Weihnachten in Lappland

…direkt beim Weihnachtsmann.

Viele bekannte Weihnachtsfilme führen ihre Protagonisten nach Lappland – mit gutem Grund! Denn einer Sage nach befindet sich hier im Norden Finnlands die Heimat des Weihnachtsmanns selbst. Begebt euch also auf die gleiche Reise wie Scott Calvin aus The Santa Clause – Eine schöne Bescherung und erlebt traumhaft schöne Weihnachten in Lappland!

Reise zur Heimat des Weihnachtsmanns

Zu den Filmklassikern in der Adventszeit gehört die Komödie The Santa Clause. Tim Allens Charakter Scott wird zum Weihnachtsmann und fliegt zusammen mit seinem Sohn im Rentierschlitten an den Nordpol. Und auch in vielen anderen Weihnachtsfilmen wie etwa Der Polarexpress mit Tom Hanks spielt die Heimat des Weihnachtsmanns eine große Rolle. Nicht nur deshalb zieht es viele Menschen gerade im Winter in die Region. Mit einem Flug nach Lappland entscheidet ihr euch für eine absolut zauberhafte Weihnachtszeit!

Polarlichter Island
Der zauberhafte Norden: Die Heimat des Weihnachtsmannes?

Echtes Filmfeeling genießen im Santa Claus Village

Ein Muss beim Weihnachtsurlaub im finnischen Teil von Lappland ist der Besuch im Santa Claus Village in Rovaniemi. Hier könnt ihr den Weihnachtsmann selbst treffen und ihm eure Weihnachtswünsche mitteilen. Sein Büro, das Santa Claus Office, ist das ganze Jahr über geöffnet. Freundliche Wichtel stehen bereit, um euer Treffen für die Ewigkeit festzuhalten. Die Bilder und das Video könnt ihr anschließend als ganz besonderes Souvenir mitnehmen. Zu den Highlights gehört auch das Postamt: Jährlich werden etwa eine halbe Million Briefe an den Weihnachtsmann geschickt. Wer mag, kann selbst Briefe oder Pakete vom Weihnachtsdorf aus in die ganze Welt verschicken. Diese erhalten immer den Sonderstempel des Postamtes. Und wer noch eine Idee für ein Geschenk sucht – ihr könnt einen Brief des Weihnachtsmanns bestellen, der rechtzeitig vor den Weihnachtstagen verschickt wird.

Zum richtigen Weihnachtsfeeling gehört natürlich eine Fahrt mit einem Rentierschlitten (oder auch Huskys). Die Rentiere des Weihnachtsmanns befinden sich in einem kleinen Gehege im Dorf. Lasst euch von ihnen durch die wunderschöne verschneite Landschaft ziehen! Touren mit dem Schlitten können bequem online gebucht werden. Es gibt auch besonders aufregende Fahrten, die euch bis zu den Nordlichtern führen.

Etwas außerhalb von dem Dorf befindet sich Santa Park. Am Rande des nördlichen Polarkreises könnt ihr hier zusammen mit den Weihnachtswichteln Lebkuchen in der Küche von Frau Lebkuchen probieren, die Eisgalerie erkunden oder mit dem Magischen Zug fahren.

Entspannen wie die Finnen

Ihr wollt bei eurem Trip nach Lappland in der Adventszeit mal richtig entspannen? Zu jedem Finnland-Urlaub gehört natürlich der Besuch in einer Sauna. Diese gehört zur finnischen Kultur genauso wie die Rentiere, die euch durch den Schnee ziehen. Egal ob ihr nur 10 Minuten in der Sauna bleibt oder sogar mehrere Stunden – das finnische Lebensgefühl spürt man hier ganz besonders. Wenn ihr es traditionell wollt, ist die Rauchsauna ideal. Diese wird mit einem Holzofen befeuert, sodass das Aufheizen bis zu 8 Stunden dauern kann. Eine solche Sauna verspricht aufgrund ihrer Heizart einen sehr weichen Dampf.

 

Tipp

Zwischen den Saunagängen ist es im Winter in Lappland Tradition, ins Eisbad zu springen oder im Schnee herumzutollen. Der Kontrast zwischen der heißen Sauna und dem eisigen Wasser soll den Kreislauf beleben – und macht außerdem verdammt viel Spaß! In dem Video wird es euch vorgemacht.

Aktiv unterwegs – auf Schlitten, Skiern oder Schneeschuhen

Mit Rentieren oder Huskys: Eine Schlittenfahrt durch die beeindruckende Natur Lapplands bietet euch einen wunderbaren Einblick in die Landschaft. Durch verschneite Wälder oder über zugefrorene Seen ziehen euch die Tiere bis in die entlegensten Ecken des Landes, die ihr mit dem Auto nie entdecken könntet.

Artikelbild_ski
Hier kann man in der beeindruckenden Natur aktiv werden.

