Athen – euer Stopover auf dem Weg nach Mykonos

Athen & Mykonos

Pulsierende Metropole und idyllische Insel

Zum Urlaub nach Mykonos? Aber nur mit Stopover in Athen! Neben jeder Menge Kultur und Moderne ist die Stadt euer Tor zu einer der hippsten Inseln der Welt – Mykonos.

„Nichts wie weg!“, lautet euer Motto auf dem Weg in den Urlaub, am besten per Direktflug, richtig? Doch Stopover-Flüge liegen im Trend: Fliegt ihr etwa nach Thailand, könnt ihr auf dem Hin- oder Rückweg Dubai oder Doha entdecken. Und via Lissabon geht’s für euch erst auf eine Stadtbesichtigung und anschließend weiter zum Reiseziel in Brasilien.  Auch bei Flugreisen innerhalb Europas sind die Auf-dem-Weg-Ferien gerade ziemlich en vogue, Stichwort Mykonos. Fliegt ihr etwa auf das „Ibiza Griechenlands“, bucht unbedingt einen Flug mit Stopover in Athen, um etwa die Akropolis zu besuchen und ein bisschen Shoppen zu gehen. Anschließend fliegt ihr weiter nach Mykonos. Wir verraten euch, wie ihr dabei am besten vorgeht. 

1. Los gehts: Lagert euer Gepäck ein

Seid ihr in Athen gelandet, heißt es im Übrigen: Erst einmal die Uhr um eine Stunde vorstellen. Anschließend deponiert ihr euer Gepäck im Care4bag-Store in der Ankunftshalle neben dem Gate 1. Den Schalter könnt ihr nicht verfehlen: Wenn ihr aus der Zollabfertigung rauskommt, ist er ganz hinten links in der Ankunftshalle. Die Kosten für die Aufbewahrung eures Gepäcks berechnen sich nach der Dauer und der Anzahl eurer Gepäckstücke. Normalerweise dauert es maximal 5 Minuten, bis ihr dran seid. Und auch beim Abholen gibt es so gut wie keine Wartezeit. 

Care4bag-Store

  • Wo: In der Ankunftshalle neben Gate 1
  • Wann: 24 Stunden, 7 Tage die Woche
  • Preis: 6 Stunden ab 4 Euro (für ein kleines Gepäckstück, 50cm x 30cm x 20cm)
  • Tipp: Mit Kreditkarte könnt ihr hier nur bezahlen, wenn der Betrag höher ist als 30 Euro. Alle Beträge darunter bezahlt ihr mit Bargeld oder eurer EC-Karte (Maestro).

2. Abfahrt: Mit dem Taxi nach Athen

Nachdem ihr euer Gepäck sicher zwischengelagert habt, wählt ihr zwischen drei Möglichkeiten, um vom Athener Flughafen zur Akropolis zu kommen: Mit der Metro, dem Bus oder dem Taxi. Wir empfehlen euch das Taxi. Die Fahrt dauert knapp 30 Minuten und kostet je nach Verkehr zwischen 35 und 50 Euro. Lasst euch bis zum Historischen Museum der Universität Athen fahren. Von hier aus müsst ihr den letzten Kilometer zu Fuß gehen (10 Minuten), die Akropolis immer im Blick.

3. Los geht's: Rauf auf die Akropolis

Bereits während des Aufstieges kommt ihr in den Genuss wunderbarer Ausblicke auf die Stadt. Die wahrscheinlich beste Aussicht habt ihr übrigens beim sogenannten Mars Hill, gleich neben dem Eingang zur Akropolis. Glaubt uns, erst bei diesem sensationellen Ausblick auf Athen werdet ihr feststellen, wir riesig die Stadt eigentlich ist. Wenn ihr die Akropolis in Ruhe ansehen wollt, ohne die vielen Touristenmassen, solltet ihr gleich zu Beginn der Öffnungszeiten da sein. Denn ab 10 Uhr rollen die Touristenbusse an. Generell solltet ihr für einen Besuch der Akropolis einen halben Tag einplanen.

Weg zur Akropolis
Der Weg zur Akropolis...
Athen - Akropolis am Tag
...lohnt sich!

Akropolis

  • Wo: Athen 105 58
  • Wann: täglich von 8 bis 20 Uhr
  • Preis: 10 Euro für Studenten aus der EU, 20 Euro für Erwachsene (ab 18 Jahre)
  • Tipp: Am Schnellsten seid ihr auf der Akropolis, wenn ihr die Karten vor 9 oder nach 12 Uhr kauft. Dann sind die Warteschlangen verschwunden.

