Urlaub mit der ganzen Familie

Rom

Den Römern auf der Spur

Erlebnisreise mit Kindern

Rom ist eine der spektakulärsten Hauptstädte der Welt. Reich an Kultur und Geschichte ist Rom aber auch eine tolle Stadt für euren Familienurlaub. Wir erklären euch warum.

Euer Weg führt euch entlang der engen und zugeparkten Salita de’ Crescenzi bis zur Piazza della Rontoda. Ein japanisches Pärchen mit den gleichen Baseballmützen und zu viel Sonnencreme im Gesicht sucht verzweifelt auf dem Smartphone nach dem Weg und eine Gruppe russischer Touristen schiebt sich an euch vorbei und folgt einem Guide mit einem leuchtend gelben Regenschirm. Es ist alles in Bewegung. Ihr entscheidet euch in das große Gebäude mit den riesigen Säulen zu flüchten, um euch eine kurze Pause vom quirligen Rom zu gönnen.

Rom mit der ganzen Familie erleben
Piazza della Rontoda

Das Pantheon, der Tempel der Götter

The Pantheon Rome

Im kühlen inneren beleuchtet ein massiver Sonnenstrahl hell wie ein Lichtschwert durch ein großes Loch in der Mitte der mächtigen Kuppel den runden Raum. Die Kassetten-Elemente, die die ganze Kuppel schmücken, werfen akkurate Schatten. Willkommen im Pantheon, dem Tempel der Götter.

Und jetzt übernimmt Rom die Kontrolle über euch. Ihr stellt euch vor, wie vor ca. 2.000 Jahren genau an dieser Stelle, wo ihr mit euren Flip Flops steht, die Römer ihr Reich gegründet haben. Sandalen statt Turnschuhe, leichte Gewänder statt T-Shirts und Sommerkleider. Das Pantheon ist magisch. Ein Ort, der den Gestaltungswillen der Römer in seiner Unvollkommenheit verdeutlicht. Ein Tempel mit rundem Oculus in der Kuppel, der nur da ist, weil die Architektur zu der Zeit noch nicht so weit war, den Schlussstein entdeckt zu haben, um das Dach schließen zu können. Im sehr gut erhaltenen Pantheon ist der Künstler Raphael begraben, der großen Einfluss auf die Kunst Roms hatte.

Die Top Sehenswürdigkeiten mit Kindern

Wenn ihr euren Kindern zum ersten Mal Rom zeigt, gibt es einige Orte, die ihr nicht auslassen dürft. Hier unsere Top-Sechs-Sehenswürdigkeiten die mit Kindern richtig Spaß machen:

1) Kolosseum

Beginnt euren ersten Tag in Rom genau hier. Das Kolosseum war der Ort, an dem die Bevölkerung Roms Schlachten und Feldzüge nachgestellt bekommen hat und Gladiatoren zur Unterhaltung der Massen um ihr Leben kämpften. Ein toller Ausflug für die ganze Familie. Es gibt viele Touren und Ticketvariationen für den Besuch des Amphitheaters, so dass ihr euch genau die passende für eure Vorstellungen auswählen könnt.  

  • Weitere Informationen unter coopculture.it
  • Eintritt: Führungen gibt es ab ca. 18 Euro pro Person (inklusive Forum Romanum und bevorzugtem Einlass).
  • Tipp: Mit Kindern lohnt sich die Investition in ein Ticket, mit dem ihr die Warteschlange überspringen könnt. So erspart ihr euch lange Wartezeiten.
  • Öffnungszeiten: Hauptsaison: montags bis sonntags von 8:30 bis 19:15 Uhr (letzter Einlass 18.15 Uhr). Die Öffnungszeiten variieren in der Nebensaison.
  • Piazza del Colosseo, Rom

2) Das Forum Romanum

Euer Ticket für das Kolosseum beinhaltet in der Regel auch den Eintritt in das Forum und den Palatin. Hier befinden sich die spektakulären Ruinen alter Tempel, Paläste und Bäder.  Es kann ein bisschen viel für eure Kids sein, vom Kolosseum direkt ins Forum zu gehen. Eine gute Idee kann es sein, zwischen Kolosseum und Forum eine Pizza essen zu gehen. Im Forum solltet ihr es nicht verpassen auf den Hügel, den Palatin, zu steigen. Der Palatin ist einer von sieben Hügel auf denen Rom der Sage nach im Jahr 753 vor Christus von den Brüdern Romulus und Remus gegründet wurde. Die ersten Spuren der Besiedelung des Palatin reichen zurück bis ins 10. Jahrhundert vor Christus.

