Flug Air Berlin suchen

Flüge buchen auf fluege.de

  • Top Airline Angebote
  • Billigfluege, Linienflüge & Charterflüge
  • 55.000 Airlinebewertungen

Flüge mit Air Berlin

Bild Air Berlin
  Jetzt bewerten!  
Airlinebewertung:
     
(3,69)
Aktuelle Bewertungen: 7735
Durchschnitt:
     
(3,69)
Weiterempfehlungen: 95%
Gesamteindruck der Airline:
     
(4,11)
Multimedia-Angebot:
     
(3,39)
Sicherheit und Komfort:
     
(3,87)
Service:
     
(4,23)
Sitze:
     
(3,79)
Die Airline Air Berlin wurde auf Grundlage von 7735 Erfahrungsberichten bewertet. Im Durchschnitt wurden 3.69 Sterne vergeben.
Im Jahr 2012 hat Air Berlin (auch airberlin) etwa 33,4 Millionen Fluggäste befördert - das macht sie zur zweitgrößten deutschen Fluggesellschaft nach der Lufthansa. Interessierte können günstige Flüge zu einem der weltweit über 140 Ziele der Fluglinie auswählen und buchen. Besonders gefragt ist das Hauptziel Palma de Mallorca, welches im Sommer 2011 rund 450 Mal pro Woche angeflogen wurde. Heute befördert der Billigflieger Air Berlin Passagiere von 22 deutschen Flughäfen in alle Regionen der Welt, etwa nach Antalya, Paris, Phuket, Abu Dhabi oder New York.

Bonusprogramm topbonus

Wer oft und gern mit Air Berlin reist, kann das zum Service gehörende Vielfliegerprogramm topbonus in Anspruch nehmen. Je nach Ziel werden dem topbonus Konto Meilen gutgeschrieben, die später in einen kostenlosen Flug oder andere Vorteile eingelöst werden können. Meilen können bei jedem Flug mit Air Berlin oder einem Partner gesammelt werden. airberlin gewährt ab 7.500 Bonusmeilen einen Freiflug bei einem Partner oder der Fluglinie selber. Zum Service der Airline gehört weiterhin ein online Check-in.

Geschichte und Kooperationen

Air Berlin wurde 1978 unter US-Zulassung als Berliner Fluggesellschaft in Oregon gegründet. Vom Luftfahrt-Bundesamt wurde Air Berlin erst nach der Wiedervereinigung zugelassen. Mit dem Einzug in die Börse im Jahr 2006 übernahm die Airline die deutsche Fluggesellschaft dba, ein Jahr später die LTU. Seit 2007 ist die Fluglinie airberlin auch an der Schweizer Fluggesellschaft Belair beteiligt und bietet seitdem auch Langstreckenflüge an. Aktuell kooperiert die deutsche Fluglinie unter anderen mit Etihad Airways, British Airways und FlyNiki. Seit März 2012 ist Air Berlin zudem ein Vollmitglied der Luftfahrt-Allianz oneworld.
Ausklappen

Airline-Informationen Air Berlin

  • Gründung: 1978
  • Airport Location: Deutschland
  • Eigentümer: Aktiengesellschaft
  • Anzahl Ziele: über 146
  • Ziele: 22 innerdeutsche und über 100 internationale Ziele
  • Wartung: Eigene Wartung (2 Maintenance Stations in Düsseldorf und München sowie mehrere Line Maintenance Stations) & Zusammenarbeit mit Partnerunternehmen
  • Mitglied einer Allianz: Zu Kooperationspartnern zählen Hainan Airlines, LGW, FlyNiki und S7
  • Vielfliegerprogramm: Topbonus
  • Besonderheiten: Service Charge wird pro Person und Buchung meist noch extra berechnet, Internet Check-In möglich

