? Geht natürlich weiter. Leider inzwischen ohne Tony. Aber mit euch, wenn ihr wollt. Top-DJs wie Fatboy Slim sorgen hier für beste Stimmung. Der Nachtclub der Anlage befindet sich – wie könnte es anders sein? – in Freddies Suite höchstpersönlich. Ihr singt am liebsten in der Badewanne? Diese steht für Karaoke zur Verfügung, inklusive Bällebad.

Im Pikes trifft man das etwas andere Klientel. Die meisten Gäste, inklusive internationaler Topstars, kommen seit den 80er und 90er Jahren hierher. Alles hat ein bisschen mehr Stil. Vom Cocktail bis zur Wandbemalung ist alles etwas eleganter und exzentrischer. Ihr wollt schon mal reingucken? Ihr findet die Finca im Musikvideo zu „Club Tropicana“ von Wham!

Pikes Ibiza

  • Wo: Camí de Sa Vorera, S/N, 07820 Sant Antoni de Portmany, Illes Balears, Spanien
  • Preis: in der Hochsaison 200 bis 340 Euro pro Nacht
  • Tipp: hier gibt es das „beste Frühstück der Insel“ – auch für Nicht-Gäste
  • Webseite: https://pikesibiza.com/
Pikes Ibiza

Ibiza unplugged

Es spricht sich herum: Auf Ibiza kann man nicht nur die Nächte durchtanzen und die Tage verschlafen. Hier warten auch Kulturschätze auf euch und eine oftmals unberührte Natur. Am besten genießt man den Zauber der Insel kurz vor Saisonstart: Die Tage sind nicht zu heiß, um sich zu bewegen. Und hinter dem einen oder anderen Felsen findet man tatsächlich noch die einsame Bucht. Wir zeigen euch, was Ibiza zu bieten hat. Und was die Hippies damit zu tun haben.

Eivissas Altstadt – das Erbe der Phönizier

Die Inselhauptstadt wurde bereits im siebten Jahrhundert vor Christus von den Phöniziern erbaut. Die Spuren ihrer langen Geschichte finden sich überall. Ibiza verfügt sogar über die weltgrößte Sammlung phönizischer Artefakte. Hier könnt ihr Kultur erleben und nebenher ganz wunderbar shoppen.

Beginnt eure Kultur-Shopping-Tour am besten oberhalb des Hafens in dem gemütlichen Viertel La Marina. Hier finden sich tolle, individuelle Geschäfte und Marktstände, die zum Bummeln einladen. Zwischendurch kann man sich in ein Café setzen oder in den Schatten der Gässchen abtauchen.

La Marina, Ibiza
la Marina

Dann geht die Rampe hoch und erobert die Altstadt Dalt Vila. Sie ist von einer riesigen Mauer umgeben, die einst Schutz vor Piraten bot. Nun schützt die UNESCO die Altstadt als Weltkulturerbe. In den Gassen zwischen den steil aufragenden Hauswänden scheint die Zeit ein bisschen stehengeblieben zu sein. Hier gibt es noch echte ibizenker Handwerkskunst zu bestaunen und zu kaufen. Der richtige Ort, um ein stilvolles Souvenir zu erstehen.

Genießt den Ausblick vom Platz neben der Catedral de Santa María. Hier befindet sich auch eines der sehenswerten archäologischen Museen der Stadt. Ein weiteres legen wir euch ans Herz: Unter einem grün bewachsenen Hügel westlich der Altstadt befindet sich ein Labyrinth aus Katakomben. Der Puig des Molins ist eine Nekropole mit über 4000 Gräbern. Dazu gehört ein Museum, von wo aus man auch die unterirdischen Gänge betreten kann.

Auch noch einen Spaziergang wert: Das alte Fischerviertel sa Penya östlich der Altstadt. Die jahrhundertealten Häuschen wirken, als wären sie aus dem Fels gewachsen. 30 Meter über dem Meer kleben sie an den Klippen und erzählen eine bewegte Geschichte.

Se Penya Ibiza
sa Penya

Entdeckungen an Land

Die gemäßigten Temperaturen im Mai laden dazu ein, die Insel oberhalb der Wasserlinie zu erkunden. Festes Schuhwerk und ein Mietwagen können nicht schaden. Vorsicht, viele Straßen sind unbefestigt, doch gerade die lohnen sich!