3) Circus Maximus

Der Circus Maximus ist der Ort, an dem waghalsige Wagenrennen veranstaltet wurden. Die Fahrbahn und die Wälle, auf denen damals die Tribünen der Zuschauer waren, sind auch heute noch gut zu erkennen. In der Mitte der Strecke stehend, könnt ihr euch leicht die Pferdewagen vorstellen, wie sie im weiten Rund um den Sieg kämpften. Heute ist die Formel 1-Strecke der Römer vor allem ein ein schöner offener Rasenplatz auf dem die Kinder ungehindert herumlaufen können.

4) La Bocca Della Verita "Der Mund der Wahrheit"

Hier könnt ihr eure Kinder und euch amüsieren, indem ihr eure Hände in den Mund der Wahrheit schiebt, um zu erfahren, ob auch alle ehrlich sind. Der Sage nach soll der Mund im Mittelalter als Lügendetektor benutzt worden sein, der sich, wenn Lügner ihre Hand hineingeschoben, schloss.

5) Trevi Brunnen

Der 50 Meter breite Trevi-Brunnen wurde 2015 renoviert und jeder Zentimeter dieses Meisterwerks strahlt seitdem in gleißendem Marmorweiß. Den Namen soll der Brunnen von den drei Straßen haben, die auf dem Platz zusammentreffen (italienisch: trevie). Das Wasser des Brunnens sprudelt zu den Füßen des stolzen Gottes Oceanus, eingerahmt von zwei Pferden, die zum einen die Kraft des Wassers verdeutlichen (wildes Pferd links) und die fruchtbaren Eigenschaften des Wasser (gezähmtes Pferd rechts) darstellen. Ein Volksglaube besagt, dass es Glück bringen soll, ein Geldstück über die Schulter in den Brunnen zu werfen. Der Werfer soll zudem nach dem Wurf in die ewige Stadt zurück kehren.

Fun Fact

Allein 2013 haben die Stadtreinigungsmitarbeiter 1,2 Mio. Euro aus dem Brunnen gefischt. Das Geld wurde bis 2019 an die Caritas gespendet.

Hier kann man als Familie einen besonderen Wunsch loslassen und eine Münze werfen:

6) Tipp: Vatikan am Abend

Die Vatikanischen Museen und die Sixtinische Kapelle gehören zu den beliebtesten Touristenattraktionen Roms, so dass auch private Führungen mit Horden von Besuchern konkurrieren. Der beste Weg, sich zu große Menschenmassen zu ersparen, ist eine der Führungen nach Feierabend zu besuchen. Die Touren gibt es nur am Freitagabend, sie sind teurer als die herkömmlichen Führungen, aber es lohnt sich, besonders wenn ihr mit jüngeren Kindern unterwegs seid.

Tagsüber
Am Abend

Die beste Reisezeit

Mai bis September ist die Hauptreisezeit für einen Besuch in Rom, wenn die Stadt von Touristen aus der ganzen Welt bevölkert ist. Juli und August sind die heißesten Monate in Italien, und viele Römer fahren in dieser Zeit an die Küste zu einem der Strände.

Dezember bis Februar ist Italiens Winter und die kältesten Monate mit gelegentlichen Schneefällen im Februar.

Wir empfehlen euch das Frühjahr (März bis Mai) oder den Herbst (September bis November). Dann ist das Wetter in Rom meistens sehr angenehm. In der Nebensaison sind auch die Preise niedriger, gute Voraussetzungen für einen Familienurlaub in Rom.

Hop-On Hop-Off Busse

Diese Busse sind eine großartige Möglichkeit, Rom mit Kindern zu erkunden. Erspart euch einen Mietwagen, denn die Straßen und der Verkehr in Roms lassen schnell den Urlaub zu einer Nervenprobe werden. Eure Kinder werden es lieben, auf der obersten Ebene der Busse zu sitzen und vom Dach aus auf die Stadt zu schauen. Steigt ein und aus, wie es euch gefällt, und besucht alle Sehenswürdigkeiten auf euer Liste bequem und ruhig. In der Regel fahren alle Anbieter, mit Ausnahme der gelben Busse, die gleichen 8 Haltestellen innerhalb der Stadt in regelmäßigen Abständen von 15 – 30 Minuten an.