24.07.2014  Airlines stellen Flüge nach Israel ein

Aus Angst vor einem möglichen Raketenbeschuss haben viele Fluggesellschaften ihre Flüge nach Tel Aviv nun eingestellt. Auch Lufthansa und Air Berlin haben sich zu diesem Schritt entschieden. US-Airlines machen den Anfang Nach den Konflikten und Routenänderungen in der Ukraine hat nun auch die Krise im Gazastreifen den Luftverkehr erreicht. Nachdem rund eine Meile entfernt vom Ben-Gurion Flughafen in Tel Aviv eine Rakete einschlug, war die US-amerikanische Fluglinie Delta die erste Airline, die ihre Flüge nach Israel einstellte. Wenig später sprach die US-Luftfahrtbehörde FAA dann allen US-Airlines ein Verbot für den Ben-Gurion Flughafen aus. Davon betroffen seien alle Starts und Landungen von US-Maschinen. Eine mit 300 Passagieren besetzte Maschine in Richtung Tel Aviv wurde daraufhin nach Paris umgeleitet. Update (24. Juli, 9.30 Uhr): Inzwischen hat die US-Luftfahrtbehörde FAA das Flugverbot für amerikanische Fluggesellschaften nach Tel Aviv wieder aufgehoben. Seit 5.45 Uhr MESZ darf der Ben-Gurion-Flughafen wieder angeflogen werden. Man werde die Situation im Auge behalten und nötigenfalls Maßnahmen ergreifen, teilte die Behörde auf ihrer Webseite mit. Lufthansa und Air Berlin erhalten die Einstellung ihrer Flüge nach Tel Aviv auch für heute (24. Juli) aufrecht. Auch deutsche Airlines reagieren Auch die deutschen Fluggesellschaften reagierten auf den Raketeneinschlag nahe des Flughafens und strichen daraufhin zahlreiche Flüge nach Tel Aviv. Die Lufthansagroup stellte am Dienstagabend alle Flüge nach Israel für die nächsten 36 Stunden ein. „Wir beobachten die Lage natürlich weiter und entscheiden dann, wie es danach weitergeht“. Die Stornierungen betreffen alle Flüge von Lufthansa, Germanwings, Austrian Airlines und Swiss. „Die Sicherheit unserer Passagiere und unserer Crew hat oberste Priorität“, ließ ein Swiss Sprecher verkünden. Die Lufthansa und ihre Airlines starten bis zu zehn mal täglich nach Tel Aviv. Die Passagiere haben nun die Möglichkeit, ihre Flüge umzubuchen oder sich den Ticketpreis erstatten zu lassen. Air Berlin nahm ebenfalls Flüge aus dem Flugplan und sagte „aufgrund der aktuellen Situation in Tel Aviv hat Air Berlin sich entschieden, die Tel Aviv-Flüge am 22. und 23. Juli 2014 nicht durchzuführen“. Weitere europäische Gesellschaften folgen Noch am Dienstagabend gab auch die Europäische Agentur für Flugsicherheit (EASA) die Empfehlung heraus, den Ben-Gurion Flughafen zu meiden. Dieser Empfehlung folgten letztlich Air France, SAS und die niederländische KLM. Letztere wolle beispielsweise nun von Tag zu Tag entscheiden. Easyjet und British Airways dagegen, fliegen weiter planmäßig nach Tel Aviv und auch der israelische Verkehrsminister rief dazu auf, den Flughafen weiter ungefährdet anzufliegen. mehr