Sucht ihr eine Möglichkeit, in eurem Weihnachtsurlaub aktiv zu sein? Lappland ist bekannt für seine hervorragenden Skiloipen und -pisten. Ob ihr Langlaufen oder Skifahren bevorzugt – in der wintersportbegeisterten Region kommt ihr immer auf eure Kosten. Ausflüge könnt ihr auch mit Schneeschuhen machen. Beliebt sind vor allem nächtliche geführte Wanderungen. Dabei begebt ihr euch auf die Suche nach den Polarlichtern (Aurora borealis). Dieses traumhaft schöne Naturereignis übt eine große Faszination auf alle Besucher Lapplands aus.

Einblick in die Sami-Kultur

Die Samen – früher auch Lappen genannt und somit Namensgeber der Region – sind ein indigenes Volk, deren Siedlungsgebiet sich über Teile Norwegens, Schwedens, Finnlands und Russlands erstreckt. Lebten sie früher vor allem von der Rentierwirtschaft, sind sie heute größtenteils für ihr Kunsthandwerk bekannt. Dabei werden Leder, verschiedene Holzarten, Zinn und Horn verarbeitet. Die Objekte im Sami-Stil – zum Beispiel Schmuck, Schalen oder Messer – sind äußerst hochwertig und bieten sich gleichermaßen als persönliches Souvenir von der Reise und als Weihnachtsgeschenk für Freunde und Verwandte an.

Wenn ihr mehr über die Sami-Kultur erfahren möchtet, könnt ihr das Siida – Sámi-Museum und Naturzentrum in Inari besuchen. Hier gibt es verschiedene Ausstellungen, die euch die Gesellschaft und die natürliche Umgebung der Samen näherbringen. Nicht weit entfernt davon befindet sich das Sajos, ein Zentrum für samische Kultur und Politik. Unter anderem ist in diesem Gebäude das Samiparlament (Sámediggi) untergebracht, das die Interessen der finnischen Samen vertritt.

Hauskaa Joulua – Weihnachten feiern in Lappland

Das Weihnachtsfest beginnt in Lappland in der Nacht des 23. Dezember. Die Erwachsenen schmücken dann das Haus, um eine festliche Atmosphäre zu kreieren. Der wichtigste Tag ist der Heiligabend. Um 12 Uhr Mittag wird in Turku, im Süden Finnlands, der Weihnachtsfrieden für das ganze Land ausgerufen. Im Laufe des Tages besuchen viele Familien dann den Friedhof, um die Gräber weihnachtlich zu schmücken, und gehen in die Kirche zum Weihnachtsgottesdienst. Auch an Weihnachten darf der obligatorische Saunagang natürlich nicht fehlen, bevor es mit der Bescherung durch den Weihnachtsmann weitergeht.

Glühwein in Finnland
Glögg

Weihnachtsessen auf finnisch

Schließlich gibt es das Festessen. Der absolute Klassiker bei einem traditionellen finnischen Weihnachtsessen ist der Weihnachtsschinken bzw. Joulukinkku. Dafür wird ein gepökelter Schinken im Ofen gebacken und mit Steckrüben, Karotten oder einem Kartoffelauflauf serviert. Zum Dessert gibt es oft einen leckeren Milchreis, der mit Preiselbeersaft verfeinert ist. Natürlich gibt es auch ein beliebtes Weihnachtsgetränk: den Glögi. Das Pendant zum deutschen Glühwein wird mit Johannisbeersaft gemischt und unter anderem mit Zimt sowie Nelken gewürzt.

Entdeckt zauberhafte Landschaften bei eurem Weihnachtstrip nach Lappland

Ob ihr das Dorf des Weihnachtsmanns besucht, euch auf einem Schlitten durch die wunderschöne Natur ziehen lasst oder die Kultur der indigenen Samen kennenlernt – ein Trip nach Lappland in der Adventszeit bietet euch ein unvergessliches Erlebnis. Entdeckt das Zuhause des Weihnachtsmanns und genießt die Tage im hohen Norden!

 

Pssst! Wir haben da noch etwas für euch:

Wer kommt mit nach Lappland?

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on pinterest
Bitte geben Sie einen Abflughafen ein!×
Bitte geben Sie einen Zielflughafen ein!×
Bitte geben Sie unterschiedliche Städte an!×
Hinzufügen×

Hinflug

Rückflug

Bitte geben Sie die Anzahl der Reisenden ein:

×Bitte beachten Sie, dass mindestens ein Erwachsener bei einem Billigflug oder bei einem Charterflug 18 Jahre alt sein muss.
×Bitte beachten Sie, dass das Alter des Kindes bei Rückreise entscheidend ist.
×Für jedes Baby muss mindestens ein Erwachsener mitfliegen. Dies ist notwendig, da sich jedes Baby einen Sitzplatz mit einem Erwachsenen teilt. Bitte beachten Sie, dass das Alter des Babys bei Rückreise entscheidend ist.
×