Gladiatoren-Schule

Wenn ihr nach einer unvergesslichen Aktion für eure Kinder sucht, empfehlen wir die Gladiatoren Schule. Ein Ereignis, das eure Kinder nie vergessen werden. Der zweistündige Kurs beginnt mit einem kurzen Geschichtsunterricht im Gruppo Storico Romano Museum mit Artefakten, Modellen, Waffen und Kostümen aus dem antiken Rom. Die Hauptattraktion ist die Ausbildung zum Gladiator und das Erlernen des Duells. Die Ausbildung endet feierlich mit der Verteilung von Zertifikaten und Gladiator-Namen. Das ist Maximus!

Ich sehe was, was du nicht siehst

Wenn ihr euch in Rom genau umschaut, werdet ihr unweigerlich die Initialen SPQR entdecken. Es gibt viele Witze in Rom darüber, wofür die Initialen stehen, aber was sie wirklich bedeuten, ist „Der Senat und das Volk von Rom“. Spielt mit euren Kindern das Spiel wer die meisten dieser Initialen in der ewigen Stadt entdeckt und der Gewinner bekommt das größte Eis. Ein großer Spaß, der auch den Erwachsenen Freude macht (das Eis auch).

Kleine Erfrischung

Apropos heiße Sommermonate: Rom kann im Juli und August sehr heiß werden, aber es gibt nur wenige öffentliche Freibäder in der Stadt. Auch deshalb machen sich die meisten Römer in den heißen Monaten auf den Weg zum Strand in das 20 Kilometer entfernte Ostia. Unser Tipp für eine Abkühlung ist der Besuch einer der vielen kleinen Seen rund um Rom.

Der Albano-See, bei der Sommerresidenz des Papstes gelegen, der Nemi-See, bekannt für seine umliegenden Wälder voller wilder Erdbeeren und der größere Bracciano-See gehören zu unseren Favoriten.

Tipp für sorgenfreies Reisen: Trinkwasser aus Brunnen

Ein Tag in Rom kann staubig und anstrengend sein. Nehmt euch Trinkflaschen mit und befühlt sie an den vielen Brunnen in Rom. Das Trinkwasser in den Brunnen ist sicher und kostenlos. So müsst und nicht die überteuerten Plastikwasserflaschen kaufen.  

Rom ist eine so faszinierende Stadt, dass es fast unmöglich ist, hier alle Sehenswürdigkeiten und Attraktionen aufzulisten. Aber deshalb haben wir euch ja den Trevi Brunnen mit seiner Münz-Tradition empfohlen. Also werft eine Münze und kommt ganz bald mit eurer Familie zurück in diese wundervolle Metropole.

La Dolce Vita erleben

Unsere Empfehlung für eine hauchdünne Pizza italienischer Art: Die Pizzeria Alla Carette.

Für eine köstliche Pasta schlagen wir den Besuch in der Tratorria Vecchia Roma vor. 

Für danach: Gelato

Für ein unvergesslich leckeres Eis empfehlen wir einen Besuch in der ältesten Eisdiele Roms: Giolitti. Hier gibt es nicht nur außergewöhnliche Sorten, sondern auch noch einen Schlag Sahne oben drauf. Mehr Genuss geht kaum.

Wann soll es losgehen?

Bitte geben Sie einen Abflughafen ein!×
Bitte geben Sie einen Zielflughafen ein!×
Bitte geben Sie unterschiedliche Städte an!×
Hinzufügen×

Hinflug

Rückflug

Bitte geben Sie die Anzahl der Reisenden ein:

×Bitte beachten Sie, dass mindestens ein Erwachsener bei einem Billigflug oder bei einem Charterflug 18 Jahre alt sein muss.
×Bitte beachten Sie, dass das Alter des Kindes bei Rückreise entscheidend ist.
×Für jedes Baby muss mindestens ein Erwachsener mitfliegen. Dies ist notwendig, da sich jedes Baby einen Sitzplatz mit einem Erwachsenen teilt. Bitte beachten Sie, dass das Alter des Babys bei Rückreise entscheidend ist.
×

Weitere Inspirationen