24.07.2014  Air Berlin: Parkhilfe für Flugzeuge

Dass Flugzeuge von Menschen am Boden eingewiesen, könnte bald der Vergangenheit angehören – die Air Berlin Technik wird gemeinsam mit den Unternehmen WheelTug plc und FTI Engineering Network GmbH, einem Spezialisten für Kamerasysteme, eine neuartige Anti-Kollisionsüberwachungs-Technologie entwickeln. Diese soll das eigenständige Rangieren von Flugzeugen am Boden ermöglichen. Eine entsprechende Vereinbarung wurde im Rahmen der Farnborough International Air Show in London unterschrieben. Flugzeuge sollen zukünftig eigenständig am Boden rangieren Mit Hilfe des so genannten “Pilot Ground Situation Awareness System” (PGSA) wird es künftig möglich sein, dass die Piloten, unterstützt durch Kameras am Rumpf und am Seitenleitwerk sowie Sensoren an den Flügelspitzen, ohne visuelle Signale von Bodenlotsen rangieren. Auch die Push-Back-Fahrzeuge, die das Flugzeug ein- und ausparken, wären dann nicht mehr erforderlich. Das PGSA kann in den Maschinen nachgerüstet werden und soll die Bodenprozesse effizienter machen. So können die Abwicklungsprozesse beschleunigt und Verzögerungen am Boden, die in den meisten Fällen die Ursache für Verspätungen sind, verringert werden. Zudem kann der Bedarf an Bodenpersonal während des Gate-Betriebs reduziert werden. Air Berlin Technik GmbH ist Hauptanbieter von Wartungsleistungen Die Air Berlin Technik GmbH ist der luftfahrttechnische Betrieb innerhalb der airberlin group und Hauptanbieter von Wartungsleistungen für die Flugzeuge der Gruppe.Doch auch anderen namhaften deutschen und internationalen Airlines werden Serviceleistungen, wie beispielsweise die zertifizierte Wartung der Maschinen, angeboten. Quelle: PM Air Berlin mehr

01.07.2014  Wizz Air, Germania und Air Berlin erweitern Angebot

Die osteuropäische Fluggesellschaft Wizz Air eröffnet ihre mittlerweile 17. Basis und erweitert so gleichzeitig ihr Angebot in Dortmund. Zukünftig geht es daher von der lettischen Hauptstadt Riga ins Ruhrgebiet nach Dortmund. Von Dortmund nach Tuzla und Riga Wizz Air eröffnet ihre insgesamt 17. Basis in der lettischen Hauptstadt Riga und ist somit in mittlerweile 10 osteuropäischen Staaten stationiert. Ab Riga werden die Stationen Dortmund, Barcelona, Doncaster Sheffield und Paris Beauvais angeflogen. Gleichzeitig werden die Frequenzen nach London Luton und Oslo erhöht. Zudem erweitert Wizz Air das Angebot in Dortmund um eine weitere Strecke. Drei mal wöchentlich startet ein A320 von Dortmund nach Tuzla. Dienstag, Donnerstag und Samstag geht es jeweils vom Ruhrgebiet in die drittgrößte Stadt Bosnien Herzegowinas. Mit Tuzla und Riga fliegt Wizz Air von Dortmund inzwischen 17 verschiedene Destinationen in Osteuropa an. Auch in Nürnberg geht die ungarische Fluggesellschaft Wizz Air an den Start und bietet zukünftig Flüge nach Rumänien an. Ab November werden jeweils zwei mal wöchentlich die Strecken nach Bukarest (Donnerstag, Sonntag) und Cluj (Montag, Freitag) angeboten. Germania mit erster festen Strecke in Hamburg Germania startet nun erstmals mit einer festen Flugverbindung am Airport Hamburg. Demnach hebt künftig immer Dienstags ein Germania-Flieger nach Rhodos ab. Bisher war Germania in Hamburg ausschließlich im Charterverkehr im Einsatz. Ohnehin plant die deutsche Fluggesellschaft ihr Streckennetz zu erweitern. Vorrangig sollen Warmwasserziele wie Madeira, Ägypten, Marokko und die Kanaren angeflogen werden. In Planung steht dabei ein Linienflugprogramm in Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg, Münster-Osnabrück und Friedrichshafen. Und auch die britische Regionalfluggesellschaft Flybe bietet demnächst einen festen Linienflug ab Hamburg an. So startet ab dem 26. Oktober täglich um 20:25 Uhr ein Flieger aus der Hansestadt nach Southampton in den Süden Englands. Ebenfalls täglich um 17:00 Uhr ist diese Strecke auch umgekehrt verfügbar. Auch Air Berlin mit erweiterten Angebot im Winterflugplan Nachdem bekannt wurde, dass Air Berlin neue Strecken ab Nürnberg anfliegt, plant die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft auch ihr Angebot an anderen Flughäfen zu erweitern. So startet ab Berlin je ein zusätzlicher Flug nach Hurghada, Funchal und Santa Cruz de la Palma. Zudem fliegt Air Berlin künftig auch von Köln-Bonn nach Antalya in die Türkei. In Hamburg soll zusätzliche eine zweite Verbindung nach Teneriffa-Süd angeboten werden. mehr