Im Gebiet rund um den Leuchtturm von Portinatx lässt es sich gut wandern. Hier genießt ihr die Sonne und eine herrliche Aussicht von den Klippen. Um euch herum duftet kräftig der phönizische Wacholder – eine ganz besondere Sorte, die nur auf den Balearen wächst.

Scheint die Sonne doch zu heiß, kann man wunderbar in den Schatten abtauchen. Ibiza verfügt über einige sehenswerte Höhlen. Von Port de Sant Miquel an der Nordküste aus kann man beispielsweise östlich der Bucht zu einer hübschen Tropfsteinhöhle gelangen. Die Cova de Can Marça wurde früher als Schmugglerversteck genutzt. Heute kann man sich hindurch führen lassen. Als wäre die Natur noch nicht imposant genug, gibt es auch eine Wasserfall-Lichtshow. Da hat eben jemand an alles gedacht: Cafeteria und Souvenirladen sind auch dabei.

Wer sich lieber auf eigene Faust umsieht, findet im Nordosten der Insel, nahe Sant Vicent, die Höhle Es Culleram. Darin befinden sich die Reste einer alten Tempelanlage. Hier haben vor über zwei Jahrtausenden die Phönizier ihrer Fruchtbarkeitsgöttin Tanit gehuldigt. Der Altar steht noch immer dort. Inzwischen haben Hippies das Anliegen der Phönizier übernommen. In der Regel ist die Höhle ab 10 Uhr geöffnet.

Buchtenhopping für Sportliche – Strände im Nordosten

Strände gibt es auf Ibiza massig – und unterschiedlicher könnten sie nicht sein. An der Nordküste gibt es viele kleine Buchten. Hier findet ihr mit etwas Glück noch den einsamen kleinen Strand zum ungestörten Entspannen. Wer eine Stunde Fußmarsch nicht scheut, kann sich zum Beispiel in die Cala d’Albarca zurückziehen. Umgebende Felsen bieten Schutz vor Wind und Wellen. Dadurch eignen sich die Buchten hier meist auch gut zum Schnorcheln, zum Beispiel die Cala Xarraca.

Überhaupt lohnt es sich, den Kopf unter Wasser zu stecken. Immerhin ist Ibizas Unterwasserwelt eine der reichsten des Mittelmeeres. Hier wachsen üppige Seegraswiesen, die die Gewässer um die Insel klar und sauber halten. Viele Tierarten, die sonst keinen Lebensraum mehr finden, sind hier zuhause. Aber immer schön zurückhaltend bleiben – nicht umsonst sind diese Unterwasserwiesen Naturschutzgebiet.

Ihr habt Lust auf Wassersport? Dann siedelt euch am besten in Santa Eulària im Osten der Insel an. Die Strände hier, zum Beispiel die Cala Nova, sind nicht nur bei Surfern beliebt.

Ibiza

Sonnenbaden und Meditieren – Strände im Süden

Ihr sehnt euch nach dem endlosen, feinsandigen Strand, wo nichts euren Blick auf den Horizont verstellt? Nur blau und weiß und die Schreie der Möwen? Den findet ihr im Süden der Insel. Es kann nur sein, dass sich zu den Möwen auch noch andere Badegäste gesellen. Ses Salines beispielsweise ist sehr groß, sehr schön und weltweit sehr beliebt. Er ist Teil eines Naturparks und entsprechend naturbelassen. Für nahtlose Bräune findet ihr gleich nebenan Es Cavallet, einen offiziellen FKK-Strand.

Um die Natur zu spüren und Kraft zu tanken, eignet sich möglicherweise die Cala d’Hort am besten. Von hier habt ihr nämlich einen ungestörten Blick auf Es Vedrà. Diese ist eine riesige, unbewohnte Felseninsel vor Ibizas Küste. Bereits Odysseus musste seinerzeit den Sirenen widerstehen, die von hier aus versuchten, Seemänner anzulocken. Und noch viel früher soll Tanit hier geboren worden sein, die überall auf der Insel verehrt wird.