4. In Shoppinglaune? Dann rein in die Ermou-Straße

Nicht weit entfernt von der Akropolis beginnt die Ermou-Straße, besser bekannt als Hermesstraße. Sie ist die größte Einkaufsstraße Athens und lässt eure shoppingbegeisterten Herzen garantiert schneller schlagen. Anschließend schnappt ihr euch ein Taxi und fahrt direkt zurück zum Flughafen. Die Rückfahrt dauert wieder knapp 30 Minuten und kostet zwischen 35 und 50 Euro. 

Hello, Mykonos: Die besten Reisetipps!

Es gibt wahrscheinlich keine andere griechische Insel, die so für den endlosen blau-weißen Sommer, für Leichtigkeit und lange Nächte steht, wie Mykonos. Kein Wunder, dass das Eiland seit Jahren zu einem der beliebtesten Urlaubsziele auf der Inselgruppe der Kykladen zählt. 

Obwohl Mykonos mit gerade einmal 88 Quadratkilonmetern und rund 10.000 Einwohnern ziemlich überschaubar ist, findet ihr unzählige Möglichkeiten, euch in angesagten Beachclubs, tollen Restaurants oder der malerischen Hauptstadt Chora, auch das Venedig Griechenlands genannt, zu vergnügen. Basierend auf unseren Erfahrungen haben wir euch deshalb einen Travelguide erstellt, vollgepackt mit tollen Tipps und absoluten Hotspots. Viel Spaß!

1. Must have: Ein Mietwagen auf Mykonos

Der Mykonos National Airport liegt nur etwa vier Kilometer von der Stadt entfernt. Vor dem Flughafengebäude findet ihr zwar Taxis und es fährt auch regelmäßig ein Linienbus vom Flughafen in die Innenstadt von Mykonos. Wir empfehlen euch jedoch einen Mietwagen. Damit könnt ihr die Insel wunderbar auf eigene Faust erkunden und verpasst wirklich kein Highlight. Zum Beispiel Agrarier Beach im Süden von Mykonos.

2. Agrari Beach: Schnorcheln mit den Fischen

Der Agrari Beach an der Südküste von Mykonos ist ein schnuckeliger kleiner Strand, der gerade einmal 230 Meter lang ist und aus weichem Sand besteht. Zwar ist der Strand bekannt bei FKK-Liebhabern, aber natürlich könnt ihr das unfassbar klare Meerwasser auch in Bikini oder Badeshorts genießen. Schon die Anfahrt zum Agrari Beach ist ein kleines Abenteuer: Ihr fahrt zunächst über schmale und steile Schotterpisten durch karges Bergland, später dann durch dichtes Schilf bis zum Strand. 

 Im Strandrestaurant, das inmitten einer schattigen und grünen Oase liegt, könnt ihr typisch griechische Spezialitäten probieren oder gegen eine kleine Gebühr eine bequeme Strandliegen ausleihen. Zum Strandrestaurant gehört außerdem eine gemütliche Strandbar. Hier, im Schatten der Tamariskenbäume, könnt ihr bei einem Kaffee wunderbar die Sommerhitze aushalten – oder euch eisgekühlte Drinks direkt an eure Liegen bringen lassen.

 

  • Unser Tipp: Im türkisblauen und kristallklaren Wasser werdet ihr beim Schnorcheln zwischen zahlreichen Riffen viele bunte Fische beobachten können.

3. Kiki’s Tavern: Sundowner und Abendessen

Eine kleine Strandhütte ohne Strom, ein Grill, frischer Fisch und frisches Gemüse aus der Umgebung, dazu jede Menge Wein – das ist Kiki’s Tavern. Das Kiki’s hat weder eine Telefonnummer oder Website, geschweige denn ein Schild an der Tür. Dafür könnt ihr hier umso mehr in die tolle Küche Mykonos‘ eintauchen: Von griechischen Salaten und knackigen Gemüsen bis zu Garnelen und Oktopus vom Grill – das Alles serviert unter Weinreben auf einer Terrasse, deren Blick über das Meer unfassbar ist. 

Wenn sich bereits eine Schlange vor dem Kiki’s gebildet hat, kein Problem. Lasst euch von Wirt Vassili einfach auf die Warteliste setzen und genießt in der Zwischenzeit den traumhaften Blick über den naturbelassenen Agios Sostis Beach mit einem eisgekühlten Glas Rosé oder einem Wasser. Beides geht übrigens in der Regel aufs Haus.