01.07.2014  Etihad und ihre Strategie der Spinne

Die arabische Etihad Airways braucht keine Luftfahrtallianz. Etihads Expansionsstrategie beruht auf Assimilation. Seit Jahren steigt die Golfairline bei anderen Fluggesellschaften ein – mit großem Erfolg. Aus unserer Sicht sind Ameisen sehr klein, doch sie leben in großen Völkern. Durch die Gemeinschaft verschaffen sich die winzigen Insekten mehr Macht und Stärke. Nach einem ähnlichen Prinzip funktionieren auch die Allianzen der Luftfahrtbranche: Gemeinsam agierende Fluggesellschaften üben stärkeren Einfluss auf Flughäfen und Regierungen aus. Die Allianzmitglieder nehmen dabei in Kauf, dass individuelle Interessen hinter dem Gemeinwohl der Allianz zurückstehen müssen. Anders ist das bei Etihad: Die arabische Golfairline macht es nicht den Ameisen nach, sondern vielmehr der Spinne. Etihad ist der Mittelpunkt eines Netzwerkes Während Mitglieder der Star Alliance oder Oneworld miteinander agieren und eine Machtbalance wahren, bildet Etihad den alleinigen Mittelpunkt einer eigenen Allianz und sitzt wie eine Spinne im Zentrum des Netzes. Und alles, was in dieses Netz geht, wird assimiliert, statt integriert. Dieser feine Unterschied gegenüber herkömmlichen Luftfahrtallianzen hat einen grandiosen Vorteil: Die „Spinne Etihad“ bleibt alleiniger Fädenzieher. Das beste Beispiel dafür ist Air Berlin. Etihad hält inzwischen 29,21 Prozent an Deutschlands zweitgrößter Fluggesellschaft. Das ist zwar keine absolute Mehrheit, aber dennoch ist Etihad als großer Investor mehr als richtungsweisend. Auf der Air Berlin-Route nach London wird kein Codesharing etabliert, sondern Etihad übernimmt die Flüge nach London gleich selbst. Air Berlin fällt der Spinne zum Opfer; Etihad diktiert die neue Firmenstrategie sowie die Flugrouten. Fluggesellschaften im Netzwerk von Etihad Etihad ist eine noch sehr junge Airline, die erst 2003 gegründet wurde. Ihr Netz begann sie 2010 zu spinnen. Die Fluggesellschaft Virgin Australia, an der Etihad 19,9 Prozent hält, machte den Anfang einer ganzen Reihe von Airlines, die in den letzten vier Jahren gepackt wurden. Neben Virgin Australia gehören auch Air Serbia (ehemals Jat Airways, 49%), Air Seychelles (40%), Air Berlin (29,21%), die indische Jet Airways (24%), Aer Lingus (4,11%), die schweizerische Darwin Airline (33,3%) sowie die italienische Staatsairline Alitalia (49%) zu den „Beutetieren“. Gegenwind aus der Europäischen Union Das Wachstum von Etihad lag im ersten Quartal 2014 in einem starken zweistelligen Bereich. Doch so erfolgreich Etihad den „Netzausbau“ der anderen Art bislang vorangetrieben haben mag, scheint die Strategie der Spinne auch ihre Grenzen zu haben. Die gesponnenen Fäden des Netzes sind sehr fragil und eine immer fetter werdende Spinne im Mittelpunkt belastet die Konstruktion umso mehr. Sobald Gegenwind bläst, gerät gleich das ganze Netz in Schwingung und die Fäden drohen zu reißen. Und solch ein riskanter Gegenwind kommt derzeit von den EU-Behörden. Sie beäugen das Beteiligungs-Geschäft skeptisch. Etihad ist Retter für Pleiteairlines In Brüssel stellt man sich die Frage, wie souverän Fluggesellschaften wie Darwin bzw. „Etihad Regional“ und Air Berlin überhaupt noch sind. Beispielsweise ist die Grundlage für die Zulassung einer schweizerischen Airline ihre Unabhängigkeit, doch die Darwin Airline bekommt ihre Kommandos ganz klar aus Abu Dhabi – dem Netzmittelpunkt von Etihad. Auch Etihads Rolle als Großaktionär von Air Berlin wird von der EU-Kommission hinterfragt. Dass die Behörden drittens noch über den Fall Etihad und Alitalia diskutieren werden, ist ebenfalls ohne Zweifel. Die EU hätte es dabei in der Hand, die von Etihad gesponnenen Beteiligungen zu kappen. Doch es würde nicht nur die Spinne selbst im Netz an Halt verlieren, sondern auch die darin eingewobenen, europäischen Airlines, die ohne das Investment von Etihad ohne Zukunft gewesen wären. mehr

