Internationaler Führerschein

Ihr habt nichts mit Pauschalurlaub am Hut und wollt ganz nach eurer Nase mit dem Auto das Land erkunden? Dann solltet ihr vorher euren Führerschein checken. Zwar gilt der europäische Führerschein in vielen Ländern. Außerhalb Europas ist dies aber nicht immer der Fall.  Manchmal erspart man sich aber einige nervige Scherereien, wenn man einen internationalen Führerschein bei sich trägt. Wir beantworten euch sechs Fragen zu dem Thema: 

Was ist der internationale Führerschein?

Der internationale Führerschein gilt nicht alleine, sondern nur im Zusammenhang mit eurem „normalen“ europäischen Führerschein. Er bestätigt im Ausland Polizisten, Mitwagenverleihern, Ämtern und Co., dass ihr eine gültige Fahrerlaubnis besitzt, die euch auch zum Autofahren im jeweiligen Land berechtigt. Er ist praktisch eine Übersetzung für ausländische Kontrolleure. 

Was passiert, wenn ich keinen internationalen Führerschein habe?

Im schlimmsten Fall seid ihr dann ohne Führerschein unterwegs und müsst mit entsprechenden Konsequenzen im Land rechnen (Ordnungswidrigkeit, Straftat). Investiert im Zweifelsfall also in die Beantragung eines internationalen Führerscheins. 

Wo bekomme ich den internationalen Führerschein? Was brauche ich dazu?

Den Schein bekommt ihr mit einer gültigen Fahrerlaubnis bei der Führerscheinstelle bzw. dem Straßenverkehrsamt. Ihr benötigt ein biometrisches Passbild. Die Ausstellung sollte noch vor Ort geschehen und kostet ab 15 Euro, je nach Ausstellungsbehörde. 

Wo benötige ich den internationalen Führerschein?

Prinzipiell solltet ihr den internationalen Führerschein bei euch tragen, wenn ihr außerhalb der Europäischen Union ein Auto fahren wollt. Vor allem in den USA gilt dies besonders streng.

Golden Gate Bridge San Fransisco
Vor allem bei beliebten Roadtrips in den USA ist ein internationaler Führerschein wichtig.

Welche Arten des Führerscheins gibt es? Wie lange ist der Führerschein gültig?

Die internationale Fahrerlaubnis gibt es in zwei Versionen. Die „jüngere“ und gängigere Version mit dem Muster des Abkommens von 1968 gilt drei Jahre. Das Muster des Abkommens von 1926 gilt hingegen nur ein Jahr. Letzteres wird beispielsweise in Thailand verlangt.  Um zu entscheiden, welcher Führerschein im jeweiligen Land benötigt wird (oder ob sogar der nationale Führerschein ausreicht), muss man sich zunächst mit den gesetzlichen Regelungen und Erfordernissen des Landes auseinandersetzen. Für jedes Land können unterschiedliche Regeln gelten, sodass es sein kann, dass man nicht nur mit dem internationalen Führerschein auskommt, sondern noch weitere Unterlagen einreichen oder Bestimmungen befolgen muss. Generell gilt, dass man den internationalen Führerschein außerhalb der EU in den meisten Fällen mitführen muss, um ein Kraftfahrzeug zu bedienen.

Beispiel: Katar, China und Sri Lanka

Um zu verdeutlichen, wie unterschiedlich die Bestimmungen sein können, haben wir uns einmal Katar und China angeschaut:

Katar: Hier verliert der internationale Führerschein nach sieben Tagen an seiner Gültigkeit. Um noch länger in Katar Auto zu fahren, muss eine zeitlich begrenzte Besucher-Fahrerlaubnis eingeholt werden.

China:  Um in China ein Auto zu führen, muss zunächst eine zusätzliche Fahrprüfung ablegen, um  – nach Bestehen der Prüfung – eine Berechtigung zum Fahren zu erhalten. 

Sri Lanka: Hier muss über die „Sri Lanka Automobile Association“ vorab eine entsprechende Gebühr in Höhe von 50,- EUR für eine vorübergehende sri-lankische Fahrerlaubnis beantragt werden.

Wann lohnt sich eine separate Fahrerlaubnis?

„Lohnen“ ist relativ. Beispielsweise könnt ihr in den USA eine separate Fahrprüfung ablegen. Sollte euch für ein Vergehen der Führerschein abgenommen werden, könnt ihr euren „alten“ europäischen Führerschein in Europa weiter nutzen. Es sei vorsichtshalber erwähnt: Wir empfehlen, dass ihr euch stets an die Verkehrsregeln und gegenseitige Rücksichtsnahme haltet. 

 In Thailand benötigt ihr beispielsweise einen Thailändischen Führerschein sobald ihr länger als drei Monate im Land ein Auto fahren wollt. 

Wie wäre es mit einem Roadtrip in...

Bitte geben Sie einen Abflughafen ein!×
Bitte geben Sie einen Zielflughafen ein!×
Bitte geben Sie unterschiedliche Städte an!×
Hinzufügen×

Hinflug

Rückflug

Bitte geben Sie die Anzahl der Reisenden ein:

×Bitte beachten Sie, dass mindestens ein Erwachsener bei einem Billigflug oder bei einem Charterflug 18 Jahre alt sein muss.
×Bitte beachten Sie, dass das Alter des Kindes bei Rückreise entscheidend ist.
×Für jedes Baby muss mindestens ein Erwachsener mitfliegen. Dies ist notwendig, da sich jedes Baby einen Sitzplatz mit einem Erwachsenen teilt. Bitte beachten Sie, dass das Alter des Babys bei Rückreise entscheidend ist.
×