 

Kiki's Tavern

  • Wo: Mykonos 846 00, nördlich von Agios Sostis Beach
  • Wann: täglich von 12.30 bis 18 Uhr
  • Preis: 4 große Prawns um 14 Euro
  • Tipp: Der gegrillte Oktopus ist ein Fest!

4. Cavo Paradiso: DJ-Größen in den Klippen von Mykonos

Ausreichend gestärkt startet ihr anschließend zum Cavo Paradiso, dem beliebtesten Nachtclub der Insel. Dieser Open-Air-Nachtclub, der sich in die Klippen 45 Meter über dem Ägäischen Meer schmiegt, ist Mykonos‘ Epizentrum für feinstes Clubbing. Dafür sorgen DJ-Größen wie Felix Jaehn, Richie Hawtin oder Steve Aoki. Noch Fragen? 

Cavo Paradiso

  • Wo: Paradise Beach, Mykonos 846 00, Griechenland
  • Wann: täglich von 23:30 bis 7 Uhr
  • Tipp: Wer den DJ-Star des Abends sehen will, sollte sich erst gegen 1 Uhr am Club einfinden, da der Mainact in der Regel erst gegen 3 Uhr loslegt. Tickets kauft ihr am besten kurz vorher am Strand, dort spart ihr einiges!

5. Bowl: Gesundes Katerfrühstück zum wach werden

Das „Bowl“ ist so etwas wie der healthy Hotspot auf Mykonos. Das Café wurde gegründet von Victoria und Robert, einem australischen Auswanderer-Pärchen. Mit dem „Bowl“ haben die Beiden einen Platz geschaffen, der auf der ganzen Insel für sein gesundes Essen bekannt ist. Wenn ihr am Abend zuvor im Cavo Paradiso eure Finger nicht von den Longdrinks lassen konntet, die frischen Säfte und Smoothies, leichten Salate und leckeren Acai Bowls im „Bowl“ machen euch wieder wach.

Einblick ins Bowl auf Mykanos
Einblick ins Bowl auf Mykonos
Menü im Bowl auf Mykonos
Leckerbissen aus dem Bowl

Bowl

  • Wo: Ornos, Mykonos 846 00, Griechenland
  • Wann: Ab April wieder täglich von 23:30 bis 7 Uhr
  • Preis: Acai Bowl 15 Euro, Cafe Macchiato 3 Euro
  • Tipp: War eure Nacht zuvor zu kurz: Die deftige Brekkie Bowl und ein Reviver Shot mit Ingwer oder Limette (3 Euro) wecken eure Lebensgeister wieder.
  • Webseite: bowlmykonos.co

6. Myconian Avaton Resort: Luxuriös Schlummern im Design-Hotel

Wenn ihr mich sucht, ich bin am Pool … Das Myconian Avaton Resort ist ein luxuriöses Design-Hotel, das sich dezent in die Klippen von Mykonos integriert. Die Zimmer sind frisch und luftig mit Balkonen, die, wenn ihr Glück habt, einen Whirlpool haben. Der Preis ist zwar sportlich, aber für eine Nacht solltet ihr euch das Avaton unbedingt gönnen. 

Myconian Avaton Resort

  • Wo: Elia Beach, Mykonos 846 00, Griechenland
  • Preis: Eine Nacht im Doppelzimmer mit Frühstück ab 240 Euro.
  • Tipp: Der Ausblick aufs Meer vom Infinity-Pool ist unglaublich, hier vergesst ihr die Zeit.
  • Webseite: myconianavaton.gr

Passend dazu

Natur und Kultur auf Sri Lanka erleben

Sri Lanka, auch gern als die Perle im Indischen Ozean bezeichnet, wird als Reiseziel immer beliebter. In diesem Beitrag möchte ich dir zeigen, was es auf der paradiesischen Insel zu entdecken gibt und warum sich eine Reise in das asiatische Land lohnt.

Mehr lesen
Ausblick auf die französische Hauptstadt Paris.

Paris mal anders: Sportlicher Erlebnis-Städtetrip

Die Fußball-WM der Frauen ist gerade mit dem Finale im Pariser Stadion Jean Bouin und den USA als Weltmeister 2019 zu Ende gegangen. Dies ist nur eines von vielen sportlichen Ereignissen in der Stadt der Liebe. Wir würden sie sogar auch als eine Stadt des Sports bezeichnen.

Mehr lesen