Die beliebtesten Abflughäfen für Flüge mit Air Berlin

Top Angebote für Flüge mit Air Berlin

DatumRouteAirlinePreis p.P ab
1. Flug München-Berlin
07.04.2015 - 12.04.2015 München-Berlin Tegel Air Berlin Air Berlin 85,84 €
11.10.2014 - 26.10.2014 München-Berlin Tegel Air Berlin Air Berlin 85,84 €
2. Flug Stuttgart-Berlin
12.01.2015 - 23.01.2015 Stuttgart-Berlin Tegel Air Berlin Air Berlin 65,42 €
20.10.2014 - 24.10.2014 Stuttgart-Berlin Tegel Air Berlin Air Berlin 65,42 €
3. Flug München-Hamburg
08.11.2014 - 16.11.2014 München-Hamburg Air Berlin Air Berlin 85,77 €
17.12.2014 - 19.12.2014 München-Hamburg Air Berlin Air Berlin 85,77 €
4. Flug Hamburg-München
14.05.2015 - 24.05.2015 Hamburg-München Air Berlin Air Berlin 85,77 €
17.10.2014 - 01.11.2014 Hamburg-München Air Berlin Air Berlin 85,77 €
5. Flug Berlin-München
12.11.2014 - 14.11.2014 Berlin Tegel-München Air Berlin Air Berlin 85,84 €
28.08.2014 - 01.09.2014 Berlin Tegel-München Air Berlin Air Berlin 85,84 €
6. Flug Berlin-Stuttgart
03.10.2014 - 06.10.2014 Berlin Tegel-Stuttgart Air Berlin Air Berlin 65,42 €
23.01.2015 - 25.01.2015 Berlin Tegel-Stuttgart Air Berlin Air Berlin 65,42 €
7. Flug Köln-Berlin
27.10.2014 - 03.11.2014 Köln-Bonn-Berlin Tegel Air Berlin Air Berlin 65,11 €
19.08.2014 - 22.08.2014 Köln-Bonn-Berlin Tegel Air Berlin Air Berlin 65,99 €
8. Flug Düsseldorf-Berlin
01.10.2014 - 12.10.2014 Düsseldorf-Berlin Tegel Air Berlin Air Berlin 76,32 €
02.08.2014 - 03.08.2014 Düsseldorf-Berlin Tegel Air Berlin Air Berlin 76,32 €
9. Flug Berlin-Zürich
31.10.2014 - 02.11.2014 Berlin Tegel-Zürich Air Berlin Air Berlin 77,43 €
26.12.2014 - 31.12.2014 Berlin Tegel-Zürich Air Berlin Air Berlin 77,43 €
10. Flug Berlin-Köln
09.12.2014 - 28.12.2014 Berlin Tegel-Köln-Bonn Air Berlin Air Berlin 65,61 €
09.12.2014 - 28.12.2014 Berlin Tegel-Köln-Bonn Air Berlin Air Berlin 65,61 €
11. Flug Düsseldorf-München
18.08.2014 - 20.08.2014 Düsseldorf-München Air Berlin Air Berlin 85,46 €
22.05.2015 - 25.05.2015 Düsseldorf-München Air Berlin Air Berlin 85,46 €
12. Flug München-Düsseldorf
17.10.2014 - 19.10.2014 München-Düsseldorf Air Berlin Air Berlin 85,46 €
25.08.2014 - 29.08.2014 München-Düsseldorf Air Berlin Air Berlin 85,46 €
13. Flug Stuttgart-Hamburg
06.02.2015 - 09.02.2015 Stuttgart-Hamburg Air Berlin Air Berlin 65,35 €
29.11.2014 - 06.12.2014 Stuttgart-Hamburg Air Berlin Air Berlin 65,35 €
14. Flug Zürich-Berlin
03.09.2014 - 05.09.2014 Zürich-Berlin Tegel Air Berlin Air Berlin 74,39 €
10.12.2014 - 12.12.2014 Zürich-Berlin Tegel Air Berlin Air Berlin 74,43 €
15. Flug Hamburg-Stuttgart
10.10.2014 - 14.10.2014 Hamburg-Stuttgart Air Berlin Air Berlin 65,35 €
28.03.2015 - 29.03.2015 Hamburg-Stuttgart Air Berlin Air Berlin 65,35 €
Tipps