Kein Wunder, dass die magnetische Kraft von Es Vedrà der des Bermuda-Dreiecks ähnelt (kommt gleich nach Nordpol). Also setzt euch nieder. Atmet durch. Und lasst euch nicht verwirren von Leuten, die euch mit Geschichten von Atlantis und UFOs kommen. Spürt einfach nur die Kraft, die dahintersteckt. ♫ Om ♫… 

Auf den Spuren der Hippies

Eine so schöne Insel wie Ibiza bleibt nicht lang allein. Vor über 50 Jahren wurde sie von den Hippies zum Rückzugsort erkoren und seitdem tragen sie zum vielzitierten Spirit of Ibiza bei. Überall auf der Insel findet ihr die berühmten Hippy Markets. Hier kann man nicht nur an Ständen stöbern, sondern auch Musik und Artisten erleben. Früher wurde hier hauptsächlich Selbstgemachtes angeboten. Das gibt es auch heute noch, doch man muss ein bisschen danach suchen.

Eine Auswahl an Hippy Markets im Mai findet ihr hier:

Punta Arabí

  • Mittwochs 10-18 Uhr
  • Mode, Kosmetik, Schmuck, Kunsthandwerk, Musikinstrumente
  • Über 500 Stände

Sant Jordi 

  • Samstags 8-15 Uhr
  • Flohmarkt

Sant Joan de Labritja

  • Sonntags 10-16 Uhr  
  • Kunsthandwerk und lokale Bioprodukte            

Den bekanntesten Markt aber findet ihr im Las Dalias bei San Carlos. Seit über drei Jahrzehnten kann man sich hier an über 200 Ständen nach Kleidung, Dekoration, Kunsthandwerk und vielem mehr umsehen. Der Markt findet samstags von 10 bis 20 Uhr statt, abends gibt es Musik.

Doch auch an anderen Tagen lohnt es sich, hierher zu kommen. Mittwochs lädt das Las Dalias zur Namaste-Party ein. Diese ist ein entspanntes Get-Together, an dem vor allem Einheimische teilnehmen. Ihr findet hier alle Altersgruppen, auch Familien mit Kindern haben hier ihren Spaß. Das Essen ist lecker, die Säfte frisch und die Musik spielt bis fünf Uhr morgens. Einen kleinen Hippy Market gibt es noch dazu.

Ab dem 20.5. finden hier außerdem jeden Sonntag die Acid-Sundays-Partys statt. Ab 18 Uhr geht es los. Die Gäste sind wie immer bunt gemischt, man kann auch einfach nur gucken kommen. Je später der Abend, desto psychedelischer wird die Musik und desto ausdrucksstärker die Tänze.

Benirras, Ibiza
Benirrás

Apropos Musik: Unweit von Port Sant Miquel gibt es Benirrás, einen inzwischen sehr bekannten Strand. Schon vor Jahrzehnten trafen sich hier regelmäßig Hippies, um den Sonnenuntergang mit ihren Trommeln zu begleiten. Ihr Publikum wurde größer und größer. Inzwischen wird fast täglich getrommelt und getanzt. Sonntags, dienstags und freitags gibt es auch hier einen Hippy Market. Wer das Spektakel noch entspannt genießen möchte, sollte eher freitags als sonntags kommen. Dann hat man vielleicht auch Glück, einen Platz im Restaurant Elements zu bekommen. Das liegt direkt am Strand und versorgt euch mit frischem, leckerem Essen und tollen Drinks.

Tagestrip nach Formentera

Noch mehr Natur gibt es auf Formentera. Diese vielleicht idyllischste Insel des Mittelmeeres liegt gleich vor der Haustür: Direkt südlich von Ibiza, nur mit der Fähre zu erreichen.

Die Überfahrt dauert etwa eine halbe Stunde. Entdeckt Naturschätze auf endlosen Wanderpfaden oder geht Schnorcheln, Paddeln und Reiten.

Neugierig geworden? Taucht hier ein und erfahrt mehr über Formentera.

Passend dazu

Camps Bay und die zwölf Apostel

Camps Bay In A Nutshell

Camps Bay besticht durch Palmen, weißen Strand und majestätische Berge im Hintergrund. Hier findet ihr unsere Tipps für eines der beliebtesten Urlaubsziele Kapstadts.

Mehr lesen
Blick in den Himmel in Häuserschlucht in Palma de Mallorca

Der perfekte Tag in Santa Catalina

Entdeckt den angesagtesten Stadtteil von Palma de Mallorca

Das Leben in Palma ist im Allgemeinen eine entspannte Angelegenheit. Die warmen Sommerabende scheinen nur dazu gemacht, um mit Freunden in einem der vielen Terrassencafés zu entspannen. Und einer der besten Orte, um dies zu tun, ist das schäbige und gleichzeitig schicke Künstlerviertel Santa Catalina.

Mehr lesen