Das Vielfliegerprogramm Air Berlin Topbonus

Topbonus – das Vielfliegerprogramm von Air Berlin

Vielflieger können bei dieser deutschen Fluggesellschaft vom Air Berlin Top Bonus profitieren, welcher einen großen Mehrwert sowie Preisersparnis bringen kann. Interessenten erhalten zunächst eine Air Berlin Card, die es in vier unterschiedlichen Ausführungen gibt. Während die Karten Classic, Silver und Gold kostenlos sind, wird die Service Card kostenpflichtig. Wer die kleine Classic Topbonus Card verwendet, kann sich Schnäppchentickets ebenso wie Companion Tickets sichern. Darüber hinaus ist ein Business Class Upgrade möglich – in Abhängigkeit von den gesammelten Meilen. Wer den Classic Air Berlin Top Bonus von 15.000 Meilen mitbringt, kann beispielsweise auf Flügen nach Nahost/Nordafrika ohne Mehrkosten in der Business Class reisen.

... weiterlesen

Silver und Gold – Extraleistungen der Air Berlin Card

Inhaber der Silver und Gold Air Berlin Card genießen ein unkompliziertes und schnelles Priority Boarding, wobei lange Wartezeiten verhindert werden. Der Priority Check-in ist ebenso Standard wie ein kostenloser Vorabend Check-in oder die Möglichkeit, mehr Freigebäck mitzunehmen. Die meisten Leistungen gibt es mit der Air Berlin Card Gold: Gesammelte Meilen können bei diesem Air Berlin Top Bonus nicht mehr verfallen. Außerdem bleibt ein Nebenplatz stets unbesetzt – dieser wird so lange wie möglich frei gehalten.

Gepäckbestimmungen auf Flügen mit Air Berlin

Air Berlin ist die zweitgrößte Fluggesellschaft in Deutschland und bekannt für zahlreiche attraktive Angebote sowie eine Vielzahl an Reisezielen, die von Berlin und anderen Standorten aus angeflogen werden. Gegründet wurde Air Berlin im Jahre 1978. Sie fliegt zahlreiche nationale wie internationale Ziele, Letztere vor allem in Europa, an.


Handgepäck bei Air Berlin

Zum Handgepäck, das bei Air Berlin mit an Bord genommen werden darf, gehören sämtliche Gegenstände, die keine Gefahr für andere Passagiere darstellen, u. a. auch Medikamente aller Art. Gefährliche Gegenstände, ob man befugt ist, sie bei sich zu tragen oder nicht, etwa Waffen, müssen im aufgegebenen Gepäck untergebracht werden. Die Maße, die das Handgepäck aufweisen darf, liegen bei 55 cm x 40 cm x 20 cm. Das Gewicht beträgt maximal 8 kg (mit Laptop 10 kg). Zudem darf man auch einen Laptop und eine Handtasche mitnehmen. Während in der Economy Class nur ein Handgepäckstück mitgenommen werden darf, besteht in den anderen Buchungsklassen die Möglichkeit, insgesamt zwei Handgepäckstücke zu jeweils 8 kg mitzuführen.


Aufgegebenes Gepäck

Im Gepäck, das im Rahmen des Check-in am Schalter aufgegeben werden kann, dürfen spitze Gegenstände und unbegrenzt flüssige Mittel mitgeführt werden, sofern diese keine Gefahr für den Flug darstellen. In der Economy Class darf man auf Kurz- und Mittelstreckenflügen insgesamt ein Gepäckstück mit 23 kg Gewicht mitführen. Das gilt auch für Langstreckenflüge, die nicht nach Kanada oder in die USA führen. Für Nordamerikaverbindungen liegt die Freigepäckgrenze bei 23 kg. In der Business Class liegt das Maximalgewicht bei 32 kg. Kleinkinder von 0 bis 2 Jahren dürfen ein Freigepäckstück à 23 kg mitführen, dies gilt für alle Serviceklassen.


Sonstiges Gepäck

In Hinsicht auf sonstiges Gepäck, das man in Form von Sportausrüstungen und Musikinstrumenten mitnehmen möchte, ist anzumerken, dass dieses kostenfrei mitgeführt werden darf, sofern es die vorgegebene Freigepäckgrenze nicht überschreitet. Auf Kurz- und Mittelstrecken kosten Sportgeräte ansonsten 50 bis 70 Euro und auf Langstreckenflügen ab 100 Euro. Wer in der Business Class fliegt, darf ein Sportausrüstungsstück bis 32 kg kostenfrei mitführen.

Hinweis: fluege.de übernimmt keine Garantie für die Aktualität und Richtigkeit der Informationen. Bitte wenden Sie sich für aktuelle Gepäck-Informationen an die Airline-Webseite Air Berlin

Umweltengagement

CO2 Effiziensklassen
74 Pkt
A
100-90
Pkt
B
89-78
Pkt
C
77-65
Pkt
D
64-51
Pkt
E
50-36
Pkt
F
35-20
Pkt

Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung bei Air Berlin

Air Berlin arbeitet mit einem Katalog von 55 Maßnahmen an ihrem Programm „ökoeffizientes Fliegen“, um den CO2-Fußabdruck der Airline zu reduzieren. So überprüft Air Berlin alle Vorgänge am Boden sowie in der Luft auf deren Treibstoffeffizienz. So wird durch eine spezielle Software bereits am Boden der Flugverlauf optimal berechnet und somit Treibstoff eingespart, was wiederum den Ausstoß von CO2 verringert und die Umwelt entlastet. Dies ist nur ein wesentlicher Punkt des Umweltengagements von Air Berlin. Denn auch in der Luft sind sämtliche Vorgänge darauf ausgelegt, die Umwelt zu schonen. Die CO2-Bilanz wird alleine durch reduzierte Flügelklappen beim Take-Off um 50 Kilogramm CO2 pro Flug entlastet.

Technische Vorreiterrolle für weniger Umwelteinfluss

Air Berlin nutzt als erste Fluggesellschaft ein satellitengestütztes Anflugnavigationssystem für Präzisionsanflüge – ein weiterer Schritt zur Verbesserung der CO2-Bilanz. Mit einem Flugzeugdurchschnittsalter von nur 5 Jahren ist die Airline in Sachen nachhaltige Entwicklung ganz vorn und eine der jüngsten und effizientesten in Europa. An Bord sorgt modernste Technik für ökonomischen Kerosinverbrauch und weitere Reduktion des CO2-Fußabdrucks. 270 Tonnen Kerosin spart die Airline alleine mit den nach oben gebogenen, verlängerten Flügeln ihrer Maschinen, den sogenannten Winglets. Auch durch Reduzierung des Flugzeuggewichts dank Verwendung von leichteren Bordmaterialien spart Air Berlin jährlich 2100 Tonnen Kerosin und ganze 6600 Tonnen CO2, die der Umwelt erspart bleiben.

Das Umweltengagement von Air Berlin in Zahlen

Die Berliner atmosfair gGmbH, welche eine Einstufung der Fluggesellschaften in Sachen Umwelteffizienz erstellt, hat an Air Berlin im Jahre 2012 74,3 Punkte vergeben und im Ranking der Fluggesellschaften auf Platz 13 gesetzt. Bezogen auf die CO2-Bilanz und nachhaltige Entwicklung wurde die Airline in Energie-Effizienzklasse C eingestuft. Der CO2-Fußabdruck der deutschen Fluglinie ist somit einer der niedrigsten weltweit, ihr Umwelteinfluss im internationalen Vergleich gering. Ohne Zweifel nimmt die Fluggesellschaft somit eine Vorreiterrolle in ihrer Branche ein.
Airlinebewertungen

Airlinebewertungen

Erfahrungsberichte Air Berlin
Bewertung
>
Reisedatum
>
Veröffentlichung
Autor
>
Unaufgeregt und gut
"Alles ni Ordnung, ich würde die Airline wieder nehmen"
 
 
 
 
 
(4,3)
07/2014 07/2014 Gast1252 
Boarding noch püntklicher.
"Die Punktlichkeit ist ok, nur beim Boarding noch zu..."
 
 
 
 
 
(3,1)
07/2014 07/2014 Gast2542 
ok. nur 15 min verspätung für boarding
"Sowohl auf dem Hinflug als auch auf dem Rückflug gab..."
 
 
 
 
 
(3,6)
07/2014 07/2014 Gast3577 
Pünktlicher Flug
"Abflug und Ankunft pünktlich wie geplant."
 
 
 
 
 
(4,2)
07/2014 07/2014 Surfer KN 
guter Flug
"Preis Leistung ist hervorragend ! Check in ohne..."
 
 
 
 
 
(4,4)
07/2014 07/2014 Gast323 
sehr zufrieden
"Gut ist die Gepäckmenge von zweiundzwanzig Kilo pro..."
 
 
 
 
 
(3,4)
07/2014 07/2014 Crossro... 
insgesamt gut, aber wenig auswahl bei den snacks
"pünkltich und gutes preis-leistungsverhältnis"
 
 
 
 
 
(3,2)
07/2014 07/2014 wmmw22 
Kurz und Gut
"Standard alles ok, ein Gepäckstück inkl."
 
 
 
 
 
(3,5)
07/2014 07/2014 Timmä1904 
Freundlich und nett
"Flug war pünktlich, Preis/leistung super"
 
 
 
 
 
(4,0)
07/2014 07/2014 Christo... 
Freundlich und zuvorkommendes Flugbegleitung
"Das Preis-Leistungsverhältnis ist insgesamt gut, da..."
 
 
 
 
 
(4,0)
07/2014 07/2014 elisakr...
1  2  3  4  5  6  7  8  ...   774  »
User suchten auch

User suchten auch:

  • Airberlin
  • Airberlin.com
  • Airline Berlin
  • Air Berliner
  • Air Belin
  • Aer Berlin
  • Air Berlin Paderborn
  • Air Berlin Frankfurt
  • Air Berlin Düsseldorf
  • Air Berlin München
  • Air Berlin Hamburg
  • Air Berlin buchen
  • Air Berlin Billigflüge

Copyright © 2014 by fluege.de. - Alle Rechte vorbehalten.

Flüge | Airline | Billigflüge | Last Minute Flüge | Flughafen | Flugrouten | Flugzeughersteller | Pauschalreisen | Glossar | Reiseveranstalter | Flugservice | Urlaub | Städtereisen | Billigflieger | Hotelpartner | Partnerprogramm